B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Freistaat spricht Aichach-Friedberg 7,4 Millionen Euro Fördergelder zu
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Abgeordnetenbüro Peter Tomaschko, MdL

Freistaat spricht Aichach-Friedberg 7,4 Millionen Euro Fördergelder zu

Symbolbild. Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Der Landkreis Aichach-Friedberg darf sich über eine Finanzspritze vom Freistaat freuen. Insgesamt gehen rund 7,4 Millionen Euro ins Wittelsbacher Land. Das Geld soll Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis unterstützen. Das größte Projekt stellt der Neubau eines Staatlichen Gymnasiums in Mering dar.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

„Ich freue mich sehr, dass wir für kommunale Hochbaumaßnahmen im Landkreis Aichach-Friedberg dieses Jahr insgesamt knapp 7,4 Millionen Euro erhalten“, erklärt Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko. Die Zuweisungen hat das Bayerische Finanzministerium letzte Woche bekanntgegeben. Das Geld soll im ganzen Landkreis auf verschiedenste Projekte verteilt werden. Allein 3,3 Millionen fließen in den Neubau eines Staatlichen Gymnasiums in Mering.

20 Projekte im Landkreis erhalten Unterstützung

„Die Förderung ist eine wichtige Unterstützung durch den Freistaat Bayern“, so Tomaschko weiter. „Bei Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind wir darauf angewiesen, dass uns der Freistaat unter die Arme greift. Es ist daher sehr schön, dass sich mein Einsatz für insgesamt 20 Projekte im Wittelsbacher Land gelohnt hat.“

Freistaat ermöglicht Fördermittel von insgesamt 430 Millionen Euro

Hinsichtlich des ungebrochen hohen Investitionsbedarfs der bayerischen Kommunen werden die Fördermittel auch 2016 wieder knapp 430 Millionen Euro betragen. Damit bleiben sie auf Vorjahresniveau. Gefördert werden vor allem Bau und Sanierung von Schulen, schulischen Sportanlagen und Kindertageseinrichtungen. Der von den Kommunen angemeldete Bedarf kann dabei auch in diesem Jahr wieder in vollem Umfang gedeckt werden. „Wir brauchen in allen Landesteilen eine ausgewogene Infrastruktur“, führt Tomaschko aus. „Dazu gehört eben auch, dass wir bei Bedarf die nötigen Mittel für Sanierungen, Ankauf oder Neubau zur Verfügung haben. Ich freue mich, dass der Freistaat dabei wie immer ein verlässlicher Partner unserer Kommunen ist.“

Diese Projekte sollen gefördert werden:

Die Gemeinde Affing erhält insgesamt 381.000 Euro für den Neubau einer Kindertagesstätte, die Sanierung der Mehrzweckhalle der Grundschule Affing und für den Umbau und die Erweiterung selbiger.

An die Stadt Aichach gehen 415.000 Euro. Hier werden die Gelder für die Generalsanierung der Grundschule Griesbeckerzell-Obergriesbach und der Sporthalle verwendet. Für die Sanierung des Kindergartens St. Peter und Paul in Ecknach gibt es einen Baukostenzuschuss.

Mit gut 4,6 Millionen Euro erhält der Landkreis Aichach-Friedberg den größten Teil der Gelder. Davon soll unteranderem das neue Staatliche Gymnasiums in Mering bezahlt werden.

Markt Aindling wird mit 379.000 Euro bei der Generalsanierung der Grundschule am Lechrain unterstützt.

Die Gemeinde Dasing bekommt 130.000 Euro für den Neubau einer Kindertagesstätte mit Räumen für die Pfarrei.

120.000 Euro des Zuschusses gehen an die Stadt Friedberg für den Neubau einer Kindertagesstätte und als Baukostenzuschuss für die Erweiterung des Kinderhauses „Heilige Familie“ Ottmaring.

An die Gemeinde Kissing werden 470.000 Euro überwiesen. Finanziert werden sollen hier die Erweiterung und Generalsanierung der Mittelschule Kissing.

Die Gemeinde Merching erhält mit 609.000 Euro für den Umbau der Grundschule Merching und der Mittelschule Merching den zweithöchsten Betrag.

Markt Mering wird mit 166.000 Euro für den Neubau einer Kindertagesstätte in Mering begünstigt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema