6. Meininger’s International Craft Beer Award

Brauerei Riegele mit Craft Beer Award ausgezeichnet

Im Juni erhielt die Augsburger Brauerei den Bundesehrenpreis, nun wurde Riegele mit weiteren Auszeichnungen prämiert. Im Meininger’s Interantional Craft Beer Award schnitt das Unternehmen überdurchschnittlich ab.

Am 17. Juni gab der Meininger Verlag die Gewinner des 6. Meininger’s International Craft Beer Award bekannt. An das Brauhaus Riegele aus Augsburg, das erst kürzlich zum dritten Mal in Folge zu Deutschlands Brauerei des Jahres ernannt wurde, gingen dabei 12 Medaillen. Darunter befanden sich zwei Platin- und acht Gold-Auszeichnungen. Insgesamt wurden bei dem Wettbewerb mehr als 1.200 Biere aus 31 Ländern verkostet.

Zwei Mal Platin und Acht Mal Gold

Beim Meininger’s International Craft Beer Award werden ein ganzes Jahr lang Biere aus aller Welt von internationalen Experten verkostet und nach den Kriterien Geschmack, Optik und Geruch bewertet. Die Besten werden anschließend ausgezeichnet. Die Augsburger Brauerei erhielt die Platin-Medaillen für das Auris 19 und das Riegele Hell Alkoholfrei. Letzteres wurde sogar als bestes alkoholfreies, untergäriges Bier prämiert. Für die Brau-Erzeugnisse Dulcis 12, Noctus 100, Robustus 6, Simco 3, Amaris 50 und Bayerisch Ale 2, für das Jahrgangsbier Magnus 18 sowie für das Augsburger Herrenpils gab es ebenfalls Gold. Mit Silber wurden der Commerzienrat Riegele Privat und das Riegele Feine Urhell honoriert.

Zwei Auszeichnungen innerhalb weniger Wochen

„Es ist uns eine große Ehre, innerhalb von wenigen Wochen nicht nur mit der höchsten Auszeichnung für Qualität, dem Bundesehrenpreis in Gold, gekürt worden zu sein, sondern jetzt auch in einem internationalen Wettbewerb für den Geschmack unserer Biere“, sagt Sebastian Priller-Riegele, Biersommelier-Weltmeister und Brauereichef in 28. Generation. „Ein größeres Lob für unsere Brauer und ihre Arbeit gibt es nicht.“

24 Prozent mehr alkoholfreie Biere

Besonders freut sich Sebastian Priller-Riegele über die Ernennung des Riegele Hell Alkoholfrei zum besten untergärigen alkoholfreien Bier. „Beim diesjährigen Wettbewerb haben die Einsendungen der alkoholfreien Biere um 24 Prozent zugelegt. Dass ausgerechnet unseres die Jury in diesem hart umkämpften Feld überzeugt hat, bestätigt uns darin, unseren Perfektionsgedanken konsequent zu verfolgen!“ 

Über das Brauhaus Riegele

Die Augsburger Familienbrauerei, heute geführt von Dr. Sebastian Priller und Sebastian B. Priller-Riegele, Weltmeister der Biersommeliers 2011, existiert schon seit 1386. Derzeit beschäftigt das Unternehmen knapp über 100 Mitarbeiter. Zum Sortiment gehören neben 14 Traditionsbieren auch zehn Brauspezialitäten sowie das Riegele Michaeli und die Jahrgangsbier-Reihe „Magnus“. Zu seinem Portfolio kann das Brauhaus Riegele außerdem die Limonaden-Marke „Spezi“ zählen. Für den Eishockey-Verein Augsburger Panther braut Riegele ein eigenes Bier „Panther Pur“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
6. Meininger’s International Craft Beer Award

Brauerei Riegele mit Craft Beer Award ausgezeichnet

Im Juni erhielt die Augsburger Brauerei den Bundesehrenpreis, nun wurde Riegele mit weiteren Auszeichnungen prämiert. Im Meininger’s Interantional Craft Beer Award schnitt das Unternehmen überdurchschnittlich ab.

Am 17. Juni gab der Meininger Verlag die Gewinner des 6. Meininger’s International Craft Beer Award bekannt. An das Brauhaus Riegele aus Augsburg, das erst kürzlich zum dritten Mal in Folge zu Deutschlands Brauerei des Jahres ernannt wurde, gingen dabei 12 Medaillen. Darunter befanden sich zwei Platin- und acht Gold-Auszeichnungen. Insgesamt wurden bei dem Wettbewerb mehr als 1.200 Biere aus 31 Ländern verkostet.

Zwei Mal Platin und Acht Mal Gold

Beim Meininger’s International Craft Beer Award werden ein ganzes Jahr lang Biere aus aller Welt von internationalen Experten verkostet und nach den Kriterien Geschmack, Optik und Geruch bewertet. Die Besten werden anschließend ausgezeichnet. Die Augsburger Brauerei erhielt die Platin-Medaillen für das Auris 19 und das Riegele Hell Alkoholfrei. Letzteres wurde sogar als bestes alkoholfreies, untergäriges Bier prämiert. Für die Brau-Erzeugnisse Dulcis 12, Noctus 100, Robustus 6, Simco 3, Amaris 50 und Bayerisch Ale 2, für das Jahrgangsbier Magnus 18 sowie für das Augsburger Herrenpils gab es ebenfalls Gold. Mit Silber wurden der Commerzienrat Riegele Privat und das Riegele Feine Urhell honoriert.

Zwei Auszeichnungen innerhalb weniger Wochen

„Es ist uns eine große Ehre, innerhalb von wenigen Wochen nicht nur mit der höchsten Auszeichnung für Qualität, dem Bundesehrenpreis in Gold, gekürt worden zu sein, sondern jetzt auch in einem internationalen Wettbewerb für den Geschmack unserer Biere“, sagt Sebastian Priller-Riegele, Biersommelier-Weltmeister und Brauereichef in 28. Generation. „Ein größeres Lob für unsere Brauer und ihre Arbeit gibt es nicht.“

24 Prozent mehr alkoholfreie Biere

Besonders freut sich Sebastian Priller-Riegele über die Ernennung des Riegele Hell Alkoholfrei zum besten untergärigen alkoholfreien Bier. „Beim diesjährigen Wettbewerb haben die Einsendungen der alkoholfreien Biere um 24 Prozent zugelegt. Dass ausgerechnet unseres die Jury in diesem hart umkämpften Feld überzeugt hat, bestätigt uns darin, unseren Perfektionsgedanken konsequent zu verfolgen!“ 

Über das Brauhaus Riegele

Die Augsburger Familienbrauerei, heute geführt von Dr. Sebastian Priller und Sebastian B. Priller-Riegele, Weltmeister der Biersommeliers 2011, existiert schon seit 1386. Derzeit beschäftigt das Unternehmen knapp über 100 Mitarbeiter. Zum Sortiment gehören neben 14 Traditionsbieren auch zehn Brauspezialitäten sowie das Riegele Michaeli und die Jahrgangsbier-Reihe „Magnus“. Zu seinem Portfolio kann das Brauhaus Riegele außerdem die Limonaden-Marke „Spezi“ zählen. Für den Eishockey-Verein Augsburger Panther braut Riegele ein eigenes Bier „Panther Pur“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben