Entscheidertag SPEZIAL

Kommdirekt: Das müssen Mittelständler zur DSGVO wissen

Bernd Arnhold und Gerhard Smischek auf dem Entscheidertag bei Kommdirekt. Foto: Angelina Märkl/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Stichtag für die neue DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) rückt immer näher. Um Unternehmen darauf vorzubereiten, hat der Augsburger Digitalmarketing-Spezialist erneut zum Entscheidertag SPEZIAL eingeladen.

Auch für den zweiten Entscheidertag SPEZIAL über die DSGVO konnte Kommdirekt wieder zahlreiche Anmeldungen verzeichnen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Unternehmen auf das neue Datenschutz-Gesetz vorzubereiten. Denn schon am 25. Mai tritt es in Kraft. Unvorbereitete Unternehmen könnten die Regelungen hart treffen. Vielen sei auch immer noch nicht bewusst, dass es keinen Einführungszeitraum gibt, so Bernd Arnhold, Geschäftsführer Kommdirekt GmbH.

Zahlreiche Teilnehmer beim Kommdirekt Entscheidertag SPEZIAL

„Jeder ist angreifbar“ 

„Die Brisanz ist vielen Unternehmen nicht bewusst. Immer mehr kommen mit Fragen auf mich zu“, erzählt auch Dipl.-Ing. Gerhard Smischek, Datenschützer und DSGVO-Experte. Denn nicht nur die großen Unternehmen werden bei Missachtung bestraft. „Jeder ist angreifbar. Die Abmahnverbände werden sich als Erstes auf das stürzen, was nach außen sichtbar ist: Die Website eines Unternehmens“, betont Arnhold. Deshalb rät er den mittelständischen Unternehmen, diese auf Grundlage der DSGVO anzupassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Entscheidertag SPEZIAL

Kommdirekt: Das müssen Mittelständler zur DSGVO wissen

Bernd Arnhold und Gerhard Smischek auf dem Entscheidertag bei Kommdirekt. Foto: Angelina Märkl/B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Der Stichtag für die neue DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) rückt immer näher. Um Unternehmen darauf vorzubereiten, hat der Augsburger Digitalmarketing-Spezialist erneut zum Entscheidertag SPEZIAL eingeladen.

Auch für den zweiten Entscheidertag SPEZIAL über die DSGVO konnte Kommdirekt wieder zahlreiche Anmeldungen verzeichnen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Unternehmen auf das neue Datenschutz-Gesetz vorzubereiten. Denn schon am 25. Mai tritt es in Kraft. Unvorbereitete Unternehmen könnten die Regelungen hart treffen. Vielen sei auch immer noch nicht bewusst, dass es keinen Einführungszeitraum gibt, so Bernd Arnhold, Geschäftsführer Kommdirekt GmbH.

Zahlreiche Teilnehmer beim Kommdirekt Entscheidertag SPEZIAL

„Jeder ist angreifbar“ 

„Die Brisanz ist vielen Unternehmen nicht bewusst. Immer mehr kommen mit Fragen auf mich zu“, erzählt auch Dipl.-Ing. Gerhard Smischek, Datenschützer und DSGVO-Experte. Denn nicht nur die großen Unternehmen werden bei Missachtung bestraft. „Jeder ist angreifbar. Die Abmahnverbände werden sich als Erstes auf das stürzen, was nach außen sichtbar ist: Die Website eines Unternehmens“, betont Arnhold. Deshalb rät er den mittelständischen Unternehmen, diese auf Grundlage der DSGVO anzupassen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben