Eröffnung im Mai 2018

Augsburg: So will sich das Helio vom Fuggerstadt-Center abgrenzen

Das Helio soll im Mai 2018 eröffnen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das Helio soll im Mai 2018 eröffnen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Im Mai 2018 soll das Helio eröffnet werden. Für das ehemalige Fuggerstadt-Center wurde ein großer Gastronomie-Anbieter gefunden, den es bisher in Augsburg noch nicht gibt.

Zu rund 70 Prozent ist das Helio bereits vermietet. Neben Rewe und dm wurden auch zwei große Partner für Gastronomie und Fitness gefunden. Details zu den potentiellen neuen Mietern gibt der Inhaber des Helio, eine Objektgesellschaft der Activum SG, aber noch nicht bekannt. Denn noch sind die Verträge nicht unterschrieben. Nur so viel sei verraten: Der potentielle Partner für die Gastronomie ist bisher in Augsburg noch nicht vertreten.

Erste Mieter bereits eingezogen

Bisher hat die Deutsche Bundespolizei ihr Revier im Helio bezogen. Die Flächen im Quergebäude wurden ebenfalls alle bereits besetzt. Hier ändert sich an der Mietstruktur nichts mehr: Die Deutsche Bahn, der Bayerische Rundfunk, die Stadtwerke Augsburg und das Internet-Vergleichsportal check24 sind hier zu finden.

Großer potentieller Mieter entscheidet sich doch gegen Standort Augsburg

30 Prozent der Flächen im Helio sind noch nicht vermietet. Davon sind zwei Drittel Büroräume. Das Konzept hatte von Anfang an vorgesehen, Einzelhandels-Flächen zugunsten von Büros zu reduzieren. Zwischenzeitlich waren jedoch Planänderungen nötig gewesen: Ein großer Interessent hatte sich zuletzt doch gegen Augsburg als zentralen Standort entschieden. Deshalb mussten einige Etagen neu gestaltet werden, die Eröffnung des Helio verzögerte sich.

Helio startet im Winter in die heiße Phase

Nach der Verschiebung des Eröffnungstermins auf das zweite Quartal 2018 – vermutlich Mai – liegt das Helio gut im Zeitplan. Derzeit werden vorbereitende Arbeiten durch die Unternehmen durchgeführt, die für die Technik und den Ausbau zuständig sind. Während der Wintermonate findet dann der Innenausbau statt. Anfang 2018 sollen die Räume zur weiteren Gestaltung an die Mieter übergeben werden.

Finale Arbeiten für Außen-Fassade angelaufen

Die Fassade soll bis Herbst 2017 fertiggestellt werden. Die Wahl des Farbtons fiel dabei nicht zufällig: Das Gelb soll einen Neuanfang signalisieren. Das Helio will sich damit vom Fuggerstadt-Center abgrenzen. Dabei wird auch auf ein verändertes Angebot gebaut: Die Mischung aus Büro, Gastronomie und Freizeitangeboten soll das Gebäude neu beleben. Auch in die Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes wird große Hoffnung gesetzt. Dieser soll die Gegend rund ums Helio neu aufwerten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bald wieder mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer

Eine gute Nachricht vor allem für Fußgänger und Radler gibt es noch: Da sich die Arbeiten für die Fassade bereits in den letzten Zügen befinden, wird das Gerüst ab August stufenweise zurückgebaut. Im September soll es dann ganz verschwunden sein. Dann wird es für Fußgänger und Radfahrer wieder mehr Platz geben. Auch die neue Radstation soll die Situation für Verkehrs-Teilnehmer vor Ort entzerren und das Helio zudem besser anbinden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Eröffnung im Mai 2018

Augsburg: So will sich das Helio vom Fuggerstadt-Center abgrenzen

Das Helio soll im Mai 2018 eröffnen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das Helio soll im Mai 2018 eröffnen. Foto: Rebecca Weingarten / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Im Mai 2018 soll das Helio eröffnet werden. Für das ehemalige Fuggerstadt-Center wurde ein großer Gastronomie-Anbieter gefunden, den es bisher in Augsburg noch nicht gibt.

Zu rund 70 Prozent ist das Helio bereits vermietet. Neben Rewe und dm wurden auch zwei große Partner für Gastronomie und Fitness gefunden. Details zu den potentiellen neuen Mietern gibt der Inhaber des Helio, eine Objektgesellschaft der Activum SG, aber noch nicht bekannt. Denn noch sind die Verträge nicht unterschrieben. Nur so viel sei verraten: Der potentielle Partner für die Gastronomie ist bisher in Augsburg noch nicht vertreten.

Erste Mieter bereits eingezogen

Bisher hat die Deutsche Bundespolizei ihr Revier im Helio bezogen. Die Flächen im Quergebäude wurden ebenfalls alle bereits besetzt. Hier ändert sich an der Mietstruktur nichts mehr: Die Deutsche Bahn, der Bayerische Rundfunk, die Stadtwerke Augsburg und das Internet-Vergleichsportal check24 sind hier zu finden.

Großer potentieller Mieter entscheidet sich doch gegen Standort Augsburg

30 Prozent der Flächen im Helio sind noch nicht vermietet. Davon sind zwei Drittel Büroräume. Das Konzept hatte von Anfang an vorgesehen, Einzelhandels-Flächen zugunsten von Büros zu reduzieren. Zwischenzeitlich waren jedoch Planänderungen nötig gewesen: Ein großer Interessent hatte sich zuletzt doch gegen Augsburg als zentralen Standort entschieden. Deshalb mussten einige Etagen neu gestaltet werden, die Eröffnung des Helio verzögerte sich.

Helio startet im Winter in die heiße Phase

Nach der Verschiebung des Eröffnungstermins auf das zweite Quartal 2018 – vermutlich Mai – liegt das Helio gut im Zeitplan. Derzeit werden vorbereitende Arbeiten durch die Unternehmen durchgeführt, die für die Technik und den Ausbau zuständig sind. Während der Wintermonate findet dann der Innenausbau statt. Anfang 2018 sollen die Räume zur weiteren Gestaltung an die Mieter übergeben werden.

Finale Arbeiten für Außen-Fassade angelaufen

Die Fassade soll bis Herbst 2017 fertiggestellt werden. Die Wahl des Farbtons fiel dabei nicht zufällig: Das Gelb soll einen Neuanfang signalisieren. Das Helio will sich damit vom Fuggerstadt-Center abgrenzen. Dabei wird auch auf ein verändertes Angebot gebaut: Die Mischung aus Büro, Gastronomie und Freizeitangeboten soll das Gebäude neu beleben. Auch in die Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes wird große Hoffnung gesetzt. Dieser soll die Gegend rund ums Helio neu aufwerten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bald wieder mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer

Eine gute Nachricht vor allem für Fußgänger und Radler gibt es noch: Da sich die Arbeiten für die Fassade bereits in den letzten Zügen befinden, wird das Gerüst ab August stufenweise zurückgebaut. Im September soll es dann ganz verschwunden sein. Dann wird es für Fußgänger und Radfahrer wieder mehr Platz geben. Auch die neue Radstation soll die Situation für Verkehrs-Teilnehmer vor Ort entzerren und das Helio zudem besser anbinden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben