B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Bundesverkehrswegeplan: gute Chancen für schwäbische Projekte
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
CSU-Bezirksverband Schwaben

Bundesverkehrswegeplan: gute Chancen für schwäbische Projekte

Alexander Dobrindt und Markus Ferber. Foto: CSU-Bezirksverband Schwaben

Die bayerische Wirtschaft ist auf eine gute Infrastruktur angewiesen. Um diese zu gewährleisten, sind Ausbauten nötig. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur stellt 2016 rund 13 Milliarden Euro hierfür zur Verfügung. Das Geld ist jedoch für die ganze Bundesrepublik gedacht.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans befinden sich mehr angemeldete Projekte als in den kommenden Jahren finanziert werden können. Das ist durch aus üblich. Um eine faire Wahl zu treffen, befinden sich alle eingereichten Vorschläge momentan in der Bewertungsphase, in der auch Nutzen-Kosten-Analysen und Umweltbewertungen berücksichtigt werden. Der endgültige Entschluss soll in den nächsten Monaten dann vom Kabinett beschlossen werden. Auch Bayern hat einige Anliegen eingereicht, Gelder aus dem 13 Milliarden Euro großen Haushaltstopf zu erhalten.

Ferber: „Schwaben ist auf eine leistungsfähige Infrastruktur angewiesen“

Markus Ferber, MdEP und Vorsitzender des CSU Bezirksverbands Schwaben sieht im Infrastrukturausbau eine wesentliche Komponente für die Wirtschaft in der Region. „Schwaben ist auf eine leistungsfähige Infrastruktur angewiesen“, betonte Ferber. Nur so könne der Wohlstand und die Lebensqualität in der Region gesichert werden. Zusammen mit weiteren Mandatsträgern auf allen politischen Ebenen habe sich die schwäbische CSU daher in den vergangen Jahren für den Ausbau von Straße und Schiene stark gemacht. Erfolgreich, wie Markus Ferber bescheinigt. Dabei verwies er auf die aktuellen Anmeldungen zum Bundesverkehrswegplan: Darin enthalten sind viele angemeldete Projekte in Schwaben, die nun aus Bundesmitteln in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen.

Dobrindt sieht gute Chancen für Bayerische Projekte

„Insgesamt wurden rund 450 Projekte aus Bayern angemeldet. Im Zuge des letzten Bundesverkehrswegeplans konnten rund ein Drittel der Gelder wieder in Infrastrukturmaßnahmen nach Bayern fließen, was einen sehr großen Erfolg für unsere Heimat darstellt“, erklärt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in diesem Zuge. Er sieht viele von Bayern angemeldete Projekte in aussichtsreicher Position. „Die wichtigste Herausforderung der künftigen Infrastrukturpolitik ist die Priorisierung von Investitionen. Hier geht es um die Auswahl der Projekte und die Festlegung der Reihenfolge ihrer Realisierung“ so der Bundesminister weiter.

Auf diese Schlüsselprojekte legt Ferber besonderen Wert

Für Schwaben formuliert Markus Ferber zwei Schlüsselprojekte: „Die Bahnstrecke zwischen Ulm und Augsburg muss unverzüglich ausgebaut werden. Auf der europäischen Magistrale von Europa ist genau dieser Streckenabschnitt der Flaschenhals.“ Weiter sei der vierspurige Ausbau der B12 eine unverzichtbare Maßnahme, um zu den Verkehrsadern von A7 und A96 eine leistungsfähige Querverbindung für die Region zu erhalten. Weitere wichtige Maßnahmen in der Region stellen zudem die Bahnstrecke Stuttgart-Ulm-Augsburg und die Bundesstraße B312 dar.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema