B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
HAIMER feiert 40-jähriges Firmen-Jubiläum
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Vom Kleinst-Unternehmen zum Global Player

HAIMER feiert 40-jähriges Firmen-Jubiläum

 Die HAIMER Firmen-Zentrale in Igenhausen. Foto: HAIMER GmbH

Die HAIMER GmbH startete 2017 ins Jubiläums-Jahr: Vor 40 Jahren wurde das Familien-Unternehmen in Igenhausen im Landkreis Aichach-Friedberg gegründet.

In den vergangenen 40 Jahren hat sich die HAIMER GmbH vom Kleinst-Unternehmen zum Global Player entwickelt. Heute beschäftigt das Familien-Unternehmen weltweit über 600 Mitarbeiter. Davon sind rund 400 am Stammsitz in Igenhausen tätig.

Jubiläums-Feier im September

2016 konnte HAIMER seinen Umsatz erneut im zweistelligen Bereich steigern. Einen solchen Wert will das Unternehmen auch im Jubiläums-Jahr 2017 anstreben. Die in Hannover stattfindende Weltleitmesse EMO soll diese Entwicklung fördern. An der Messe wird sich HAIMER mit einem rund 350 Quadratmeter großen Stand beteiligen. Ende September plant HAIMER schließlich, das 40-jährige Unternehmens-Jubiläum im Rahmen einer Open House-Veranstaltung zu feiern. Die Feierlichkeiten starten am 27. September und enden am 29. September.

Über 50 HAIMER-Auszubildende

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Damit das Unternehmen auch in Zeiten des Fachkräfte-Mangels zukunftssicher aufgestellt ist, engagiert sich HAIMER aktiv als Ausbildungs-Betrieb. Damit trägt HAIMER zur Weiterbildung junger Menschen bei und sichert gleichzeitig den Standort. Derzeit beschäftigt HAIMER über 50 Auszubildende. Obwohl sich das Unternehmen klar zum Standort und zur Produktion in Deutschland bekennt, wurde die globale Präsenz kontinuierlich vorangetrieben. Heute ist HAIMER mit 15 Niederlassungen in allen zerspanungsrelevanten Märkten vertreten.

HAIMER übernimmt DMG MORI Microset GmbH

Erst vor wenigen Monaten kam noch ein neuer Standort in Deutschland hinzu. So hat HAIMER zum 1. Januar 2017 die Microset Werkzeugvoreinstelltechnik, die jetzt unter HAIMER Microset GmbH firmiert, übernommen. Der Firmensitz samt Montage mit rund 35 Mitarbeitern ist in Bielefeld angesiedelt. Dieser neue HAIMER-Standort soll zukünftig als Vertriebs-Stützpunkt Nord ausgebaut werden. Neben der Expansion in Deutschlands Norden bringt der neue Standort für HAIMER noch weitere strategische Vorzüge. So kann HAIMER mit der Microset Werkzeugvoreinstelltechnik sein bestehendes Portfolio weiter ausbauen.

Über HAIMER

HAIMER entwickelt, fertigt und vertreibt Produkte für die Metall-Zerspanung. Diese finden unter anderem in den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt oder auch im Schienenverkehr Verwendung. HAIMER investiert jährlich zwischen acht und zehn Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

Artikel zum gleichen Thema