Netzwerktreffen

Deckerform aus Aichach setzt auf Online-Zusammenarbeit

Drei Kunststoffunternehmen haben ein gemeinsames Online-Event abgehalten. Jetzt ziehen sie Bilanz und erklären, weshalb diese Netzwerktreffen für die Zukunft wichtig sind – aber nicht die einzigen bleiben.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ war das Motto des Webinars der drei Kunststoffspritzguss-Spezialisten Deckerform, HRSflow und Leonhard Kurz. Rund 120 Besucher beteiligten sich an der Online-Konferenz und machten sie zu einem gut besuchten Event in Corona-gebeutelten Zeiten. „Wir haben durchweg sehr gutes Feedback bekommen“, freute sich Franz Tschacha, Geschäftsführender Gesellschafter der Deckerform Unternehmensgruppe, im Namen der drei Veranstalter. Er dankte Moderator Stefan Lenz sowie der K-Zeitung, dem VDWF und der Moulding Expo, die das Event neben weiteren Institutionen als Medienpartner unterstützten.

Online-Strategie erfährt positive Rückmeldung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Corona hat das Geschäftsjahr geprägt. bei den Kunden sind relativ schwer physische Termine zu vereinbaren“, erklärte Franz Tschacha das Online-Event und ergänzte: „Da bleiben zwei Lösungen: Entweder man wartet, bis alles vorbei ist – oder man überlegt sich etwas. Webinare sind ein probates, pandemiekonformes Mittel. Und wie sich gezeigt hat, ist die Hemmschwelle heute bei Veranstaltern und Besuchern viel niedriger als vor der Pandemie.“ Auch Stephan Berz, Vice President Sales bei HRSflow, hat viele positive Rückmeldungen erhalten: „Weil wir die gesamte Kette dargestellt haben – was der eine macht, vertieft der andere mit seiner Technologie weiter – war der Event erfolgreich. Außerdem wurden keine Firmen präsentiert, sondern Technologie vermittelt. Somit konnte jeder Teilnehmer sich für sein Aufgabengebiet etwas rausziehen.“ In Übereinstimmung mit den anderen Veranstaltern betont er ein weiteres Plus von Online-Events: „Der Zeitaufwand für die Kunden ist deutlich geringer“, so Berz. „Man hat keine Anreise, muss nicht um eine Reisegenehmigung bitten, kann den Link einfach an Kollegen weitergeben und braucht sich nur für die anderthalb Stunden Webmeeting einzuloggen.“ Nicht zuletzt deswegen wollen die Organisatoren in ihren Unternehmen auch nach Corona derartige Formate beibehalten und weiter ausbauen.

Synergieeffekte nutzen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Leonhard Kurz unterstreicht Process and Technology Engineer Johannes Romming die derzeitige Kooperation der drei Unternehmen. „Deckerform und HRSflow sind Partner, mit denen wir gern und erfolgreich zusammenarbeiten. Dadurch sind wir alle drei noch näher am Markt, können gemeinsam Innovationen schaffen, gegenseitig Kompetenzen ergänzen.“ Synergieeffekte gebe es zudem in der Reichweite. Die hohe Anzahl an Teilnehmern hätte wohl kein Unternehmen im Alleingang erreicht, erklärte er außerdem. So konnten mit einem günstigen Kosten-Nutzen-Verhältnis viele Neukontakte geschaffen werden. Dies bedeute aber nicht, dass die Unternehmen zukünftig etwa auf Messeauftritte verzichten wollen: Vielmehr hätte sich gezeigt, dass bei Vertrieb und Marketing verschiedene Maßnahmen ineinandergreifen und sich die Online-Angebote als zusätzliche Variante etablieren. Bei der Verzahnung, so Johannes Romming, komme den Fachmedien schließlich eine entscheidende Rolle zu: „Wir merken beispielsweise, dass viele Menschen durch gezielte Werbemaßnahmen in der Fachpresse, in Foren, durch Kontakte, durch soziale Medien auf Online-Formate aufmerksam werden.“ Franz Tschacha resümierte dazu am Ende der Veranstaltung: „Unter anderem mit solchen Veranstaltungen bekommen wir mehr Schwung rein. Wir haben damit definitiv neue Projekte angestoßen – es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir zu Abschlüssen kommen.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Netzwerktreffen

Deckerform aus Aichach setzt auf Online-Zusammenarbeit

Drei Kunststoffunternehmen haben ein gemeinsames Online-Event abgehalten. Jetzt ziehen sie Bilanz und erklären, weshalb diese Netzwerktreffen für die Zukunft wichtig sind – aber nicht die einzigen bleiben.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ war das Motto des Webinars der drei Kunststoffspritzguss-Spezialisten Deckerform, HRSflow und Leonhard Kurz. Rund 120 Besucher beteiligten sich an der Online-Konferenz und machten sie zu einem gut besuchten Event in Corona-gebeutelten Zeiten. „Wir haben durchweg sehr gutes Feedback bekommen“, freute sich Franz Tschacha, Geschäftsführender Gesellschafter der Deckerform Unternehmensgruppe, im Namen der drei Veranstalter. Er dankte Moderator Stefan Lenz sowie der K-Zeitung, dem VDWF und der Moulding Expo, die das Event neben weiteren Institutionen als Medienpartner unterstützten.

Online-Strategie erfährt positive Rückmeldung

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Corona hat das Geschäftsjahr geprägt. bei den Kunden sind relativ schwer physische Termine zu vereinbaren“, erklärte Franz Tschacha das Online-Event und ergänzte: „Da bleiben zwei Lösungen: Entweder man wartet, bis alles vorbei ist – oder man überlegt sich etwas. Webinare sind ein probates, pandemiekonformes Mittel. Und wie sich gezeigt hat, ist die Hemmschwelle heute bei Veranstaltern und Besuchern viel niedriger als vor der Pandemie.“ Auch Stephan Berz, Vice President Sales bei HRSflow, hat viele positive Rückmeldungen erhalten: „Weil wir die gesamte Kette dargestellt haben – was der eine macht, vertieft der andere mit seiner Technologie weiter – war der Event erfolgreich. Außerdem wurden keine Firmen präsentiert, sondern Technologie vermittelt. Somit konnte jeder Teilnehmer sich für sein Aufgabengebiet etwas rausziehen.“ In Übereinstimmung mit den anderen Veranstaltern betont er ein weiteres Plus von Online-Events: „Der Zeitaufwand für die Kunden ist deutlich geringer“, so Berz. „Man hat keine Anreise, muss nicht um eine Reisegenehmigung bitten, kann den Link einfach an Kollegen weitergeben und braucht sich nur für die anderthalb Stunden Webmeeting einzuloggen.“ Nicht zuletzt deswegen wollen die Organisatoren in ihren Unternehmen auch nach Corona derartige Formate beibehalten und weiter ausbauen.

Synergieeffekte nutzen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für Leonhard Kurz unterstreicht Process and Technology Engineer Johannes Romming die derzeitige Kooperation der drei Unternehmen. „Deckerform und HRSflow sind Partner, mit denen wir gern und erfolgreich zusammenarbeiten. Dadurch sind wir alle drei noch näher am Markt, können gemeinsam Innovationen schaffen, gegenseitig Kompetenzen ergänzen.“ Synergieeffekte gebe es zudem in der Reichweite. Die hohe Anzahl an Teilnehmern hätte wohl kein Unternehmen im Alleingang erreicht, erklärte er außerdem. So konnten mit einem günstigen Kosten-Nutzen-Verhältnis viele Neukontakte geschaffen werden. Dies bedeute aber nicht, dass die Unternehmen zukünftig etwa auf Messeauftritte verzichten wollen: Vielmehr hätte sich gezeigt, dass bei Vertrieb und Marketing verschiedene Maßnahmen ineinandergreifen und sich die Online-Angebote als zusätzliche Variante etablieren. Bei der Verzahnung, so Johannes Romming, komme den Fachmedien schließlich eine entscheidende Rolle zu: „Wir merken beispielsweise, dass viele Menschen durch gezielte Werbemaßnahmen in der Fachpresse, in Foren, durch Kontakte, durch soziale Medien auf Online-Formate aufmerksam werden.“ Franz Tschacha resümierte dazu am Ende der Veranstaltung: „Unter anderem mit solchen Veranstaltungen bekommen wir mehr Schwung rein. Wir haben damit definitiv neue Projekte angestoßen – es ist nur eine Frage der Zeit, bis wir zu Abschlüssen kommen.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben