„Wir gewinnen neue Kunden“

100 Tage später: Koffer-Kopf mit neuer Firmenzentrale in Derching

Die neue Koffer-Kopf Firmenzentrale in Derching. Foto: Sabine Roth
Das Augsburger Unternehmen Koffer-Kopf investierte rund vier Millionen Euro in seine neue Firmenzentrale. Diese entstand aber nicht in der Fuggerstadt, sondern in Derching. Eine Entscheidung, die Koffer-Kopf nicht bereut.

„Ja, die Entscheidung hat sich bewährt“, resümiert Inhaber Jürgen Faller nach den ersten 100 Tagen. Es gebe nun ausreichend Platz für Logistik und Einzelhandel. Denn neben dem Lager entstand auch ein Marken-Outlet. „Es wird gut angenommen, von den neuen Kunden, die hier auf der A8 vorbeifahren, und auch von unsere Kunden aus der Region, da wir viel Platz, eine große Auswahl und Parkplätze vor der Haustüre haben“, so Faller weiter. Die Flächen für das Outlet sowie eine gute Anbindung waren Voraussetzung bei der Suche nach einem neuen Standort.

Standort an der A8 zieht Kunden an

Am 30. März 2017 eröffnete Jürgen Faller schließlich die neue Firmenzentrale des Lederwarenfachhandels in Friedberg-Derching. Grund für den Umzug waren die dringend benötigten Lagerflächen. Das Lager in der Walterstraße in Augsburg stieß an seine Grenzen. Außerdem lief der Mietvertrag für den Standort aus. Im Gewerbegebiet Derching schuf Koffer-Kopf nun einen eigenen Neubau, nachdem kein passender gebrauchter Lagerraum in Augsburg und der Region zu finden war. Von hier aus kann Koffer-Kopf nun auch seine Filialen schneller beliefern, da das Gewerbegebiet direkt an der A8 liegt. „Und wir gewinnen neue Kunden, die an der Ausfahrt Rast machen und bei uns im Outlet vorbei schauen“, so Jürgen Faller.

Jürgen und Eva Faller Mit Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann bei der Eröffnung. Foto: Sabine Roth

Eigner Fertigbau errichtet Zentrale für Koffer-Kopf

Die Entscheidung für den Standort in Derching fällt das Unternehmen im Dezember 2015. Baubeginn war im Mai 2016. Dafür griff Koffer-Kopf auf die Eigner Fertigbau GmbH & Co.KG zurück. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Donau-Ries. Für Eigner hat das Bauen in der Region einen hohen Stellenwert. „Uns ist es sehr wichtig, für all unsere Bauherren auch nach der Baumaßnahme ein zuverlässiger Ansprechpartner um all seine Belange rund um seine Immobilien zu sein“, betont Otto Christ, Geschäftsführer Eigner Fertigbau GmbH & Co.KG. „Zusätzlich haben auch unsere Mitarbeiter eine viel besseren Bezug zu ihrer Arbeit. Eine bessere Motivation gibt es doch nicht, wenn sie an den tollen, von ihnen errichteten Gebäuden vorbeifahren und mit recht Stolz auf ihre Leistungen sind.“

2.200 Quadratmeter Lagerfläche

Entstanden sind im Gewerbegebiet insgesamt 4.100 Quadratmeter Fläche. Über 2.200 Quadratmeter nimmt das Lager ein, die Büros sind auf 700 Quadratmeterverteilt. Es gibt zudem ein eigenes Fotostudio in dem die Bilder für den Onlineshop entstehen. 22 Mitarbeiter arbeiten am neuen Standort für Koffer-Kopf. Insgesamt beschäftigt das Fachgeschäft 150 Mitarbeiter in zwölf Filialen an den Standorten Augsburg, Stadtbergen, Nürnberg, Kempten, Stuttgart, Neu-Ulm und Friedberg. Jürgen Faller übernahm die Geschäftsleitung 1991 in der dritten Generation.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
„Wir gewinnen neue Kunden“

100 Tage später: Koffer-Kopf mit neuer Firmenzentrale in Derching

Die neue Koffer-Kopf Firmenzentrale in Derching. Foto: Sabine Roth
Das Augsburger Unternehmen Koffer-Kopf investierte rund vier Millionen Euro in seine neue Firmenzentrale. Diese entstand aber nicht in der Fuggerstadt, sondern in Derching. Eine Entscheidung, die Koffer-Kopf nicht bereut.

„Ja, die Entscheidung hat sich bewährt“, resümiert Inhaber Jürgen Faller nach den ersten 100 Tagen. Es gebe nun ausreichend Platz für Logistik und Einzelhandel. Denn neben dem Lager entstand auch ein Marken-Outlet. „Es wird gut angenommen, von den neuen Kunden, die hier auf der A8 vorbeifahren, und auch von unsere Kunden aus der Region, da wir viel Platz, eine große Auswahl und Parkplätze vor der Haustüre haben“, so Faller weiter. Die Flächen für das Outlet sowie eine gute Anbindung waren Voraussetzung bei der Suche nach einem neuen Standort.

Standort an der A8 zieht Kunden an

Am 30. März 2017 eröffnete Jürgen Faller schließlich die neue Firmenzentrale des Lederwarenfachhandels in Friedberg-Derching. Grund für den Umzug waren die dringend benötigten Lagerflächen. Das Lager in der Walterstraße in Augsburg stieß an seine Grenzen. Außerdem lief der Mietvertrag für den Standort aus. Im Gewerbegebiet Derching schuf Koffer-Kopf nun einen eigenen Neubau, nachdem kein passender gebrauchter Lagerraum in Augsburg und der Region zu finden war. Von hier aus kann Koffer-Kopf nun auch seine Filialen schneller beliefern, da das Gewerbegebiet direkt an der A8 liegt. „Und wir gewinnen neue Kunden, die an der Ausfahrt Rast machen und bei uns im Outlet vorbei schauen“, so Jürgen Faller.

Jürgen und Eva Faller Mit Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann bei der Eröffnung. Foto: Sabine Roth

Eigner Fertigbau errichtet Zentrale für Koffer-Kopf

Die Entscheidung für den Standort in Derching fällt das Unternehmen im Dezember 2015. Baubeginn war im Mai 2016. Dafür griff Koffer-Kopf auf die Eigner Fertigbau GmbH & Co.KG zurück. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Donau-Ries. Für Eigner hat das Bauen in der Region einen hohen Stellenwert. „Uns ist es sehr wichtig, für all unsere Bauherren auch nach der Baumaßnahme ein zuverlässiger Ansprechpartner um all seine Belange rund um seine Immobilien zu sein“, betont Otto Christ, Geschäftsführer Eigner Fertigbau GmbH & Co.KG. „Zusätzlich haben auch unsere Mitarbeiter eine viel besseren Bezug zu ihrer Arbeit. Eine bessere Motivation gibt es doch nicht, wenn sie an den tollen, von ihnen errichteten Gebäuden vorbeifahren und mit recht Stolz auf ihre Leistungen sind.“

2.200 Quadratmeter Lagerfläche

Entstanden sind im Gewerbegebiet insgesamt 4.100 Quadratmeter Fläche. Über 2.200 Quadratmeter nimmt das Lager ein, die Büros sind auf 700 Quadratmeterverteilt. Es gibt zudem ein eigenes Fotostudio in dem die Bilder für den Onlineshop entstehen. 22 Mitarbeiter arbeiten am neuen Standort für Koffer-Kopf. Insgesamt beschäftigt das Fachgeschäft 150 Mitarbeiter in zwölf Filialen an den Standorten Augsburg, Stadtbergen, Nürnberg, Kempten, Stuttgart, Neu-Ulm und Friedberg. Jürgen Faller übernahm die Geschäftsleitung 1991 in der dritten Generation.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben