Stadtsparkasse Augsburg

3D-Druck Schülerfirma von sska gefördert

Ohne Sponsoren wie die sska-Stiftung AUFWIND wäre die 3D-Druck-Schülerfirma nicht realisierbar. Foto: sska

Die Stadtsparkassen-Stiftung AUFWIND hat sich am Kauf eines 3D-Druckers beteiligt. Doch die neue Technologie kommt keinem Unternehmen, sondern den Schülerinnen und Schülern der Lechhauser Schiller-Mittelschule zugute.

von Martina Lakotta, Online-Redaktion

Die Kinder- und Jugendstiftung AUFWIND der Stadtsparkasse Augsburg unterstützt Projekte, die die positive Entwicklung von jungen Menschen fördern sollen. Darum beteiligt sie sich auch an Schulprojekten wie dem der Schiller-Mittelschule, die eine 3D-Druck Schülerfirma ins Leben gerufen hat.

3D-Druck-Projekt der Schiller-Schule Augsburg wäre ohne Sponsoren wie AUFWIND nicht möglich

Sinn und Zweck der 3D-Druck Schülerfirma sei es, mehr Schüler für das Fach Technik zu begeistern, wie Initiator und Lehrer Herr Wolfgang Eckerl erklärt: „Der Technikbereich wird nicht mehr so oft gewählt. Auch das räumliche Vorstellungsvermögen nimmer immer mehr ab. Modelle sind hier nötig und wären für jeden Schüler eine große Unterstützung – gerade im Technischen Zeichnen und CAD.“ Umsetzungen aus Papier und Styropur würden sich meist eines eher kurzen Daseins erfreuen. Und auch die Herstellung sei zu aufwendig. „Nun haben wir an der Schiller-Mittelschule eine 3D-Druck-Schülerfirma gegründet. Von der Skizze bis zum realen Gegenstand – mit dem 3D-Drucker wird es für die Schüler erfahrbar.“ Doch die Anschaffung der neuen Druck-Technologie ist nicht günstig. Ohne Hilfe der Sponsoren, wie die der AUFWIND-Stiftung, wäre das Schülerprojekt nie Wirklichkeit geworden.

sska-Stiftung AUFWIND unterstützt Schiller-Mittelschule in Lechhausen

„Gerne haben wir uns beim Kauf eines 3D-Druckers beteiligt und damit den Grundstein der zukunftsweisenden 3D-Druck Schülerfirma der Schiller-Mittelschule gelegt“, so Ursula Brandhorst, Vorstandsvorsitzende der Stiftung AUFWIND. Besonders freue sie, dass die Augsburger Schülerfirma ab dem Schuljahr 2015/16 nachhaltig mit ihrem Projekt als Pilotschule fungieren werde.

sska-Stiftung Aufwind verleiht jährlich Jugendpreis „FRISCHER WIND“

Einmal im Jahr verleiht AUFWIND den Jugendpreis „FRISCHER WIND“. So fördert die Stadtsparkassen-Stiftung weitere Projekte junger Menschen. Dieses Innovations- und Nachhaltigkeitspreis berücksichtigt auch Anschluss- bzw. Fortführungsprojekte und Projekte mit Personalkosten in der Budgetaufstellung. Durch die Auslobung mehrerer Geldpreis, dotiert mit bis zu 5.000 Euro jeweils für Augsburg und Friedberg, wurden gleichzeitig die Gewinnchancen für die Teilnehmer erweitert. Alle wichtigen Details und den Bewerbungsbogen finden Interessierte auf der Webseite der Stadtsparkasse Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadtsparkasse Augsburg

3D-Druck Schülerfirma von sska gefördert

Ohne Sponsoren wie die sska-Stiftung AUFWIND wäre die 3D-Druck-Schülerfirma nicht realisierbar. Foto: sska

Die Stadtsparkassen-Stiftung AUFWIND hat sich am Kauf eines 3D-Druckers beteiligt. Doch die neue Technologie kommt keinem Unternehmen, sondern den Schülerinnen und Schülern der Lechhauser Schiller-Mittelschule zugute.

von Martina Lakotta, Online-Redaktion

Die Kinder- und Jugendstiftung AUFWIND der Stadtsparkasse Augsburg unterstützt Projekte, die die positive Entwicklung von jungen Menschen fördern sollen. Darum beteiligt sie sich auch an Schulprojekten wie dem der Schiller-Mittelschule, die eine 3D-Druck Schülerfirma ins Leben gerufen hat.

3D-Druck-Projekt der Schiller-Schule Augsburg wäre ohne Sponsoren wie AUFWIND nicht möglich

Sinn und Zweck der 3D-Druck Schülerfirma sei es, mehr Schüler für das Fach Technik zu begeistern, wie Initiator und Lehrer Herr Wolfgang Eckerl erklärt: „Der Technikbereich wird nicht mehr so oft gewählt. Auch das räumliche Vorstellungsvermögen nimmer immer mehr ab. Modelle sind hier nötig und wären für jeden Schüler eine große Unterstützung – gerade im Technischen Zeichnen und CAD.“ Umsetzungen aus Papier und Styropur würden sich meist eines eher kurzen Daseins erfreuen. Und auch die Herstellung sei zu aufwendig. „Nun haben wir an der Schiller-Mittelschule eine 3D-Druck-Schülerfirma gegründet. Von der Skizze bis zum realen Gegenstand – mit dem 3D-Drucker wird es für die Schüler erfahrbar.“ Doch die Anschaffung der neuen Druck-Technologie ist nicht günstig. Ohne Hilfe der Sponsoren, wie die der AUFWIND-Stiftung, wäre das Schülerprojekt nie Wirklichkeit geworden.

sska-Stiftung AUFWIND unterstützt Schiller-Mittelschule in Lechhausen

„Gerne haben wir uns beim Kauf eines 3D-Druckers beteiligt und damit den Grundstein der zukunftsweisenden 3D-Druck Schülerfirma der Schiller-Mittelschule gelegt“, so Ursula Brandhorst, Vorstandsvorsitzende der Stiftung AUFWIND. Besonders freue sie, dass die Augsburger Schülerfirma ab dem Schuljahr 2015/16 nachhaltig mit ihrem Projekt als Pilotschule fungieren werde.

sska-Stiftung Aufwind verleiht jährlich Jugendpreis „FRISCHER WIND“

Einmal im Jahr verleiht AUFWIND den Jugendpreis „FRISCHER WIND“. So fördert die Stadtsparkassen-Stiftung weitere Projekte junger Menschen. Dieses Innovations- und Nachhaltigkeitspreis berücksichtigt auch Anschluss- bzw. Fortführungsprojekte und Projekte mit Personalkosten in der Budgetaufstellung. Durch die Auslobung mehrerer Geldpreis, dotiert mit bis zu 5.000 Euro jeweils für Augsburg und Friedberg, wurden gleichzeitig die Gewinnchancen für die Teilnehmer erweitert. Alle wichtigen Details und den Bewerbungsbogen finden Interessierte auf der Webseite der Stadtsparkasse Augsburg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben