Sponsoring-Verträge

asset bei Augsburger Panthern „Im Rampenlicht“

Leo Conti. Foto: Augsburger Panther Eishockey GmbH
Mit dem Trikot-Konzept „Im Rampenlicht“ konnten die Augsburger Panther bereits einige neue wie langjährige Partner exklusiv bei Spielen präsentieren. Auch die asset GmbH greift darauf zurück. Damit erweitert das Unternehmen sein Engagement beim Eishockey-Erstligisten.

Das Augsburger Unternehmen asset aus dem Stadtteil Pfersee arbeitet seit der vergangenen Saison mit dem DEL Club zusammen. Aktuell wirbt asset mit einer Bande im Stadion, Printwerbung im Magazin und auf den IP-Monitoren im Pantherclub für ihre drei Unternehmensbereichen asset bauen wohnen, asset Immobilienverwaltung und eco office moderne Bürowelten. Mit „Im Rampenlicht“ rückt das Logo des Unternehmens nun auf das Trikot der Augsburger Panther.

asset entscheidet sich für zusätzliches Engagement bei den Panthern

„Der AEV ist ein Verein mit Tradition und Werten, der Unterstützung verdient. Die Chance, sich mit einem zusätzlichen Engagement auf den Trikots präsentieren zu können, nutzen wir gerne“, so Stephan Deurer, Geschäftsführer der asset GmbH, zum neuen Werbeauftritt beim AEV. Die Augsburger Panther werden am Freitag, den 17. Februar, zuhause gegen die Krefeld Pinguine und am Mittwoch, den 22. Februar, in München mit den Logos aus allen drei Firmenbereichen der asset GmbH auflaufen.

Buchungs-Zahlen bestätigen Werbe-Konzept

Für Marketing-Manager Leo Conti sind die Buchungszahlen ein Beweis, dass das Konzept der temporären Vermarktung der Hauptwerbefläche am Trikot voll aufgegangen ist: „Außer zu Beginn der Saison konnten wir nun bei jedem Heimspiel einen Partner auf der Trikotbrust präsentieren. Auch beim Gespräch mit Stephan Deurer fiel schnell die Entscheidung, dass diese Werbeform perfekt für die asset ist. Wir freuen uns, mit dieser Aktion einen weiteren regionalen Partner der Panther bundesweit präsentieren zu dürfen.“

AEV regional verankert

Nicht nur die asste GmbH kündigte jüngst an, das Brustsponsoring-Konzept der Panther zu nutzen. Beim Heimspiel gegen die Eisbären Berlin sowie in Ingolstadt prangte das Logo von „Kauf vor Ort“, einer Initiative der Augsburger Allgemeinen, auf dem Panthertrikot. „In unserer Kommunikation spielt Heimat eine große Rolle, auch wenn das nationale Interesse am Eishockey stetig steigt, so sind wir regional am stärksten präsent“, so Leo Conti.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Sponsoring-Verträge

asset bei Augsburger Panthern „Im Rampenlicht“

Leo Conti. Foto: Augsburger Panther Eishockey GmbH
Mit dem Trikot-Konzept „Im Rampenlicht“ konnten die Augsburger Panther bereits einige neue wie langjährige Partner exklusiv bei Spielen präsentieren. Auch die asset GmbH greift darauf zurück. Damit erweitert das Unternehmen sein Engagement beim Eishockey-Erstligisten.

Das Augsburger Unternehmen asset aus dem Stadtteil Pfersee arbeitet seit der vergangenen Saison mit dem DEL Club zusammen. Aktuell wirbt asset mit einer Bande im Stadion, Printwerbung im Magazin und auf den IP-Monitoren im Pantherclub für ihre drei Unternehmensbereichen asset bauen wohnen, asset Immobilienverwaltung und eco office moderne Bürowelten. Mit „Im Rampenlicht“ rückt das Logo des Unternehmens nun auf das Trikot der Augsburger Panther.

asset entscheidet sich für zusätzliches Engagement bei den Panthern

„Der AEV ist ein Verein mit Tradition und Werten, der Unterstützung verdient. Die Chance, sich mit einem zusätzlichen Engagement auf den Trikots präsentieren zu können, nutzen wir gerne“, so Stephan Deurer, Geschäftsführer der asset GmbH, zum neuen Werbeauftritt beim AEV. Die Augsburger Panther werden am Freitag, den 17. Februar, zuhause gegen die Krefeld Pinguine und am Mittwoch, den 22. Februar, in München mit den Logos aus allen drei Firmenbereichen der asset GmbH auflaufen.

Buchungs-Zahlen bestätigen Werbe-Konzept

Für Marketing-Manager Leo Conti sind die Buchungszahlen ein Beweis, dass das Konzept der temporären Vermarktung der Hauptwerbefläche am Trikot voll aufgegangen ist: „Außer zu Beginn der Saison konnten wir nun bei jedem Heimspiel einen Partner auf der Trikotbrust präsentieren. Auch beim Gespräch mit Stephan Deurer fiel schnell die Entscheidung, dass diese Werbeform perfekt für die asset ist. Wir freuen uns, mit dieser Aktion einen weiteren regionalen Partner der Panther bundesweit präsentieren zu dürfen.“

AEV regional verankert

Nicht nur die asste GmbH kündigte jüngst an, das Brustsponsoring-Konzept der Panther zu nutzen. Beim Heimspiel gegen die Eisbären Berlin sowie in Ingolstadt prangte das Logo von „Kauf vor Ort“, einer Initiative der Augsburger Allgemeinen, auf dem Panthertrikot. „In unserer Kommunikation spielt Heimat eine große Rolle, auch wenn das nationale Interesse am Eishockey stetig steigt, so sind wir regional am stärksten präsent“, so Leo Conti.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben