Weihnachtsmärkte in Schwaben

Das erwartet die Besucher auf dem Friedberg Advent

Heute startet der Friedberger Advent. Die Veranstalter möchten damit einen Weihnachtsmarkt organisieren, welcher sich von den anderen in der Umgebung abhebt. Das sind die verschiedenen Events.

Wie kann man die Innenstadt attraktiver machen? Diese Frage stellte man sich 1992 in Friedberg. Die Antwort wurde mit dem Friedberger Advent gefunden. Ein Weihnachtsmarkt sollte entstehen, auf dem es „keine Hosenträger geben soll, sondern ein kunsthandwerklich hochwertiges und gastronomisch vielfältiges Angebot“ – so beschreibt es die Organisatoren des Projektes. Heute startet der Friedberger Advent abermals. Und das bereits zum 27. Mal.

Programm neben dem Weihnachtsbummel

Besuchen kann man den Friedberger Advent montags bis freitags von 16:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Samstag und Sonntag sind die Türen für die Besucher von 13:00 Uhr bis 20:30 geöffnet. Ein musikalisches Rahmenprogramm wurde zusätzlich zu den Markständen organisiert. Zwei Konzerte mit den Bläsern der Berliner Philharmoniker und Harmonic Brass Blechbläser Quintett sollen die weihnachtliche Stimmung ummanteln.

Das tägliche Programm gestalteten die Organisatoren des Friedberger Advents dabei bewusst abwechslungsreich. So sollen beispielsweise eine Stadtführung mit Candle Dinner, das Friedberger Adventssingen oder eine Vernissage den klassischen Weihnachtmarkt ergänzen.

Die Lange Kunstnacht

Als spezielles Highlight soll die Lange Kunstnach – Die Nacht der Sterne – auf den Friedberger Advent wirken. Am Nikolaustag, dem 6. Dezember, startet das Event um 18 Uhr und geht bis etwa 22 Uhr. An diesem Abend zeigen zahlreiche Musiker mit verschiedenen Instrumenten ihr Können. Dazu gehören beispielsweise Gitarristen, ein Gospelchor, Blasmusik, klassische Musik am Klavier und am Cello und noch einiges mehr. Die Musik ergänzt an diesem Abend aber auch die bildende Kunst. Fotografie und Malerei werden an unterschiedlichen Standorten ausgestellt.

An die Nacht der Sterne ist ebenfalls eine weitere Aktion der Stadt Friedberg angeschlossen. Am selben Abend startet ebenfalls die lange Einkaufsnacht. Hier haben alle Geschäfte in der Innenstadt und unterm Berg bis 22 Uhr geöffnet. Kerzenschein soll durch die Altstadt führen und die Fassaden der Häuser und Geschäfte beleuchten.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Weihnachtsmärkte in Schwaben

Das erwartet die Besucher auf dem Friedberg Advent

Heute startet der Friedberger Advent. Die Veranstalter möchten damit einen Weihnachtsmarkt organisieren, welcher sich von den anderen in der Umgebung abhebt. Das sind die verschiedenen Events.

Wie kann man die Innenstadt attraktiver machen? Diese Frage stellte man sich 1992 in Friedberg. Die Antwort wurde mit dem Friedberger Advent gefunden. Ein Weihnachtsmarkt sollte entstehen, auf dem es „keine Hosenträger geben soll, sondern ein kunsthandwerklich hochwertiges und gastronomisch vielfältiges Angebot“ – so beschreibt es die Organisatoren des Projektes. Heute startet der Friedberger Advent abermals. Und das bereits zum 27. Mal.

Programm neben dem Weihnachtsbummel

Besuchen kann man den Friedberger Advent montags bis freitags von 16:30 Uhr bis 20:30 Uhr. Samstag und Sonntag sind die Türen für die Besucher von 13:00 Uhr bis 20:30 geöffnet. Ein musikalisches Rahmenprogramm wurde zusätzlich zu den Markständen organisiert. Zwei Konzerte mit den Bläsern der Berliner Philharmoniker und Harmonic Brass Blechbläser Quintett sollen die weihnachtliche Stimmung ummanteln.

Das tägliche Programm gestalteten die Organisatoren des Friedberger Advents dabei bewusst abwechslungsreich. So sollen beispielsweise eine Stadtführung mit Candle Dinner, das Friedberger Adventssingen oder eine Vernissage den klassischen Weihnachtmarkt ergänzen.

Die Lange Kunstnacht

Als spezielles Highlight soll die Lange Kunstnach – Die Nacht der Sterne – auf den Friedberger Advent wirken. Am Nikolaustag, dem 6. Dezember, startet das Event um 18 Uhr und geht bis etwa 22 Uhr. An diesem Abend zeigen zahlreiche Musiker mit verschiedenen Instrumenten ihr Können. Dazu gehören beispielsweise Gitarristen, ein Gospelchor, Blasmusik, klassische Musik am Klavier und am Cello und noch einiges mehr. Die Musik ergänzt an diesem Abend aber auch die bildende Kunst. Fotografie und Malerei werden an unterschiedlichen Standorten ausgestellt.

An die Nacht der Sterne ist ebenfalls eine weitere Aktion der Stadt Friedberg angeschlossen. Am selben Abend startet ebenfalls die lange Einkaufsnacht. Hier haben alle Geschäfte in der Innenstadt und unterm Berg bis 22 Uhr geöffnet. Kerzenschein soll durch die Altstadt führen und die Fassaden der Häuser und Geschäfte beleuchten.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben