B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Borscheid + Wenig ausgezeichnet
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Borscheid + Wenig GmbH

Borscheid + Wenig ausgezeichnet

 Klaus Jasper, Norbert Borscheid, Carlo Wenig, Markus Ferber, Dr. Otto Wiesheu, Dr. Hans Reichhart Foto: Matthias Götz

Wer sich in herausragender Weise für den eigenen Wirtschaftsstandort stark macht, der verdient eine ganz besondere Auszeichnung. Der Anton-Jaumann-Innovations-Preis würdigt dieses Engagement von Unternehmen für eine Region. Borscheid + Wenig ist eines dieser Unternehmen, die sich für die Region engagieren. Dafür wurde das Unternehmen nun ausgezeichnet.

Borscheid + Wenig ist ein innovatives mittelständisches Unternehmen, das ausbildet, Mitarbeiter fördert und sich in herausragender Weise um den Wirtschaftsstandort Bayerisch-Schwaben verdient macht. Jetzt durfte sich die in Diedorf bei Augsburg ansässige Borscheid + Wenig GmbH über den Anton-Jaumann-Innovations-Preis freuen. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Jungen Union Schwaben verliehen und erinnert an den früheren Bayerischen Wirtschaftspolitiker und Entwickler des Mittelstandsförderungsgesetzes, Anton Jaumann.

Preisgeld kommt der Ausbildung zugute

Der Bayerische Staatsminister a. D. Dr. Otto Wiesheu überreichte die mit 1.500 Euro dotierte Auszeichnung am 07. Juli 2012 im Rahmen eines Festaktes in Kaufbeuren. Den Anton-Jaumann-Innovations-Preis nahmen Norbert Borscheid und Carlo Wenig, Geschäftsführer von Borscheid + Wenig, entgegen. Den Vergabe-Statuten zufolge soll das Preisgeld im Ausbildungsbereich des Kunststoff verarbeitenden Unternehmens investiert werden.

Hohes Niveau und natürlich Herzblut

Carlo Wenig engagiert sich, mit Unterstützung von Sven Borscheid sowie seiner Töchter Melissa und Saskia Wenig, seit langem für ein professionelles Ausbildungswesen im eigenen Hause. In seinem Dank an die Verantwortlichen würdigte Carlo Wenig den gezielten Verwendungszweck der Prämie, der mit dem Anton-Jaumann-Innovations-Preis verbunden ist: „Dahinter steht das Wissen, dass Unternehmer nichts Klügeres tun können, als sich auf hohem Niveau und mit einem beträchtlichen Maß an Herzblut um ihre Auszubildenden zu kümmern, wenn ihnen an qualifiziertem Fachkräfte-Nachwuchs sowie einer weiterhin erfolgreichen Zukunft ihres Unternehmens gelegen ist! Das Preisgeld werden wir daher sehr gerne den Ausbildungsmaßnahmen für die 24 jungen Leute, die bei uns technische und kaufmännische Berufe erlernen, zukommen lassen!“

Ein gefragter Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb

Die Vergabe des diesjährigen Anton-Jaumann-Innovations-Preises erfolgte durch eine unabhängige, hochkarätig besetzte Jury, zu der beispielsweise die Präsidenten der IHK und der Handwerkskammer Schwaben, die Rektoren der Hochschulen in Augsburg und Neu-Ulm sowie MdEP Markus Ferber gehörten. Mit ihrer Entscheidung für Borscheid + Wenig würdigt die Jury die hervorragenden und innovativen Leistungen des Familienunternehmens. Borscheid + Wenig hat seit 1961 mit großer Standorttreue und stetem Wachstum zum Erhalt und Ausbau des bayerisch-schwäbischen Wirtschaftsraums beigetragen. Das international operierende Unternehmen aus Diedorf ist auf dem Gebiet der Kunststoffverarbeitung mit rund 400 Mitarbeitern und hochmodernem Maschinenpark hauptsächlich für die Automobilindustrie tätig. Neben seiner Bedeutung als gefragter Arbeitgeber hat sich Borscheid + Wenig auch als engagierter Ausbildungsbetrieb einen Namen gemacht.

Artikel zum gleichen Thema