KUNZMANN Weinkellerei - Mineralbrunnen - Fruchtsaft GmbH & Co. KG

Kunzmann investiert Millionen in Standort Dasing: „Ein klares Bekenntnis zur Region“

Kürzlich kamen bereits die ersten Komponenten der Abfüllanlage in Dasing an. Foto: Kunzmann
Kürzlich kamen bereits die ersten Komponenten der Abfüllanlage in Dasing an. Foto: Kunzmann
Kürzlich kamen bereits die ersten Komponenten der Abfüllanlage in Dasing an. Foto: Kunzmann
Bei der Firma Kunzmann in Dasing geht es seit einigen Tagen rund. Denn das Unternehmen investiert im hohen einstelligen Millionenbereich in eine neue Abfüllanlage für den Standort in Dasing. Insgesamt 35 Tieflader und Sattelzüge mit Maschinen und einzelnen Komponenten werden im Hause Kunzmann erwartet. Ungefähr ab 10. März wird die neue Anlage komplett in den Betrieb gehen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

In rund drei Wochen sollen die Aufbauarbeiten abgeschlossen sein und die neue Abfüllanlage vollständig in Betrieb gehen. Damit werden die Mineralwässer der Albertus-Quelle künftig wesentlich energiesparender in die Glasflaschen abgefüllt. Mit der Millioneninvestition bekennt sich die Unternehmensgruppe Kunzmann außerdem klar zu dem Firmenstandort in Dasing.

Kunzmann investiert in millionenteure Abfüllanlage

Von der Flaschenreinigung bis zum Füller wird alles erneuert. Die neue Abfüllanlage stammt vom Weltmarktführer Krones und soll bereits in rund drei Wochen einsatzbereit sein. Stück für Stück wird die bisherige Abfüllanlage abgebaut und durch neue Komponenten ersetzt. So will Kunzmann Stillstände auf ein Minimum reduzieren. Ab ungefähr 10. März werden die Mineralwässer der Albertus-Quelle mit modernster Technik und höchsten Qualitäts- sowie Sicherheitsstandards abgefüllt. Außerdem wird durch die neue Anlage der Energiebedarf deutlich verringert.

Durch die Investition werden rund 50 Arbeitsplätze gesichert

„Diese Investition im hohen einstelligen Millionenbereich bedeutet für uns nicht nur eine Modernisierung unseres fortschrittlichen Betriebes“, betont Jürgen Kunzmann, Inhaber des Mineralbrunnens. „Sie ist vielmehr ein klares Bekenntnis zur Region durch die Sicherung von mehr als 50 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus unterstreicht der geringere Energiebedarf der neuen Abfüllanlage unsere nachhaltige Firmenphilosophie.“

Neue Abfüllanlage verhindert Lieferengpässe zu Hochzeiten

Durch die neue Abfüllanlage soll die Servicequalität weiter verbessert werden. Außerdem will das Unternehmen damit einen höheren Ausstoß der Albertus-Quelle ermöglichen. So können gerade in Hochzeiten wie im vergangenen Sommer Lieferengpässe vermieden werden.

Firmengruppe Kunzmann setzt auf Nachhaltigkeit

Unter dem Dach der Firmengruppe Kunzmann vereinen sich neben ALBERTUS Mineralbrunnen auch die Kunzmann Weinkellerei und KELA Natursäfte. Doch die Unternehmensgruppe beweist nicht nur mit der Großinvestition in eine energiesparende Abfüllanlage für die Mineralwässer Nachhaltigkeit. Denn die Kunzmann Weinkellerei erweiterte außerdem im letzten Jahr den Produktkatalog um vegane Sorten. Damit spricht die Unternehmensgruppe zusätzlich einen neuen Kundenkreis an.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
KUNZMANN Weinkellerei - Mineralbrunnen - Fruchtsaft GmbH & Co. KG

Kunzmann investiert Millionen in Standort Dasing: „Ein klares Bekenntnis zur Region“

Kürzlich kamen bereits die ersten Komponenten der Abfüllanlage in Dasing an. Foto: Kunzmann
Kürzlich kamen bereits die ersten Komponenten der Abfüllanlage in Dasing an. Foto: Kunzmann
Kürzlich kamen bereits die ersten Komponenten der Abfüllanlage in Dasing an. Foto: Kunzmann
Bei der Firma Kunzmann in Dasing geht es seit einigen Tagen rund. Denn das Unternehmen investiert im hohen einstelligen Millionenbereich in eine neue Abfüllanlage für den Standort in Dasing. Insgesamt 35 Tieflader und Sattelzüge mit Maschinen und einzelnen Komponenten werden im Hause Kunzmann erwartet. Ungefähr ab 10. März wird die neue Anlage komplett in den Betrieb gehen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

In rund drei Wochen sollen die Aufbauarbeiten abgeschlossen sein und die neue Abfüllanlage vollständig in Betrieb gehen. Damit werden die Mineralwässer der Albertus-Quelle künftig wesentlich energiesparender in die Glasflaschen abgefüllt. Mit der Millioneninvestition bekennt sich die Unternehmensgruppe Kunzmann außerdem klar zu dem Firmenstandort in Dasing.

Kunzmann investiert in millionenteure Abfüllanlage

Von der Flaschenreinigung bis zum Füller wird alles erneuert. Die neue Abfüllanlage stammt vom Weltmarktführer Krones und soll bereits in rund drei Wochen einsatzbereit sein. Stück für Stück wird die bisherige Abfüllanlage abgebaut und durch neue Komponenten ersetzt. So will Kunzmann Stillstände auf ein Minimum reduzieren. Ab ungefähr 10. März werden die Mineralwässer der Albertus-Quelle mit modernster Technik und höchsten Qualitäts- sowie Sicherheitsstandards abgefüllt. Außerdem wird durch die neue Anlage der Energiebedarf deutlich verringert.

Durch die Investition werden rund 50 Arbeitsplätze gesichert

„Diese Investition im hohen einstelligen Millionenbereich bedeutet für uns nicht nur eine Modernisierung unseres fortschrittlichen Betriebes“, betont Jürgen Kunzmann, Inhaber des Mineralbrunnens. „Sie ist vielmehr ein klares Bekenntnis zur Region durch die Sicherung von mehr als 50 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus unterstreicht der geringere Energiebedarf der neuen Abfüllanlage unsere nachhaltige Firmenphilosophie.“

Neue Abfüllanlage verhindert Lieferengpässe zu Hochzeiten

Durch die neue Abfüllanlage soll die Servicequalität weiter verbessert werden. Außerdem will das Unternehmen damit einen höheren Ausstoß der Albertus-Quelle ermöglichen. So können gerade in Hochzeiten wie im vergangenen Sommer Lieferengpässe vermieden werden.

Firmengruppe Kunzmann setzt auf Nachhaltigkeit

Unter dem Dach der Firmengruppe Kunzmann vereinen sich neben ALBERTUS Mineralbrunnen auch die Kunzmann Weinkellerei und KELA Natursäfte. Doch die Unternehmensgruppe beweist nicht nur mit der Großinvestition in eine energiesparende Abfüllanlage für die Mineralwässer Nachhaltigkeit. Denn die Kunzmann Weinkellerei erweiterte außerdem im letzten Jahr den Produktkatalog um vegane Sorten. Damit spricht die Unternehmensgruppe zusätzlich einen neuen Kundenkreis an.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben