B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Designkaufhaus „Zwischenzeit“ eröffnet wieder
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Innenstadt

Augsburger Designkaufhaus „Zwischenzeit“ eröffnet wieder

Das Designkaufhaus Zwischenzeit in der Annastraße 16. Foto: Michael Richter

Das Designkaufhaus „Zwischenzeit“, das sich in der Augsburger Annastraße findet, lockt in der kalten Jahreszeit wieder mit regionalen Produkten. Was genau in der „Zwischenzeit“ bis Ende des Jahres zu finden ist.

Die Annastraße 16 verwandelt sich ab dem 31. Oktober wieder in das Designkaufhaus „Zwischenzeit“. Bis zum 23. Dezember können die Passanten hier regionale, upgecycelte beziehungsweise fair produzierte Angebote entdecken – von Schmuck über Mode bis hin zu besonderen Papeteriegeschenken, Plüschtieren und individuellen Lebensmittelkreationen. Die urbane Experimentierplattform „Zwischenzeit“ ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg und Augsburg Marketing. Die Idee dahinter ist einfach erklärt: 15 Jungunternehmer teilen sich eine Verkaufsfläche und präsentieren gemeinsam ihre Produkte, die in Augsburg oder der Region entworfen oder produziert werden.

Erfahrung im stationären Handel sammeln

Auf die Innenstadtbesucher wartet auch in diesem Jahr wieder eine abwechslungsreiche Auswahl an nachhaltigen, kreativen und einmaligen Produkten. Dabei spielen jedoch nicht allein die Ringe, Tees, Schals oder Taschen, die es zu kaufen gibt, eine wichtige Rolle, sondern auch die Erfahrung der Teilnehmer. Acht von ihnen sind zum ersten Mal Teil des „Zwischenzeit“-Teams, alle anderen waren bereits im vergangenen Jahr dabei. Warum das so wichtig ist, erklärt Christiane Possmayer von Pepperprint Creations: „Viele von uns haben bislang ihre Produkte nur online vertrieben und keine Erfahrung im stationären Handel. Jeden von uns bringt das Designkaufhaus weiter – den Neueinsteigern können wir alte Hasen bei alltäglichen Fragen oft weiterhelfen, aber auch wir können immer noch Neues lernen und uns gegenseitig inspirieren. Und gemeinsam zeigen wir, wie facettenreich Augsburg ist und welche tollen, nachhaltigen Produkte es bei uns in der Stadt gibt.“ 

Augsburger Vielfalt in der Innenstadt

In dem Kaufhaus „Zwischenzeit“ soll das Shoppen für Innenstadtbesucher zum urbanen Erlebnis werden. Und dieses Erlebnis werde immer wichtiger, wie Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing, erklärt: „Innenstädte dienen in den meisten Fällen nicht mehr nur der reinen Versorgung, sondern sollen identitätsstiftend sein. Gefragt sind eigene Geschichten und individuelle Werte – Dinge, die in den letzten Jahrzehnten in den meisten Innenstädten an den Rand oder in Nischen gedrängt wurden. Das ‚Zwischenzeit‘ macht genau dies erlebbar – egal, ob man einfach nur zum Stöbern vorbeischaut oder gleich für die ganze Familie Weihnachtsgeschenke einkauft. Aus seinen Erfahrungen aus dem Vorgänger-Pop-Up-Konzept heraus, hat zum Beispiel das Degree ein eigenes Ladengeschäft eröffnet und trägt so zum Erlebnis Innenstadt bei. Ich hoffe, dass dies auch für die diesjährigen Teilnehmer möglich sein wird und sie auch in Zukunft Teil der Augsburger Vielfalt sind.“

Mit Zuversicht und Kreativität dem Strukturwandel begegnen

Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg, Dr. Wolfgang Hübschle, betont: „Die Innenstadt ist eine wichtige Säule für Augsburg, in der es Strukturwandel immer gab und geben wird. Unsere Aufgabe ist es, diesen mit Zuversicht und Vertrauen anzugehen und für die Stadt und alle Augsburger zu gestalten. Dafür braucht es kreative Impulsgeber: Die Stadtgesellschaft, aber auch Macher, die diese Ideen umsetzen. In meinem Fall habe ich nicht nur mein eigenes Team hinter mir, sondern zusätzlich mit Augsburg Marketing einen starken Partner, als Bindeglied zwischen Handel, Gastro und Kunden. Das ‚Zwischenzeit‘ zeigt, dass wir alle erfolgreicher sind, wenn wir Hand in Hand arbeiten – ein Grundsatz, den wir auch zukünftig leben und umsetzen.“  

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema