Einspuriger Verkehr

B17 zwischen Königsbrunn und Inningen wieder einspurig

Symbolbild: Die Bauarbeiten auf der B 17 sind beendet. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Ab dem 28. Mai muss die vor erst drei Jahren gebaute Asphaltdecke der Bundesstraße 17 in diesem Streckenabschnitt erneuert werden. Die Arbeiten sollen rund eine Woche dauern.

Zwischen den Anschlussstellen Königsbrunn-Süd und Göggingen/Haunstetten-Nord in Fahrtrichtung Augsburg ist die B17 wieder Baustelle. Dort erneuert die Baufirma im Rahmen der Gewährleistung die Asphaltdecke, die vor wenigen Jahren gebaut wurde. Die zusätzliche Maßnahme ist notwendig, da die Fahrbahn nicht die vorgeschriebenen Griffigkeitswerte aufweist.

Sechs Kilometer langer Streckenabschnitt betroffen

Die vorbereitenden Maßnahmen für die notwendige Baustellen-Verkehrsführung ist bereits abgeschlossen. So wurde der Verkehr bereits am Samstag, 26. Mai, umgelegt und auf je eine Fahrspur pro Richtung reduziert. Im Zuge der Maßnahme werden die obersten vier Zentimeter der Asphaltdecke abgefräst und neu eingebaut. Insgesamt ist ein Streckenabschnitt von rund sechs Kilometern betroffen. Die Maßnahme soll voraussichtlich eine Woche dauern. Der Abschluss ist für Samstag, den 2. Juni, geplant. Bis zum Abschluss der Bauarbeiten, verbleibt der gesamte Verkehr auf der stadtauswärtigen Fahrbahn. 

Umleitungen sind ausgeschildert

Im Zuge der Arbeiten ist mit Behinderungen zu rechnen. An der Anschlussstelle Königsbrunn Nord und an der Anschlussstelle Inningen/Haunstetten Süd ist das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Augsburg nicht möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Anschlussstellen Königsbrunn Süd und Anschlussstelle Messe umgeleitet. Das Staatliche Bauamt Augsburg bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Geduld und Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

Sperrung in Augsburg

Auch innerhalb der Stadt kommt es zu Behinderungen. So wird die Heinestraße in Richtung Alter Heuweg ab der Eichendorfstraße für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht gesperrt. Der Abschnitt wird ab Montag, 28. Mai, für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt sein. Auch der nördliche Gehweg der Heinestraße ist in dieser Zeit wegen Baumpflege- und Baumfällarbeiten nicht zugänglich. Die Fußgänger werden gebeten bereits an der Einmündung Herrenbachstraße beziehungsweise Alter Heuweg den Gehweg zu wechseln. Während den Arbeitszeiten stehen jedoch zusätzlich Warn- und Sicherungsposten an der Arbeitsstelle bereit.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Einspuriger Verkehr

B17 zwischen Königsbrunn und Inningen wieder einspurig

Symbolbild: Die Bauarbeiten auf der B 17 sind beendet. Foto: Isabell Walter/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Ab dem 28. Mai muss die vor erst drei Jahren gebaute Asphaltdecke der Bundesstraße 17 in diesem Streckenabschnitt erneuert werden. Die Arbeiten sollen rund eine Woche dauern.

Zwischen den Anschlussstellen Königsbrunn-Süd und Göggingen/Haunstetten-Nord in Fahrtrichtung Augsburg ist die B17 wieder Baustelle. Dort erneuert die Baufirma im Rahmen der Gewährleistung die Asphaltdecke, die vor wenigen Jahren gebaut wurde. Die zusätzliche Maßnahme ist notwendig, da die Fahrbahn nicht die vorgeschriebenen Griffigkeitswerte aufweist.

Sechs Kilometer langer Streckenabschnitt betroffen

Die vorbereitenden Maßnahmen für die notwendige Baustellen-Verkehrsführung ist bereits abgeschlossen. So wurde der Verkehr bereits am Samstag, 26. Mai, umgelegt und auf je eine Fahrspur pro Richtung reduziert. Im Zuge der Maßnahme werden die obersten vier Zentimeter der Asphaltdecke abgefräst und neu eingebaut. Insgesamt ist ein Streckenabschnitt von rund sechs Kilometern betroffen. Die Maßnahme soll voraussichtlich eine Woche dauern. Der Abschluss ist für Samstag, den 2. Juni, geplant. Bis zum Abschluss der Bauarbeiten, verbleibt der gesamte Verkehr auf der stadtauswärtigen Fahrbahn. 

Umleitungen sind ausgeschildert

Im Zuge der Arbeiten ist mit Behinderungen zu rechnen. An der Anschlussstelle Königsbrunn Nord und an der Anschlussstelle Inningen/Haunstetten Süd ist das Auf- und Abfahren in Fahrtrichtung Augsburg nicht möglich. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Anschlussstellen Königsbrunn Süd und Anschlussstelle Messe umgeleitet. Das Staatliche Bauamt Augsburg bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Geduld und Verständnis für die auftretenden Behinderungen.

Sperrung in Augsburg

Auch innerhalb der Stadt kommt es zu Behinderungen. So wird die Heinestraße in Richtung Alter Heuweg ab der Eichendorfstraße für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht gesperrt. Der Abschnitt wird ab Montag, 28. Mai, für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt sein. Auch der nördliche Gehweg der Heinestraße ist in dieser Zeit wegen Baumpflege- und Baumfällarbeiten nicht zugänglich. Die Fußgänger werden gebeten bereits an der Einmündung Herrenbachstraße beziehungsweise Alter Heuweg den Gehweg zu wechseln. Während den Arbeitszeiten stehen jedoch zusätzlich Warn- und Sicherungsposten an der Arbeitsstelle bereit.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben