B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Augsburg gewinnt Stadtmarketingpreis mit „Und jetzt kommst DU!“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Augsburg gewinnt Stadtmarketingpreis mit „Und jetzt kommst DU!“

Symbolbild: Innenstadtkampagne Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Die Augsburger Innenstadtkampagne überzeugt nicht nur in der Fuggerstadt. Auch der Freistaat ist begeistert: „Und jetzt kommst DU!“ setzte sich beim Stadtmarketingpreis 2016 gegen die Konkurrenz durch.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer zeichnete die Augsburger Innenstadtkampagne gestern, 13. Juli, mit dem Stadtmarketingpreis 2016 in München aus. Augsburg erhielt den Preis in der Kategorie „Städte ab 100.000 Einwohner“ vor Mitbewerber Würzburg. Für Augsburg sprachen die aktive Rolle der Stadt und die gelungene Vernetzung von Verwaltung und Wirtschaft.

Eva Weber: „Motivation, intensiv weiter zu arbeiten“

„Wir freuen uns riesig. Diese Auszeichnung ist ein großer Erfolg und eine Bestätigung für unser gemeinsames Projekt, das erst durch die zahlreiche Beteiligung der Innenstadtakteure, der Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister ermöglicht wurde. Gerade die Entwicklung der Augsburger Innenstadt liegt mir besonders am Herzen. Daher ist der Preis eine große Motivation, intensiv weiter zu arbeiten und das erfolgreiche Zusammenwirken der Akteure sowie Maßnahmen und Aktionen für eine lebendige Innenstadt noch stärker zu bündeln und auszubauen“, erklärte Bürgermeisterin sowie Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber. Sie nahm die Auszeichnung von Franz Josef Pschierer entgegen.

„Und jetzt kommst DU!“ soll Augsburger Innenstadt beleben

Ziel der Innenstadtkampagne „Und jetzt kommst Du“ ist, die Bekanntheit der Innenstadt nach dem dreijährigen Umbau wieder zu steigern. Bürger aus Stadt und Region sollen eingeladen werden, die Innenstadt neu zu entdecken. Mit knapp 100 Partnern und der Unterstützung der City Initiative Augsburg, des Innenstadtgewerbebeirats, der Industrie- und Handelskammer Schwaben sowie dem Handelsverband Bayern startete das Projekt 2015. Es basiert auf einem Konzept, das von der Werbeagentur team m&m entwickelt und erstellt worden ist.

Teilnehmerrekord beim Stadtmarketingpreis

„Die ausgezeichneten Projekte und Aktionen bringen Mittelstand und Handel in den Innenstädten voran. Mit 50 teilnehmenden Städte haben wir in der achten Wettbewerbsrunde einen Rekord erreicht“, berichtetet Pschierer im Rahmen der Preisverleihung. „Wer von den Projekten unserer Preisträger erfährt, der bekommt Lust auf Stadt“, so Pschierer weiter lobend. Weitere Preisträger sind Projekte aus Coburg, Regen, Langquaid und Lohr am Main. Der Stadtmarketingpreis wurde durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert und begleitet.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema