Ausbildungsprojekt

Juzo Azubis leiten eigene Firma

Die erfolgreiche Führung eines Unternehmens setzt die Beherrschung vielseitiger Kompetenzen voraus. Bei Juzo erlenen Auszubildende diese in der Praxis durch die Leitung einer eigenen Firma.
Terminplanung, Auftragsverwaltung, Kommunikations- und Zeitmanagement sind Aufgaben die mit der Führung einer Firma einhergehen. Die dazu nötigen Fähigkeiten sind aber nicht nur dafür hilfreich. Deshalb möchte die Julius Zorn GmbH seinen Auszubildenden die Chance geben, sich diese anzueignen – indem sie eine Firma leiten. Eigenverantwortlich organisieren sie die unterschiedlichen Abteilungen und Arbeitsabläufe.

Kein fiktives Planspiel

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dabei handelt es sich um reale Dienstleistungen und Produkte, die aus der Azubi-Firma hervorgehen. "Es ist eine auf Dauer angelegte und nachhaltige Methode, durch die die Auszubildenden lernen, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Dabei müssen die Azubis mit den Azubikollegen die Arbeitseinteilung selbst organisieren, sodass Arbeitsaufträge unter Einhaltung von Terminen erledigt werden", erklärt Frau Huber, stellvertretende Personalleitung von Juzo. Diese besondere Aufgabe soll den Teamgeist und die Eigenverantwortung unter den Nachwuchskräften stärken. Seit acht Jahren existiert diese offizielle Organisation bereits und wird von den Jahrgängen weitergereicht. Erst kürzlich konnte das Unternehmen den neuesten in Empfang nehmen.

Wie gestaltet sich die Praxis

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Sprecherin der Auszubildendenvertretung Anna Wagner gibt Einblicke in den Firmenalltag. Die Aufgabenerteilung erfolge zunächst durch die Abteilungsleiter. Anschließend werde die Verteilung untereinander abgewogen und bestmöglich getroffen. Die Aufträge sollen in vereinzelten Schritten unter einem selbstentworfenen Zeitplan bewältigt werden. Der Fokus liege auf der Einhaltung aller vereinbarten Termine, was sich in einer sorgfältigen Organisation äußert. Absprachen fänden gemeinsam statt um auszuloten wer am besten helfen und Zeit haben könnte.

Was halten die Azubis davon?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Untereinander sorge das für mehr Zusammenhalt wie sie anführt. Der Plan von Juzo scheint also aufzugehen. Wagner bestätigt nämlich auch die Gewinnung von weitreichenden Fähigkeiten.  Kommunikation und Management seien Inhalte, die sich durch die Tätigkeit insbesondere verbessern. Anders als in anderen Betrieben wird so ein hohes Maß an Selbstständigkeit von den Auszubildenden abverlangt. „Das Vertrauen, das uns von Seiten der Ausbilder und Juzo entgegengebracht wird, wenn wir Aufgaben übertragen bekommen, schätzen wir sehr und es freut uns, so unseren Kollegen helfen zu können“, sagt sie abschließend. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ausbildungsprojekt

Juzo Azubis leiten eigene Firma

Die erfolgreiche Führung eines Unternehmens setzt die Beherrschung vielseitiger Kompetenzen voraus. Bei Juzo erlenen Auszubildende diese in der Praxis durch die Leitung einer eigenen Firma.
Terminplanung, Auftragsverwaltung, Kommunikations- und Zeitmanagement sind Aufgaben die mit der Führung einer Firma einhergehen. Die dazu nötigen Fähigkeiten sind aber nicht nur dafür hilfreich. Deshalb möchte die Julius Zorn GmbH seinen Auszubildenden die Chance geben, sich diese anzueignen – indem sie eine Firma leiten. Eigenverantwortlich organisieren sie die unterschiedlichen Abteilungen und Arbeitsabläufe.

Kein fiktives Planspiel

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dabei handelt es sich um reale Dienstleistungen und Produkte, die aus der Azubi-Firma hervorgehen. "Es ist eine auf Dauer angelegte und nachhaltige Methode, durch die die Auszubildenden lernen, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten. Dabei müssen die Azubis mit den Azubikollegen die Arbeitseinteilung selbst organisieren, sodass Arbeitsaufträge unter Einhaltung von Terminen erledigt werden", erklärt Frau Huber, stellvertretende Personalleitung von Juzo. Diese besondere Aufgabe soll den Teamgeist und die Eigenverantwortung unter den Nachwuchskräften stärken. Seit acht Jahren existiert diese offizielle Organisation bereits und wird von den Jahrgängen weitergereicht. Erst kürzlich konnte das Unternehmen den neuesten in Empfang nehmen.

Wie gestaltet sich die Praxis

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Sprecherin der Auszubildendenvertretung Anna Wagner gibt Einblicke in den Firmenalltag. Die Aufgabenerteilung erfolge zunächst durch die Abteilungsleiter. Anschließend werde die Verteilung untereinander abgewogen und bestmöglich getroffen. Die Aufträge sollen in vereinzelten Schritten unter einem selbstentworfenen Zeitplan bewältigt werden. Der Fokus liege auf der Einhaltung aller vereinbarten Termine, was sich in einer sorgfältigen Organisation äußert. Absprachen fänden gemeinsam statt um auszuloten wer am besten helfen und Zeit haben könnte.

Was halten die Azubis davon?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Untereinander sorge das für mehr Zusammenhalt wie sie anführt. Der Plan von Juzo scheint also aufzugehen. Wagner bestätigt nämlich auch die Gewinnung von weitreichenden Fähigkeiten.  Kommunikation und Management seien Inhalte, die sich durch die Tätigkeit insbesondere verbessern. Anders als in anderen Betrieben wird so ein hohes Maß an Selbstständigkeit von den Auszubildenden abverlangt. „Das Vertrauen, das uns von Seiten der Ausbilder und Juzo entgegengebracht wird, wenn wir Aufgaben übertragen bekommen, schätzen wir sehr und es freut uns, so unseren Kollegen helfen zu können“, sagt sie abschließend. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben