B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Bahnhof geht in die Winterpause: So geht es 2016 weiter
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtwerke Augsburg Holding GmbH (swa)

Augsburger Bahnhof geht in die Winterpause: So geht es 2016 weiter

2016 wird dort das Tunnelbauwerk mit Bodenplatten, Wände und Decken betoniert. Foto: swa / Thomas Hosemann
2016 wird dort das Tunnelbauwerk mit Bodenplatten, Wände und Decken betoniert. Foto: swa / Thomas Hosemann

Im kommenden Jahr sollen die Tunnelabschnitte im Osten und Westen des Hauptbahnhofs fertig werden.

Die Baugrube am Augsburger Hauptbahnhof ist fertig, melden die Stadtwerke Augsburg. Rechtzeitig vor den Feiertagen haben die Bagger an der Tunnelbaustelle im Westen des Hauptbahnhofs ihre Arbeiten abgeschlossen. Bis zu 14 Meter tief haben sie die rund 70 Meter lange Baugrube für den Straßenbahntunnel und die Wendeschleife unter den Gütergleisen sowie den 50 Meter langen Einschnitt in den Hang an der Rosenaustraße ausgehoben.

Zeitplan für den Augsburger Hauptbahnhof im kommenden Jahr

Ab Februar 2016 gehen die Arbeiten am Projekt Augsburg City Hauptbahnhof weiter. Ende Mai hatten die Arbeiten im Bereich des Güterbahnhofs begonnen. Vom Sebastian-Buchegger-Platz an der Rosenaustraße bis zu den Personenbahnsteigen sind auf rund 120 Meter 123 Betonbohrpfähle sowie 220 Stahlträger gesetzt, 12 Behelfsbrücken für Gütergleise eingebaut und rund 60.000 Kubikmeter Erde ausgebaggert worden.

2016 wird in die Baugrube das eigentliche Tunnelbauwerk betoniert. Im Februar beginnen die Vorarbeiten. Bis Ende 2016 wird das Bauwerk mit Bodenplatten, Wänden und Decken in Abschnitten fertig gestellt. Darüber wird das Erdreich nach und nach aufgeschüttet und die Gütergleise an der Oberfläche wieder in Betrieb genommen. So entsteht von der Rosenaustraße Richtung Hauptbahnhof zunächst ein etwa 50 Meter langer Einschnitt in den Hang bis zur eigentlichen Tunneleinfahrt. Rund 70 Meter lange ist der anschließende Tunnelabschnitt samt Wendeschleife bis zu den Personengleisen.

Im Osten rückt der Tunnel bis ans Bahnhofsgebäude vor

Und auch im Osten des Hauptbahnhofs, auf dem Vorplatz, geht es 2016 mit den Arbeiten für das Projekt Augsburg City Hauptbahnhof weiter. Dort ist der Tunnel bis etwa 30 Meter vor das Bahnhofsgebäude bereits im Rohbau fertig: Eine 120 Meter lange Auf- und Abfahrtsrampe für die Straßenbahnen in der Halderstraße und der anschließende, ebenfalls rund 120 Meter lange Tunnelabschnitt unter dem Bahnhofsvorplatz.

Im Frühjahr, voraussichtlich ab März 2016, beginnen die ersten Arbeiten für das restliche, etwa 30 Meter lange Tunnelstück bis zum Bahnhofsgebäude. Dann wird auch der Bahnhofsvorplatz wieder neu geordnet, der Taxistand verlegt und die Parkfläche wieder reduziert. Bis Mitte 2016 wird die bis zu 16 Meter tiefe Baugrube ausgehoben sein. Bis Jahresende wird darin das Tunnelbauwerk mit Bodenplatte, Wänden und Decke betoniert. 2017 wird dann der Tunnel unter dem Bahnhofsgebäude hindurch weitergebaut.

Das Projekt Augsburg City Hauptbahnhof

Mit der Straßenbahnhaltestelle unter den Bahnsteigen der DB sollen am Hauptbahnhof Zug und Straßenbahn optimal auf kurzen Wegen und barrierefrei verknüpft werden. Der Straßenbahntunnel führt unter dem Hauptbahnhof durch, vom Bahnhofsvorplatz im Osten bis zum Buchegger-Platz an der Rosenaustraße im Westen. Direkt unter den Bahnsteigen der DB entsteht im ersten Untergeschoß die Verteilerebene, die die Funktion der jetzigen Bahnsteigunterführung übernimmt, aber deutlich breiter und großzügiger sein wird. Darunter, im zweiten Untergeschoß, entsteht die Straßenbahnhaltestelle. Alle Ebenen, von der Straßenbahnhaltestelle über die Verteilerebene bis zu den Bahnsteigen der DB sind mit Rolltreppen und Aufzügen barrierefrei verbunden.

Das Projekt Augsburg City Hauptbahnhof ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadtwerke Augsburg, Stadt Augsburg und Deutsche Bahn. 2022 soll der Straßenbahntunnel samt Haltestelle unter dem Hauptbahnhof in Betrieb gehen. Die Investitionskosten belaufen sich auf 143,5 Millionen Euro zuzüglich allgemeiner Baupreissteigerungen, fünf Millionen Euro Kostenpuffer sowie Nebenkosten etwa für das Projektmanagement. Das Projekt wird mit dem Höchstsatz von 83 Prozent der förderfähigen Kosten von Bund und Land bezuschusst. In den zusätzlichen Bahnsteig F für den Regio-Schienen-Takt und die Modernisierung insbesondere bahntechnischer Anlagen investiert die Deutsche Bahn in Augsburg zusätzlich über 100 Millionen Euro.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema