B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Quantron AG erhält bis zu 50 Millionen Euro und gründet Wasserstoff-Allianz
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Finanzierungsrunde

Augsburger Quantron AG erhält bis zu 50 Millionen Euro und gründet Wasserstoff-Allianz

NEA Group MD Jens Wulff und die Quantron AG Vorstandsmitglieder Andreas Haller sowie Michael Perschke geben Investition und Zusa
NEA Group MD Jens Wulff und die Quantron AG Vorstandsmitglieder Andreas Haller sowie Michael Perschke geben Investition und Zusammenarbeit bekannt. Foto: Quantron AG

In einer Finanzierungsrunde konnte der Hersteller zwei Branchenpartner von einer Investition überzeugen. Welche Unternehmen sich damit eine Minderheitsbeteiligung an der Quantron AG aus Augsburg sicherten.

Der weltweit führende Brennstoffzellen-Experte Ballard Power Systems Inc. aus Kanada und der deutsche Wasserstoffanlagenspezialist Neumann & Esser investieren in die Quantron AG. Bei einer Unternehmensbewertung von 250 Millionen Euro erwirbt Neumann & Esser eine Minderheitsbeteiligung und sichert sich zudem eine Option für ein weiteres Investment. Ballard Power erwirbt ebenfalls eine Minderheitsbeteiligung im einstelligen Millionen-Bereich.  Zudem schließt das Unternehmen eine Entwicklungskooperation mit Quantron aus Augsburg. Diese soll die Markteinführung von Brennstoffzellen-Trucks mit bis zu 4 Plattformen in den nächsten 12 Monaten beschleunigen. Zu dritt gründen die drei Parteien außerdem die „Hydrogen Alliance 360“

Basis für eine nachhaltige Mobilitätswende geschaffen

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neumann & Esser setzt einen seiner Schwerpunkte auf Produkte und Dienstleistungen rund um Wasserstoff. Ein wesentlicher Teil des Produktportfolios konzentriert sich daher auf die Erzeugung und Nutzung von klimaneutralem Wasserstoff. Die weltweit agierende Firmengruppe trägt zur Hydrogen Alliance mit der Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur bei. Dies soll die Voraussetzung für eine Transformation des auf fossilen Brennstoffen basierenden Öl & Gas Sektors zu einer nachhaltigen Wirtschaft mit klimaneutralem Wasserstoff schaffen. „Um der steigenden Nachfrage nach Wasserstoff in diesem Sektor Rechnung zu tragen, kombinieren wir mit unserer strategischen Partnerschaft Infrastruktur-Know-how mit Brennstoffzellen-Fahrzeugtechnologie zu einem Ökosystem“, sagen Stefanie und Alexander Peters, Managing Partners von Neumann & Esser.

Zero-Emisson-Lösungen als gemeinsames Ziel

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Investition von Ballard dient dazu, die Entwicklung von Brennstoffzellen-Fahrzeugplattformen im Rahmen eines Joint Development Agreements zu unterstützen. Der kanadische Partner wird der exklusive Brennstoffzellenlieferant von Quantron für diese Lkw-Plattformen sein. Randy McEwen, CEO von Ballard Power Solutions, erläutert die Motivation hinter seinem Engagement: „Wir wissen, dass die Güterlogistik in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zunehmen wird und damit auch die Treibhausgasemissionen, es sei denn, wir haben marktgerechte Zero-Emission-Lösungen.“

Erster Partner der Allianz bereits gefunden

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als wichtiger Partner der Hydrogen Alliance ist die Deutsche Tamoil / HEM als erster Tankstellenbetreiber beigetreten. Gemeinsam mit Quantron werde die Realisierbarkeit von H2-Tankstellen entlang ihrer mehr als 400 Tankstellen in Deutschland geprüft. Diese sollen in einem gestaffelten Prozess mit H2-Tankmöglichkeiten aufgerüstet werden.

Artikel zum gleichen Thema