B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
SSK Augsburg lädt Unternehmer zum Gewerbeforum nach Friedberg ein
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtsparkasse Augsburg

SSK Augsburg lädt Unternehmer zum Gewerbeforum nach Friedberg ein

Marion de Jesus Machado, Leiterin der beiden Gewerbekundencenter in Friedberg und Mering. Foto: SSK Augsburg

Die Stadtsparkasse Augsburg lädt am 1. Oktober zum Friedberg Gewerbeforum ein. Im Finanz- und Gesundheitszentrum am Sparkassenplatz 1 in Friedberg erwarten Gewerbetreibende und Interessenten zwischen 13 und 18 Uhr zahlrieche Infostände. Experten aus Bereichen wie Leasing und Versicherungen stehen dabei für Fragen zur Verfügung.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Zu einem Gewerbeforum in Friedberg lädt die Stadtsparkasse (SSK) Augsburg am 1. Oktober alle Interessenten ein. Gewerbetreibende und Interessierte finden im Finanz- und Gesundheitszentrum am Sparkassenplatz 1 einen offenen Marktplatz mit zahlreichen Infoständen. Zwischen13 bis 18 Uhr können sie sich hier in Friedberg über zahlreiche Bereiche informieren lassen. Eine Reihe von Spezialisten steht für Fragen bereit.

SSK Augsburg bietet breites Informations-Angebot auf dem Gewerbeforum an

Thematisiert wird auf dem Gewerbeforum der SSK Augsburg unteranderem Leasing, Versicherungen und öffentliche Mittel. Aber auch die Frage, wie sich Gewerbetreibende vor Risiken absichern können, wird behandelt. Investitionsfinanzierungen im Umweltsektor und Innovationen für Maschinen und Gebäude runden das Informationsangebot schließlich ab. Auch fachkundige Experten der Handwerkskammer Schwaben werden bei dieser Veranstaltung ihre Hilfe anbieten.

Stadtsparkasse Augsburg: wir sind „auch für die private finanzielle Seite unserer gewerblichen Kunden da“

Neben dem Gewerbeforum berät die Stadtsparkasse Augsburg natürlich auch in den beiden lokalen Kompetenzcentern in Friedberg und Mering und an der Hauptstelle in Augsburg über diese Gebiete. Auch eine Beratung vor Ort im Betrieb ist möglich. „Darüber hinaus sind wir natürlich auch für die private finanzielle Seite unserer gewerblichen Kunden da“, erklärt Marion de Jesus Machado, Leiterin der beiden Gewerbekundencenter in Friedberg und Mering

Mehr über die Stadtsparkasse Augsburg

Die Stadtsparkasse Augsburg zählt zu den wichtigsten Finanzdienstleistern im Wirtschaftsraum Augsburg und Friedberg. Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent bei Privat- und Firmenkunden sticht das Geldinstitut in der Region hervor. Die Stadtsparkasse Augsburg verfügt über ein engmaschiges Standortnetz mit 43 Geschäftsstellen und Kompetenzcenter für Privat-, Gewerbe- und Unternehmenskunden sowie zusätzliche SB-Einrichtungen. Die SSK Augsburg ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit einer Bilanzsumme von 5 Milliarden Euro und rund 280.000 Kunden. Als einer der großen Arbeitgeber in der Region beschäftigt das Kreditinstitut über 1.200 Mitarbeiter.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema