B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Bezirkstagspräsident feiert seinen 60. Geburtstag
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bezirk Schwaben

Bezirkstagspräsident feiert seinen 60. Geburtstag

„Suaviter in modo, fortiter in re“. Der Bezirkstagspräsidenten Jürgen Reichert feierte seinen 60. Geburtstag.

Im Kreis enger politischer Weggefährten und mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Bezirks Schwaben feierte nun Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert seinen 60. Geburtstag. Als Ehrengäste waren neben den Bezirksrätinnen und Bezirksräten auch Vertreter der schwäbischen kommunalen Spitzenverbände, darunter Kaufbeurens Oberbürgermeister und Bezirksrat Stefan Bosse, Höchstädts Bürgermeisterin Hildegard Wanner, Regierungspräsident Karl Michael Scheufele sowie der Präsident des Verbandes der Bayerischen Bezirke, Manfred Hölzlein, anwesend.

Reichert ist eine Bereicherung für Schwaben

Vertreter der mit dem Bezirk verbundenen kulturellen Einrichtungen, der Wohlfahrtsverbände und der Bezirkskliniken Schwaben zeigten mit ihrer Anwesenheit die vielfältige Vernetzung Reicherts in der Region. Bezirkstagsvizepräsident Alfons Weber hob in seiner sehr persönlichen Rede hervor, Jürgen Reichert sei „ein Glücksfall für dieses wichtige politische Ehrenamt – ein Sozialmanager, der betriebswirtschaftliches Können mit tiefen Werten und dem Bewusstsein, dass wir für die Menschen da sind, vereint“. Dass Schwaben eine liebenswerte Heimat sei, sei auch Reicherts Verdienst. Dies bestätigte ebenfalls Verbandspräsident Manfred Hölzlein. „Im Kreis der Bezirkstagspräsidenten sind wir froh, dass Jürgen Reichert dabei ist – er ist die Stimme, die bei allen Sparzwängen dafür eintritt, dass wir auch unsere Verpflichtungen für behinderte und pflegebedürftigen Menschen ernst nehmen“. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirks würdigte Alfred Schneid, Direktor der Hauptverwaltung, den klaren Führungsstil Reicherts, der sich beschreiben lasse mit „suaviter in modo, fortiter in re – stark in der Sache, angenehm in der Art“. Der vorbildliche Kommunikationsstil sorge für eine gute Arbeitsatmosphäre nicht nur in der Verwaltung, sondern auch im Bezirkstag, wo selbst schwierige Probleme in sachliche Lösungen mündeten.  

Artikel zum gleichen Thema