Blickpunkt #Kommunalwahl2014

Portrait Johannes Hatzold: Mit PS ins Rathaus

© Johannes Hatzold

In unserer B4B SCHWABEN Serie "Kurzportraits BGM-Kandidaten" stellen wir Ihnen jeden Tag einen Kandidaten vor. Der KFZ-Meister und Stadtrat Johannes Hatzold möchte frei von jeglichem parteilichen Druck als Bürgermeister der Stadt Friedberg Entscheidungen treffen. Bei den Freien Wählern vertritt er das Motto: „Bei uns hat jeder seine eigene Meinung!“ Deshalb ruft er auch jeden einzelnen Friedberger dazu auf, seine Meinung kund zu tun.






Johannes Hatzold

Beruf: Gesellschafter-Geschäftsführer
Unternehmen: Auto Senninger GmbH
Partei: Freie Wähler
Wahlbezirk: Friedberg


B4B SCHWABEN: Welche Hobbys haben Sie?
Hatzold: Motorrad fahren und grillen.

B4B SCHWABEN: Wie verbringen Sie gerne Ihre Freizeit?
Hatzold:
Mit meiner Familie und Kommunalpolitik.

B4B SCHWABEN: Was machen Sie als erstes, wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen?
Hatzold:
Mit meiner Frau und den Kindern zu Abend essen, grillen, spielen usw.

B4B SCHWABEN: Was sehen Sie sich gerne im TV an?
Hatzold:
Der Tatort am Sonntag ist ein „Muss“. Aber als Alternative kann ich das Buch „Wunder muss man selber machen“ von Sina Trinkwalder wärmstens empfehlen.

B4B SCHWABEN: Welche ist Ihre wichtigste Persönlichkeit aus Schwaben?
Hatzold:
Unsere Friedberger mit ihrem Engagement für ihre Stadt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

B4B SCHWABEN: Wenn Sie jetzt Ihre Traumfirma bauen könnten, was würden Sie verkaufen?
Hatzold:
Ich habe bereits meine Traumfirma, mit der ich Dienstleistungen rund ums Auto verkaufe.

B4B SCHWABEN: Wo gehen Sie gerne einkaufen oder essen?
Hatzold:
In Friedberg und den Stadtteilen gibt es einige Lokale und Geschäfte, die einen Besuch wert sind.

B4B SCHWABEN: Bei was werden Sie schwach?
Hatzold:
Mit gutem Essen kommt man bei mir immer weit.

B4B SCHWABEN: Angenommen, Konrad Adenauer stünde neben Ihnen. Was würden Sie ihn fragen?
Hatzold:
Wie geht’s Franz Josef Strauß?

B4B SCHWABEN: Welche Persönlichkeit würden Sie gerne kennenlernen?
Hatzold:
Papst Franziskus.

B4B SCHWABEN: Was raten Sie Ihren Konkurrenten?
Hatzold:
Don’t worry, be happy.

B4B SCHWABEN: Beschreiben Sie Ihren Wahlkampf mit drei Worten
Hatzold:
Einfallsreich, ehrlich, offen.

B4B SCHWABEN: Können Sie mir das Augsburger Verkehrskonzept erklären?
Hatzold:
Autos raus, dann geht das schon!


Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Blickpunkt #Kommunalwahl2014

Portrait Johannes Hatzold: Mit PS ins Rathaus

© Johannes Hatzold

In unserer B4B SCHWABEN Serie "Kurzportraits BGM-Kandidaten" stellen wir Ihnen jeden Tag einen Kandidaten vor. Der KFZ-Meister und Stadtrat Johannes Hatzold möchte frei von jeglichem parteilichen Druck als Bürgermeister der Stadt Friedberg Entscheidungen treffen. Bei den Freien Wählern vertritt er das Motto: „Bei uns hat jeder seine eigene Meinung!“ Deshalb ruft er auch jeden einzelnen Friedberger dazu auf, seine Meinung kund zu tun.






Johannes Hatzold

Beruf: Gesellschafter-Geschäftsführer
Unternehmen: Auto Senninger GmbH
Partei: Freie Wähler
Wahlbezirk: Friedberg


B4B SCHWABEN: Welche Hobbys haben Sie?
Hatzold: Motorrad fahren und grillen.

B4B SCHWABEN: Wie verbringen Sie gerne Ihre Freizeit?
Hatzold:
Mit meiner Familie und Kommunalpolitik.

B4B SCHWABEN: Was machen Sie als erstes, wenn Sie nach der Arbeit nach Hause kommen?
Hatzold:
Mit meiner Frau und den Kindern zu Abend essen, grillen, spielen usw.

B4B SCHWABEN: Was sehen Sie sich gerne im TV an?
Hatzold:
Der Tatort am Sonntag ist ein „Muss“. Aber als Alternative kann ich das Buch „Wunder muss man selber machen“ von Sina Trinkwalder wärmstens empfehlen.

B4B SCHWABEN: Welche ist Ihre wichtigste Persönlichkeit aus Schwaben?
Hatzold:
Unsere Friedberger mit ihrem Engagement für ihre Stadt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

B4B SCHWABEN: Wenn Sie jetzt Ihre Traumfirma bauen könnten, was würden Sie verkaufen?
Hatzold:
Ich habe bereits meine Traumfirma, mit der ich Dienstleistungen rund ums Auto verkaufe.

B4B SCHWABEN: Wo gehen Sie gerne einkaufen oder essen?
Hatzold:
In Friedberg und den Stadtteilen gibt es einige Lokale und Geschäfte, die einen Besuch wert sind.

B4B SCHWABEN: Bei was werden Sie schwach?
Hatzold:
Mit gutem Essen kommt man bei mir immer weit.

B4B SCHWABEN: Angenommen, Konrad Adenauer stünde neben Ihnen. Was würden Sie ihn fragen?
Hatzold:
Wie geht’s Franz Josef Strauß?

B4B SCHWABEN: Welche Persönlichkeit würden Sie gerne kennenlernen?
Hatzold:
Papst Franziskus.

B4B SCHWABEN: Was raten Sie Ihren Konkurrenten?
Hatzold:
Don’t worry, be happy.

B4B SCHWABEN: Beschreiben Sie Ihren Wahlkampf mit drei Worten
Hatzold:
Einfallsreich, ehrlich, offen.

B4B SCHWABEN: Können Sie mir das Augsburger Verkehrskonzept erklären?
Hatzold:
Autos raus, dann geht das schon!


Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben