Stadt Augsburg

Augsburg begeht erstmals Deutschen Diversity-Tag

Personalvorstand der Siemens AG Brigitte Ederer informiert über Chancen von Vielfalt im Unternehmen, Foto: Stadt Augsburg

Der Deutsche Diversity-Tag findet in diesem Jahr erstmals bundesweit statt – auch in Augsburg. Dazu informiert Siemens-Personalvorstand Brigitte Ederer im Augsburger Rathaus, wie Unternehmer Die Vielfalt ihrer Mitarbeiter strategisch nutzen können.

Anlässlich des 1. Deutschen Diversity-Tags mit dem Motto „Vielfalt unternehmen“ lädt die Stadt Augsburg in Kooperation mit dem Veranstalter-Netzwerk der Redereihe „Zusammen leben – Augsburger Reden zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft“ am Dienstag, den 11. Juni 2013, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion in den Goldenen Saal des Rathauses ein. Brigitte Ederer, Personalvorstand der Siemens AG, informiert in ihrem Festvortrag „Diversity-Management – Vielfalt strategisch nutzen“ über Möglichkeiten und Chancen.

Vielfältige Diskussionsrunde am Deutschen Diversity-Tag

Im Anschluss an Ederers Rede findet eine Diskussionsrunde mit den Augsburger Unternehmens- und Gewerkschaftsvertretern Michael Leppek, Geschäftsführer IG Metall Augsburg, Andrea Agbo-Uebelherr, Geschäftsführerin Innovision Concepts UG und Bettina Kohlar, District Manager Südwest, Randstad statt. Dabei tauschen sich die Anwesenden über wirtschaftliche und soziale Herausforderungen und Chancen einer vielfältigen Mitarbeiterschaft aus.

Freikarten an der Bürgerinformation erhältlich

Freikarten in begrenzter Anzahl sind an der Bürgerinformation am Rathausplatz und im Taschenbuchladen Krüger e.K. im Augsburger Färbergäßchen 1 erhältlich. Restplätze werden am Abendeinlass ab 18.45 Uhr vergeben.

Stadt Augsburg sensibilisiert für Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt

Der 1. Deutsche Diversity-Tag ist ein von der Charta der Vielfalt e.V. ins Leben gerufener bundesweiter Aktionstag zum Thema Vielfalt. Zahlreiche Organisationen begehen diesen Tag mit internen und öffentlichen Aktionen. Die Stadt Augsburg nimmt den 1. Deutschen Diversity-Tag zum Anlass, Personalverantwortliche und Multiplikatoren aus Wirtschaft und Verwaltung sowie Bürger für den Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt zu sensibilisieren und einen Erfahrungsaustausch anzustoßen. „Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt hat eine positive Auswirkung auf die Gesellschaft in Deutschland“, heißt es in einem Auszug der Charta der Vielfalt.

Charta der Vielfalt setzt sich für diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld ein

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative mit dem Anspruch, ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld in Bezug auf Geschlecht, ethnische Herkunft, Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexuelle Orientierung zu fördern. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Außerdem unterstützt Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration die Charta der Vielfalt. Bereits über 1350 Unternehmen in ganz Deutschland haben die Charta der Vielfalt unterzeichnet, so auch die Stadt Augsburg und zahlreiche in Augsburg ansässige Unternehmen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadt Augsburg

Augsburg begeht erstmals Deutschen Diversity-Tag

Personalvorstand der Siemens AG Brigitte Ederer informiert über Chancen von Vielfalt im Unternehmen, Foto: Stadt Augsburg

Der Deutsche Diversity-Tag findet in diesem Jahr erstmals bundesweit statt – auch in Augsburg. Dazu informiert Siemens-Personalvorstand Brigitte Ederer im Augsburger Rathaus, wie Unternehmer Die Vielfalt ihrer Mitarbeiter strategisch nutzen können.

Anlässlich des 1. Deutschen Diversity-Tags mit dem Motto „Vielfalt unternehmen“ lädt die Stadt Augsburg in Kooperation mit dem Veranstalter-Netzwerk der Redereihe „Zusammen leben – Augsburger Reden zu Vielfalt und Frieden in der Stadtgesellschaft“ am Dienstag, den 11. Juni 2013, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion in den Goldenen Saal des Rathauses ein. Brigitte Ederer, Personalvorstand der Siemens AG, informiert in ihrem Festvortrag „Diversity-Management – Vielfalt strategisch nutzen“ über Möglichkeiten und Chancen.

Vielfältige Diskussionsrunde am Deutschen Diversity-Tag

Im Anschluss an Ederers Rede findet eine Diskussionsrunde mit den Augsburger Unternehmens- und Gewerkschaftsvertretern Michael Leppek, Geschäftsführer IG Metall Augsburg, Andrea Agbo-Uebelherr, Geschäftsführerin Innovision Concepts UG und Bettina Kohlar, District Manager Südwest, Randstad statt. Dabei tauschen sich die Anwesenden über wirtschaftliche und soziale Herausforderungen und Chancen einer vielfältigen Mitarbeiterschaft aus.

Freikarten an der Bürgerinformation erhältlich

Freikarten in begrenzter Anzahl sind an der Bürgerinformation am Rathausplatz und im Taschenbuchladen Krüger e.K. im Augsburger Färbergäßchen 1 erhältlich. Restplätze werden am Abendeinlass ab 18.45 Uhr vergeben.

Stadt Augsburg sensibilisiert für Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt

Der 1. Deutsche Diversity-Tag ist ein von der Charta der Vielfalt e.V. ins Leben gerufener bundesweiter Aktionstag zum Thema Vielfalt. Zahlreiche Organisationen begehen diesen Tag mit internen und öffentlichen Aktionen. Die Stadt Augsburg nimmt den 1. Deutschen Diversity-Tag zum Anlass, Personalverantwortliche und Multiplikatoren aus Wirtschaft und Verwaltung sowie Bürger für den Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt zu sensibilisieren und einen Erfahrungsaustausch anzustoßen. „Gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt hat eine positive Auswirkung auf die Gesellschaft in Deutschland“, heißt es in einem Auszug der Charta der Vielfalt.

Charta der Vielfalt setzt sich für diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld ein

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative mit dem Anspruch, ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld in Bezug auf Geschlecht, ethnische Herkunft, Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexuelle Orientierung zu fördern. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Außerdem unterstützt Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer, Bundesbeauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration die Charta der Vielfalt. Bereits über 1350 Unternehmen in ganz Deutschland haben die Charta der Vielfalt unterzeichnet, so auch die Stadt Augsburg und zahlreiche in Augsburg ansässige Unternehmen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben