B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
FOCUS-Studie: 11. Platz für Aichach-Friedberg
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Aichach-Friedberg

FOCUS-Studie: 11. Platz für Aichach-Friedberg

Einwohner des Landkreises Aichach-Friedberg können sich über eine hohe Lebensqualität freuen. Foto: Stefan Kocanda / pixelio.de

Im Rahmen einer groß angelegten Studie hat das Nachrichtenmagazin FOCUS gemeinsam mit Sozialforscher Wolfgang Steinle alle 402 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland auf ihre Lebensqualität hin getestet. Aichach-Friedberg belegte dabei einen stolzen 11. Platz.

Das Nachrichtenmagazin FOCUS hat gemeinsam mit dem Sozialforscher Wolfgang Steinle einen großen Regionenvergleich erarbeitet und dafür alle 402 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland überprüft. Aichach-Friedberg landete dabei auf Rang 11. Hintergrund der Lebenswertstudie ist laut FOCUS die wachsende Unzufriedenheit mit dem Bruttoinlandsprodukt als Messlatte für den Wohlstand. Der Begriff „lebenswert“ umfasst Aspekte des Lebensumfeldes, die über den wirtschaftlichen Wohlstand hinausgehen. Er schließt auch Faktoren des regionalen Umfelds sowie Aspekte der individuellen Lebenssituation mit ein.

Unterschiedlichste Daten ergeben Gesamtbild

Grundlage für die Studie waren Daten und amtliche Statistiken offizieller Stellen. Unter anderem wurden das Statistisches Bundesamt und die Ämter der Länder, die Bundesagentur für Arbeit, Landeskriminalämter, das Kraftfahrt-Bundesamt, die AOK- und BKK-Bundesverbände sowie das Internet-Portal Immonet hinzugezogen. „Dies ist die bisher umfangreichste Übersicht zur Leistungsfähigkeit und zum Lebenswert in allen deutschen Regionen“, erklärt dazu der ausführende Sozialforscher Wolfgang Steinle. Die attraktivsten Flecken liegen laut der Studie vorzugsweise im Süden der Republik, sind meist ländlich und in der Nähe einer Großstadt. Viele Gemeinden in Bayerisch-Schwaben durften sich daher über ein gutes Ergebnis bei der FOCUS-Studie freuen.

Das Abschneiden des Landkreises Aichach-Friedberg in den einzelnen Kategorien

In der Kategorie „Wohlstand“ erreichte der Landkreis Aichach-Friedberg Rang 11 – der 1. Platz ging an Dingolfing-Landau. Relevante Kriterien waren Gehälter, Wirtschaftswachstum, Zahl der Empfänger von Sozialleistungen und die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss. Auch in der Kategorie „Jobs“ belegte Dingolfing-Landau den 1. Platz – Aichach-Friedberg kann mit einem stolzen 23. Platz überzeugen. Am sichersten lebt es sich im Landkreis Fürth. Mit Rang 13 gibt es auch in Aichach-Friedberg verhältnismäßig wenige Unfälle mit Verletzten, Fälle von Körperverletzung, Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung, Raub und Fälle von Diebstählen bei Autos und Häusern. Günstig ist das Leben in Aichach-Friedberg leider nicht: In der Kategorie „Kosten“ belegte der Landkreis Rang 241. Im Salzlandkreis in Sachen-Anhalt lebt es sich hingegen am preiswertesten. Im Bereich „Wohnraum/ Infrastruktur“  belegte Aichach-Friedberg Platz 128. Am besten von allen Kategorien schnitt der Landkreis mit Rang 10 in „Demographie und Gesundheit“ ab: Der Anteil der Kinder unter 10 Jahren und der 10- bis 25-Jährigen ist hier besonders hoch. Zusätzlich leben verhältnismäßig wenige Pflegebedürftige in Aichach-Friedberg. Und eine Nachricht dürfte auch die Arbeitgeber freuen: Die Zahl der Tage, an denen Kassenmitglieder krankgeschrieben waren, ist im Landkreis besonders niedrig. Der Mittelwert aller sechs Kategorien entschied schließlich über den Gesamtrang: Platz 11 für Aichach-Friedberg. Den letzten Rang belegte übrigens der Landkreis Frankfurt/ Oder.

Gute Ergebnisse für den Landkreis Aichach-Friedberg in diversen Studien

Auch in anderen Studien der vergangenen Jahre schnitt der Landkreis Aichach-Friedberg gut ab. So wurde dem Landkreis unter anderem vom „Deutschen Lernatlas 2011“ ein „höchst intaktes soziales Umfeld“ attestiert. Der Prognos-Engagementatlas 2009 bestätigte das „weit überdurchschnittliche Engagement der Bürger“, und betitelte Aichach-Friedberg 2010 als „Region mit Zukunftschancen“. Zusätzlich kann der Landkreis mit einer hohen Lebens- und Standortqualität punkten: Aichach-Friedberg belegte Platz 20 unter 96 bayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten im Regionalranking. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist der Landkreis Aichach-Friedberg außerdem „unter den Top 10 der Landkreise, in denen sich die Menschen am wohlsten fühlen“.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema