B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
BEW in Schwabmünchen: 60 Jahre Wasserkraft an der Wertach
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Lechwerke AG

BEW in Schwabmünchen: 60 Jahre Wasserkraft an der Wertach

60 Jahre Wasserkraft in Schwabmünchen. Foto: LEW / Christina Bleier
60 Jahre Wasserkraft in Schwabmünchen. Foto: LEW / Christina Bleier

Die Bayerischen Elektrizitätswerke (BEW) begingen 60-jähriges Jubiläum des Wasserkraftwerks in Schwabmünchen. Dazu lud das Unternehmen am Samstag, den 15. Oktober, zu Feierlichkeiten ein.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Das Kraftwerk in Schwabmünchen ging 1956 als erstes von insgesamt fünf Wasserkraftwerken an der unteren Wertach ans Netz. Seit der Inbetriebnahme wurden hier rund 660 Millionen Kilowattstunden klimafreundlicher Strom in der Region erzeugt. Alle fünf Kraftwerke erzeugen jährlich rund 58 Millionen Kilowattstunden CO2-freien Strom. Rein rechnerisch könne so etwa 17.000 Haushalte ganzjährig versorgt werden.

Wasserkraftwerk diente zuerst nicht der Stromgewinnung

Die Wasserkraftwerke dienten ursprünglich jedoch einem anderen Zweck. Die Begradigung der Wertach im 19. Jahrhundert hatte im Laufe der Jahrzehnte zu gravierenden Fehlentwicklungen geführt. Der Grundwasserspiegel im Wertach-Tal war stark abgesunken. Auwälder und Felder am Fluss versteppten zusehends. „Mit sogenannten Stützschwellenkraftwerken wie in Schwabmünchen, die das Flusswasser aufstauen und damit die Fließgeschwindigkeit reduzieren, konnten diese Fehlentwicklungen korrigiert werden. Zugleich hat sich mit den Kraftwerken der Hochwasserschutz verbessert“, erklärt BEW-Geschäftsführer Prof. Dr. Frank Pöhler.

BEW: „Vorbildcharakter über die Region hinaus“

Weitere Anforderungen wie der Klimaschutz oder die ökologische Verbesserung der Flüsse kamen verstärkt dazu. „Heute stehen für uns die Verbindung von Ökonomie und Ökologie und neue Wege der Zusammenarbeit im Mittelpunkt“, sagt Prof. Dr. Frank Pöhler. „Die erfolgreichen Projekte an der unteren Wertach wie etwa der Bau von naturnahen Fischwanderhilfen bestätigen uns in diesem Ansatz. Dabei setzen wir auf eine enge Kooperation mit Verbänden, Behörden, Wissenschaft und den Bürgern vor Ort. Die Flussentwicklung in den letzten Jahren hat Vorbildcharakter über die Region hinaus.“

Tag der offenen Tür ermöglicht Blick ins Wasserwerk

Anlässlich des Jubiläums veranstalteten die BEW zudem einen Tag der offenen Tür und präsentierten eine aktualisierten Neuauflage des Buches „Die Wertach – Flussentwicklung an der unteren Wertach und das Sanierungsprojekt ‚Wertach vital‘. Wasserbau. Natur. Naherholung.“. Außerdem konnten alle Besucher einen Blick ins 60 Jahre alte Wasserkraftwerk werfen. Eine Ausstellung informierte über die Flussentwicklung an der unteren Wertach und zu aktuelle Projekte der BEW. Darüber hinaus wurden Führungen entlang der Fischwanderhilfe und Bootsfahrten auf der Wertach angeboten.

Die Bayerische Elektrizitätswerke GmbH

Die Bayerische Elektrizitätswerke GmbH (BEW) ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Augsburger Lechwerke AG. BEW unterhält und betreibt 36 Wasserkraftwerke an Donau, Günz, Iller, Lech und Wertach und gehört damit zu den führenden Wasserkraftwerks-Betreibern in Bayern. Das Unternehmen erzeugt jährlich rund eine Milliarde Kilowattstunden Strom aus regenerativer Wasserkraft. BEW beschäftigt rund 150 Mitarbeiter. Der Unternehmenssitz liegt in Augsburg.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema