36.000 Quadratmeter-Neubau

Autohaus Reisacher verlässt den Standort an der Wertachbrücke

Das Autohaus Reisacher verlässt den Standort an der Wertachbrücke. Foto: Autohaus Reisacher GmbH
Das Familienunternehmen Reisacher wächst zusammen. Bis Anfang 2020 will das Autohaus seine drei Standorte in Göggingen, Lechhausen und an der Wertachbrücke in einem Neubau in der Ammannstraße in Augsburg-Lechhausen bündeln.

Dort soll ein 36.000 Quadratmeter großes innovatives Autohaus entstehen. Im Zuge dieses Zusammenschlusses, hat der Reisacher-Standort an der Wertachbrücke seine Räumlichkeiten bereits verlassen und ist an die Niederlassung nach Göggingen gezogen. Ab Mitte August ist das bisherige Autohaus an der Wertachbrücke dann in der Bergiusstraße 9 zu finden. Dort wurde für die Marken MINI und BMW Motorrad eine Übergangslösung geschaffen.

Neubau im Augsburger Stadtteil Lechhausen

Das neue Reisacher Autohaus in der Ammannstraße wird eines der größten BMW-Häuser in ganz Deutschland werden. Es befindet sich in Sichtweite des Stammhauses der Augsburger Allgemeinen. Geplant ist eine spektakuläre Architektur mit mehreren Gebäuden. So sollen neben Verkaufs- und Ausstellungsräumen auch unter anderem eine Gebrauchtwagen-Welt, ein MINI-Haus, eine Motorradwelt und eine Werkstatt entstehen.

An die Wertachbrücke zieht das Leonardo Royal Hotel

Mit dem Umzug schafft das Autohaus Platz für das geplante Leonardo Royal Hotel an der Wertachbrücke. Bereits im Januar 2018 wurde bekanntgegeben, dass die bekannte Hotelkette dort einen neuen Standort errichten will. Die Eröffnung ist für  Ende 2019 geplant. „Wir freuen uns, dass wir künftig auch in Augsburg, einem wirtschaftlich sehr gut aufgestellten Standort mit überregionalem Einzugsbereich, vertreten sein werden“, sagte Daniel Roger, Managing Director Fattal Hotels Europe & UK, im Januar. Überzeugt haben auch die Nähe zur Innenstadt sowie die gute Verkehrsanbindung. Das 4-Sterne-Hotel soll auf sieben Stockwerken insgesamt 235 Zimmer inklusive Suiten umfassen.

Münchner  Hubert Haupt Immobilien verantwortet den Bau

Die Leonardo Hotels sind bereits mit über 130 Standorten einer der führenden Hotelbetreiber in Europa. Mit der Entscheidung, in Augsburg einen Standort zu eröffnen, hält die Hotelgruppe an ihrer Expansionsstrategie fest. Für die Entwicklung und Fertigstellung des Objekts ist die Hubert Haupt Immobilien Holding aus München verantwortlich. Sie ist auch der Eigentümer. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
36.000 Quadratmeter-Neubau

Autohaus Reisacher verlässt den Standort an der Wertachbrücke

Das Autohaus Reisacher verlässt den Standort an der Wertachbrücke. Foto: Autohaus Reisacher GmbH
Das Familienunternehmen Reisacher wächst zusammen. Bis Anfang 2020 will das Autohaus seine drei Standorte in Göggingen, Lechhausen und an der Wertachbrücke in einem Neubau in der Ammannstraße in Augsburg-Lechhausen bündeln.

Dort soll ein 36.000 Quadratmeter großes innovatives Autohaus entstehen. Im Zuge dieses Zusammenschlusses, hat der Reisacher-Standort an der Wertachbrücke seine Räumlichkeiten bereits verlassen und ist an die Niederlassung nach Göggingen gezogen. Ab Mitte August ist das bisherige Autohaus an der Wertachbrücke dann in der Bergiusstraße 9 zu finden. Dort wurde für die Marken MINI und BMW Motorrad eine Übergangslösung geschaffen.

Neubau im Augsburger Stadtteil Lechhausen

Das neue Reisacher Autohaus in der Ammannstraße wird eines der größten BMW-Häuser in ganz Deutschland werden. Es befindet sich in Sichtweite des Stammhauses der Augsburger Allgemeinen. Geplant ist eine spektakuläre Architektur mit mehreren Gebäuden. So sollen neben Verkaufs- und Ausstellungsräumen auch unter anderem eine Gebrauchtwagen-Welt, ein MINI-Haus, eine Motorradwelt und eine Werkstatt entstehen.

An die Wertachbrücke zieht das Leonardo Royal Hotel

Mit dem Umzug schafft das Autohaus Platz für das geplante Leonardo Royal Hotel an der Wertachbrücke. Bereits im Januar 2018 wurde bekanntgegeben, dass die bekannte Hotelkette dort einen neuen Standort errichten will. Die Eröffnung ist für  Ende 2019 geplant. „Wir freuen uns, dass wir künftig auch in Augsburg, einem wirtschaftlich sehr gut aufgestellten Standort mit überregionalem Einzugsbereich, vertreten sein werden“, sagte Daniel Roger, Managing Director Fattal Hotels Europe & UK, im Januar. Überzeugt haben auch die Nähe zur Innenstadt sowie die gute Verkehrsanbindung. Das 4-Sterne-Hotel soll auf sieben Stockwerken insgesamt 235 Zimmer inklusive Suiten umfassen.

Münchner  Hubert Haupt Immobilien verantwortet den Bau

Die Leonardo Hotels sind bereits mit über 130 Standorten einer der führenden Hotelbetreiber in Europa. Mit der Entscheidung, in Augsburg einen Standort zu eröffnen, hält die Hotelgruppe an ihrer Expansionsstrategie fest. Für die Entwicklung und Fertigstellung des Objekts ist die Hubert Haupt Immobilien Holding aus München verantwortlich. Sie ist auch der Eigentümer. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben