Steigender Konkurrenz-Kampf unter den Städten

City Initiative Augsburg wird bei „Augsburg Marketing“ integriert

Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der CIA. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Ab 2018 wird der Geschäftssitz der City Initiative Augsburg (CIA) in den Räumen von „Augsburg Marketing“ zu finden sein. Doch was genau bedeutet das für bestehende Strukturen – und was sagt der Geschäftsführer der CIA, Heinz Stinglwagner, dazu? Wir haben nachgefragt.

Künftig wird das Stadtmarketing Augsburg als eigenständige Abteilung bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH angesiedelt. Neben einem deutlich größeren Etat gibt es also auch neue Strukturen. Der Leiter von „Augsburg Marketing“ wird Ekkehard Schmölz. Nun ist klar: Auch die City Initiative Augsburg  wird künftig Teil dieses neuen Konzepts sein.

Energie und kreatives Potential bündeln

Mit diesem Schritt soll ein ganzheitlicher Stadtmarketing-Ansatz geschaffen werden. Gemeinsam mit „Augsburg Marketing“ will die CIA Marketing-Strategien, PR-Aktionen und Events als werbewirksame Instrumente für Augsburg nutzen. „Fakt ist doch: Um weiterhin erfolgreiches Innenstadt-Marketing machen zu können, müssen wir uns zusammentun. Wir müssen gemeinsam langfristig und integriert angelegte Prozesse anstoßen und mittelfristig Maßnahmen realisieren, die für die Stadt prägend sind“, sagt Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der CIA, „Augsburg hat von innen heraus eine Dynamik entwickelt, hat engagierte Bürger und kreatives Potential, welches es jetzt zu bündeln gilt, um die Menschen für unsere Stadt zu begeistern.“

Mitglieds-Beiträge gehen weiter an den CIA Förderverein

„Die Mitglieds-Beiträge der Händler, Gastronomen und Dienstleister der Innenstadt fließen zu 100 Prozent in den CIA Förderverein. Das heißt: jedes CIA-Mitglied und der von Ihnen gewählte Vorstand bestimmt in Zukunft – völlig unabhängig von den Infrastruktur- und Personalkosten – welche Projekte von ‚Augsburg Marketing‘ gefördert werden. Deshalb kann ich nur an alle appellieren, unsere Arbeit weiter zu unterstützten – im Wissen, dass das Geld direkt in Projekte zur Förderung der Innenstadt fließt“, erklärt Stinglwagner weiter.

Heinz Stinglwagner begrüßt den strategischen Schritt

„Durch den Zusammenschluss der städtischen Mitarbeiter aus dem Medien- und Kommunikationsamt, der Wirtschaftsförderung sowie meinem Team und mir als City-Manager zu ‚Augsburg Marketing‘ haben wir mehr Schlagkraft und effizientere Strukturen“, erklärt Stinglwagner, „die Erfahrung und das Know-how meines Teams sind ein Garant dafür, dass wir auch im Jahr 2018 auf Bewährtes nicht verzichten müssen.“ Dazu gehören CIA-Events wie das Straßenkünstler-Festival La Strada, Augsburg Open oder die „Augsburger Sommernächte“. „Augsburg Marketing“ will auch die Aktion „Play me, I'm Yours“ fortsetzen. „Unser ganzes Herzblut hängt auch in Zukunft an der Stadt und den Aktionen, die wir für unsere Partner durchführen und planen“, erklärt Stinglwagner.

Beschluss einstimmig gefallen

Den Prozess, der zur Gründung von „Augsburg Marketing“ geführt hat, hat die CIA von Anfang an mit begleitet. Dies ist auch einer der Gründe, wieso sich die CIA-Mitgliederversammlung einstimmig für den Zusammenschluss ausgesprochen hat. „Die Frage ist, was wir den Veränderungen entgegenzusetzen haben. Die Antwort lautet: gemeinsam nehmen wir den steigenden Konkurrenz-Kampf unter den Städten an. Der Anpassungs-Druck durch die rasante Entwicklung neuer Technologien ist für uns ein Ansporn, um eine moderne und zielgruppenorientierte Kommunikation aufzubauen“, sagt Heinz Stinglwagner.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Steigender Konkurrenz-Kampf unter den Städten

City Initiative Augsburg wird bei „Augsburg Marketing“ integriert

Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der CIA. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Ab 2018 wird der Geschäftssitz der City Initiative Augsburg (CIA) in den Räumen von „Augsburg Marketing“ zu finden sein. Doch was genau bedeutet das für bestehende Strukturen – und was sagt der Geschäftsführer der CIA, Heinz Stinglwagner, dazu? Wir haben nachgefragt.

Künftig wird das Stadtmarketing Augsburg als eigenständige Abteilung bei der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH angesiedelt. Neben einem deutlich größeren Etat gibt es also auch neue Strukturen. Der Leiter von „Augsburg Marketing“ wird Ekkehard Schmölz. Nun ist klar: Auch die City Initiative Augsburg  wird künftig Teil dieses neuen Konzepts sein.

Energie und kreatives Potential bündeln

Mit diesem Schritt soll ein ganzheitlicher Stadtmarketing-Ansatz geschaffen werden. Gemeinsam mit „Augsburg Marketing“ will die CIA Marketing-Strategien, PR-Aktionen und Events als werbewirksame Instrumente für Augsburg nutzen. „Fakt ist doch: Um weiterhin erfolgreiches Innenstadt-Marketing machen zu können, müssen wir uns zusammentun. Wir müssen gemeinsam langfristig und integriert angelegte Prozesse anstoßen und mittelfristig Maßnahmen realisieren, die für die Stadt prägend sind“, sagt Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der CIA, „Augsburg hat von innen heraus eine Dynamik entwickelt, hat engagierte Bürger und kreatives Potential, welches es jetzt zu bündeln gilt, um die Menschen für unsere Stadt zu begeistern.“

Mitglieds-Beiträge gehen weiter an den CIA Förderverein

„Die Mitglieds-Beiträge der Händler, Gastronomen und Dienstleister der Innenstadt fließen zu 100 Prozent in den CIA Förderverein. Das heißt: jedes CIA-Mitglied und der von Ihnen gewählte Vorstand bestimmt in Zukunft – völlig unabhängig von den Infrastruktur- und Personalkosten – welche Projekte von ‚Augsburg Marketing‘ gefördert werden. Deshalb kann ich nur an alle appellieren, unsere Arbeit weiter zu unterstützten – im Wissen, dass das Geld direkt in Projekte zur Förderung der Innenstadt fließt“, erklärt Stinglwagner weiter.

Heinz Stinglwagner begrüßt den strategischen Schritt

„Durch den Zusammenschluss der städtischen Mitarbeiter aus dem Medien- und Kommunikationsamt, der Wirtschaftsförderung sowie meinem Team und mir als City-Manager zu ‚Augsburg Marketing‘ haben wir mehr Schlagkraft und effizientere Strukturen“, erklärt Stinglwagner, „die Erfahrung und das Know-how meines Teams sind ein Garant dafür, dass wir auch im Jahr 2018 auf Bewährtes nicht verzichten müssen.“ Dazu gehören CIA-Events wie das Straßenkünstler-Festival La Strada, Augsburg Open oder die „Augsburger Sommernächte“. „Augsburg Marketing“ will auch die Aktion „Play me, I'm Yours“ fortsetzen. „Unser ganzes Herzblut hängt auch in Zukunft an der Stadt und den Aktionen, die wir für unsere Partner durchführen und planen“, erklärt Stinglwagner.

Beschluss einstimmig gefallen

Den Prozess, der zur Gründung von „Augsburg Marketing“ geführt hat, hat die CIA von Anfang an mit begleitet. Dies ist auch einer der Gründe, wieso sich die CIA-Mitgliederversammlung einstimmig für den Zusammenschluss ausgesprochen hat. „Die Frage ist, was wir den Veränderungen entgegenzusetzen haben. Die Antwort lautet: gemeinsam nehmen wir den steigenden Konkurrenz-Kampf unter den Städten an. Der Anpassungs-Druck durch die rasante Entwicklung neuer Technologien ist für uns ein Ansporn, um eine moderne und zielgruppenorientierte Kommunikation aufzubauen“, sagt Heinz Stinglwagner.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben