B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburger Arbeitsgerichts-Direktor Sebastian Klaus verabschiedet
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Amtswechsel

Augsburger Arbeitsgerichts-Direktor Sebastian Klaus verabschiedet

 Sebastian Klaus. Foto: privat

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Rokokosaal der Regierung von Schwaben verabschiedete Bayerns Arbeitsstaatssekretär Johannes Hintersberger den bisherigen Direktor des Arbeitsgerichts Augsburg, Sebastian Klaus. Seine Nachfolge tritt Thomas Taubert an.

„Ich danke Sebastian Klaus für seine hervorragende richterliche Tätigkeit in den letzten 35 Jahren. Für seinen wohlverdienten Ruhestand wünsche ich ihm alles Gute und vor allem viel Gesundheit“, erklärte der Staatssekretär am 4. Mai bei der Verabschiedung. „Gleichzeitig freue ich mich sehr über den neuen Mann an der Spitze. Thomas Taubert ist ein erfahrener und kompetenter Richter. Ich wünsche ihm bei der Leitung des Arbeitsgerichts Augsburg stets eine glückliche Hand und bin sicher, dass er die Geschicke umsichtig leiten wird. Zu seiner neuen Aufgabe gratuliere ich ihm herzlich.“

185 ehrenamtliche Richter am Arbeitsgericht Augsburg beschäftigt

Hintersberger betonte auch die Bedeutung der Arbeitsgerichte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt: „Mit der paritätischen Besetzung der ehrenamtlichen Richterstellen aus den Reihen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer schaffen die Arbeitsgerichte eine besondere Praxisnähe. Dies stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land. Ich danke den derzeit 185 ehrenamtlichen Richtern am Arbeitsgericht Augsburg für dieses großartige Engagement.“

Taubert bereits als Vertreter des Direktors in Augsburg tätig

Thomas Taubert wurde am 21. Januar 1960 in Gießen geboren. Seine berufliche Laufbahn begann er am 1. Januar 1987 als Richter auf Probe beim Arbeitsgericht Augsburg. In der Zeit vom 1. April 1989 bis 31. März 1993 war Taubert als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesarbeitsgericht tätig, bevor er wieder an das Arbeitsgericht Augsburg zurückkehrte. Zum 1. November 2014 wurde ihm dort das Amt des ständigen Vertreters des Direktors übertragen. Zum 1. Februar 2017 erfolgte nun seine Ernennung zum Direktor des Arbeitsgerichts Augsburg.

Gebürtiger Augsburger Richter verlässt das Gericht

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Tauberts Vorgänger, der gebürtige Augsburger Sebastian Klaus, begann seine berufliche Laufbahn am 1. September 1981 als Richter auf Probe am Arbeitsgericht Kempten. Zum 1. April 1982 wechselte er an das Arbeitsgericht Augsburg. In der Zeit vom 1. Dezember 1990 bis 30. November 1991 leistete Klaus beim Kreisgericht Zwickau Aufbauhilfe für den Freistaat Sachsen. Zum 15. Februar 2010 wurde er als ständiger Vertreter des Direktors des Arbeitsgerichts Augsburg ernannt, bevor er dort ab August 2014 Direktor wurde. Mit Ablauf des Monats August 2016 ist Sebastian Klaus in den Ruhestand getreten.

Artikel zum gleichen Thema