Julius Zorn GmbH | Landratsamt Aichach-Friedberg

Juzo und FCA spenden für die Tornado-Opfer in der Region

Juzo spendet 6.000 Euro an Tornado-Opfer in Affing. Foto: Juzo
FCA übergibt Schecks für Tornado-Opfer. Foto: FC Augsburg

Als im Mai ein Tornado durch die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg wütete, hinterließ er eine Schneise der Zerstörung. Viele Häuser sind seither nicht mehr bewohnbar. Doch die Region hält zusammen. Mit kleinen und großen Spendenaktionen wird seither Geld für die Betroffenen gesammelt. Auch die Julius Zorn GmbH und der FCA beteiligten sich mit eigenen Aktionen am Spendenaufruf. Nun übergaben sie ihre Schecks.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg wurden am 13. Mai von einem Tornado heimgesucht. Schwere Sturmschäden machten viele der Häuser in Affing, Gebenhofen und Stettenhofen nicht mehr bewohnbar. Doch die Region hielt zusammen und organisiert seither eine Spendenaktion nach der anderen. So auch die Julius Zorn GmbH (Juzo) und der FC Augsburg. Beide beteiligten sich mit eigenen Aktionen am Spendenaufruf. Vor kurzem konnten sie ihre Schecks den Landräten übergeben.

Juzo spendet 6.000 Euro an Affing

Die Juzo Mitarbeiter sammelten am großen Juzo Familientag rund 3.000 Euro bei einer Spendenaktion. Die Unternehmensleitung verdoppelte diesen Betrag anschließend. Somit gehen insgesamt 6.000 Euro an die Tornado-Opfer aus Affing. Geschäftsführer Uwe Schettler und Betriebsratsvorsitzende Renate Ertl überrichten die Spende gemeinsam. Bürgermeister Markus Winklhofer nahm den Scheck für das Spendenkonto entgegen und dankte allen Beteiligten für ihre Unterstützung.

Der FC Augsburg sammelt fast 10.000 Euro für die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg

Auch der FCA hatte gesammelt. Vor dem Freundschaftsspiel des FC Augsburg gegen Toulouse überreichte Präsident Klaus Hoffmann eine Spende von je 4.800 Euro an Landrat Dr. Klaus Metzger (Landkreis Aichach-Friedberg) und Landrat Martin Sailer (Landkreis Augsburg). Das Geld soll den Geschädigten des Tornados zu Gute kommen. Das Team von Trainer Markus Weinzierl erklärte sich bereit, in einem Benefizspiel gegen eine Schwabenauswahl aus sechs Vereinen anzutreten. Eintrittsgelder und Spenden der insgesamt 1.300 Zuschauer gehen nun an das Konto für die Tornado-Opfer. „Eine tolle Geste und eine wertvolle Hilfe für die Geschädigten“, bedankt sich Landrat Dr. Klaus Metzger für die Unterstützung bei Präsident Hoffmann.

Auch der Freistaat hilft

Juzo und der FCA sind jedoch nicht die einzigen Unternehmen, die die Region nach dieser Naturkatastrophe unterstützten. So spendeten auch die OSRAM GmbH und L + P Estrichbau Geld für die Opfer. Aber auch Benefizkonzerte und Unterstützung vom Freistaat kommen den Geschädigten zu Gute.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Julius Zorn GmbH | Landratsamt Aichach-Friedberg

Juzo und FCA spenden für die Tornado-Opfer in der Region

Juzo spendet 6.000 Euro an Tornado-Opfer in Affing. Foto: Juzo
FCA übergibt Schecks für Tornado-Opfer. Foto: FC Augsburg

Als im Mai ein Tornado durch die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg wütete, hinterließ er eine Schneise der Zerstörung. Viele Häuser sind seither nicht mehr bewohnbar. Doch die Region hält zusammen. Mit kleinen und großen Spendenaktionen wird seither Geld für die Betroffenen gesammelt. Auch die Julius Zorn GmbH und der FCA beteiligten sich mit eigenen Aktionen am Spendenaufruf. Nun übergaben sie ihre Schecks.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg wurden am 13. Mai von einem Tornado heimgesucht. Schwere Sturmschäden machten viele der Häuser in Affing, Gebenhofen und Stettenhofen nicht mehr bewohnbar. Doch die Region hielt zusammen und organisiert seither eine Spendenaktion nach der anderen. So auch die Julius Zorn GmbH (Juzo) und der FC Augsburg. Beide beteiligten sich mit eigenen Aktionen am Spendenaufruf. Vor kurzem konnten sie ihre Schecks den Landräten übergeben.

Juzo spendet 6.000 Euro an Affing

Die Juzo Mitarbeiter sammelten am großen Juzo Familientag rund 3.000 Euro bei einer Spendenaktion. Die Unternehmensleitung verdoppelte diesen Betrag anschließend. Somit gehen insgesamt 6.000 Euro an die Tornado-Opfer aus Affing. Geschäftsführer Uwe Schettler und Betriebsratsvorsitzende Renate Ertl überrichten die Spende gemeinsam. Bürgermeister Markus Winklhofer nahm den Scheck für das Spendenkonto entgegen und dankte allen Beteiligten für ihre Unterstützung.

Der FC Augsburg sammelt fast 10.000 Euro für die Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg

Auch der FCA hatte gesammelt. Vor dem Freundschaftsspiel des FC Augsburg gegen Toulouse überreichte Präsident Klaus Hoffmann eine Spende von je 4.800 Euro an Landrat Dr. Klaus Metzger (Landkreis Aichach-Friedberg) und Landrat Martin Sailer (Landkreis Augsburg). Das Geld soll den Geschädigten des Tornados zu Gute kommen. Das Team von Trainer Markus Weinzierl erklärte sich bereit, in einem Benefizspiel gegen eine Schwabenauswahl aus sechs Vereinen anzutreten. Eintrittsgelder und Spenden der insgesamt 1.300 Zuschauer gehen nun an das Konto für die Tornado-Opfer. „Eine tolle Geste und eine wertvolle Hilfe für die Geschädigten“, bedankt sich Landrat Dr. Klaus Metzger für die Unterstützung bei Präsident Hoffmann.

Auch der Freistaat hilft

Juzo und der FCA sind jedoch nicht die einzigen Unternehmen, die die Region nach dieser Naturkatastrophe unterstützten. So spendeten auch die OSRAM GmbH und L + P Estrichbau Geld für die Opfer. Aber auch Benefizkonzerte und Unterstützung vom Freistaat kommen den Geschädigten zu Gute.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben