Hightech-Frage, Folge 12

„Wo ist Ihr Landkreis am ‚hightechsten‘, Anton Klotz?“

Landrat Anton Klotz. Foto: Landratsamt Oberallgäu
Der Landkreis Oberallgäu ist nicht nur eine Region der glücklichen Kühe – so sind viele Oberallgäuer Unternehmen im Hightech-Bereich führend. Einige Schwerpunkt-Branchen hat Landrat Anton Klotz unserer Redaktion vorgestellt.

„Wo ist Ihr Landkreis am ‚hightechsten‘, Herr Landrat?“

Das Oberallgäu ist bekannt für seine regionalen landwirtschaftlichen Produkte – aber eben auch für die Branchen, in denen Verarbeitung und Verpackung von Lebensmitteln erfolgen. So findet sich ein Cluster aus der gesamten Wertschöpfungskette „Lebensmittel – Verpackung – Verpackungsmaschinen – Verpackungsprozess – Distribution – Handel“ in der Region.

Auch in der Energietechnik und Umweltwirtschaft sind Oberallgäuer Unternehmen sehr aktiv. So ist die sonnenBatterie ein intelligenter High-Tech-Stromspeicher, der von der sonnen GmbH in Wildpoldsried im Allgäu produziert wird. Die Besitzer einer sonnenBatterie können sich darüber hinaus in der sonnenCommunity digital miteinander vernetzen und so Strom bilanziell mit anderen Menschen teilen. Ist der Batteriespeicher bereits voll beladen und die PV-Anlage produziert mehr Strom als der Haushalt gerade benötigt, kann der überschüssige Strom in das Stromnetz eingespeist werden. Für seine innovativen Produkte und sein schnelles Wachstum erhielt das Unternehmen bereits zahlreiche Auszeichnungen. Dazu gehört der weltweit renommierte und mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Zayed Future Energy Prize.

Im Maschinen- und Fahrzeugbau ist natürlich ebenfalls viel Hightech zu finden. So kommt beispielsweise die innovative Prüftechnik von MAHA AIP GmbH aus Haldenwang in den Bereichen Elektro-Mobilität, Autonomes Fahren und bei der Entwicklung von Fahrerassistenz-Systemen zum Einsatz.

Allgäu Digital ist ein Projekt der Allgäu GmbH und der Stadt Kempten in Kooperation mit der Hochschule Kempten und der aitiRaum – IT-Gründerzentrum GmbH. Im Rahmen des Projektes entsteht ein Gründerzentrum in Kempten sowie ein regionales Kooperationsnetzwerk für Existenzgründer und Unternehmen im Bereich der Digitalisierung. Die ersten Startups bereichern seit 1. November 2017 das Gründerzentrum Allgäu Digital: Eine Digitalagentur, ein Visualisierungsstudio, ein Telemedizinanbieter, ein Games Studio und ein Server Marketplace. Der hier vorhandene Ideenreichtum und Erfindergeist wird sich sicher auch in die Zukunft als außerordentlich wertvoll für unsere Region erweisen.

Die Digitalisierung birgt außerdem speziell in der Tourismusbranche viel Potential. So können Gäste gezielter und personalisierter angesprochen werden. Letztendlich geht es darum, das Erlebnis für die Gäste zu verbessern, die Bindung auch nach dem Urlaub zu halten und so den Wirtschaftszweig zu stärken.

Im Profil: 1952 geboren, ist Anton Klotz ist seit Mai 2014 Landrat des Landkreises Oberallgäu. Die Wirtschaft im Oberallgäu ist stark geprägt von Landwirtschaft, Tourismus, Industrie und Handwerk.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN nimmt die Zukunft von Wirtschaft und Region ins Visier: Neben Herrn Klotz haben weitere Persönlichkeiten aus der Region für das Frühjahrsthema 2018 von B4B WISSEN die Frage beantwortet, wodurch sich Hightech aus Bayerisch-Schwaben auszeichnet.

Zur vorangegangenen Folge der Hightech-Fragen gelangen Sie hier.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Hightech-Frage, Folge 12

„Wo ist Ihr Landkreis am ‚hightechsten‘, Anton Klotz?“

Landrat Anton Klotz. Foto: Landratsamt Oberallgäu
Der Landkreis Oberallgäu ist nicht nur eine Region der glücklichen Kühe – so sind viele Oberallgäuer Unternehmen im Hightech-Bereich führend. Einige Schwerpunkt-Branchen hat Landrat Anton Klotz unserer Redaktion vorgestellt.

„Wo ist Ihr Landkreis am ‚hightechsten‘, Herr Landrat?“

Das Oberallgäu ist bekannt für seine regionalen landwirtschaftlichen Produkte – aber eben auch für die Branchen, in denen Verarbeitung und Verpackung von Lebensmitteln erfolgen. So findet sich ein Cluster aus der gesamten Wertschöpfungskette „Lebensmittel – Verpackung – Verpackungsmaschinen – Verpackungsprozess – Distribution – Handel“ in der Region.

Auch in der Energietechnik und Umweltwirtschaft sind Oberallgäuer Unternehmen sehr aktiv. So ist die sonnenBatterie ein intelligenter High-Tech-Stromspeicher, der von der sonnen GmbH in Wildpoldsried im Allgäu produziert wird. Die Besitzer einer sonnenBatterie können sich darüber hinaus in der sonnenCommunity digital miteinander vernetzen und so Strom bilanziell mit anderen Menschen teilen. Ist der Batteriespeicher bereits voll beladen und die PV-Anlage produziert mehr Strom als der Haushalt gerade benötigt, kann der überschüssige Strom in das Stromnetz eingespeist werden. Für seine innovativen Produkte und sein schnelles Wachstum erhielt das Unternehmen bereits zahlreiche Auszeichnungen. Dazu gehört der weltweit renommierte und mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Zayed Future Energy Prize.

Im Maschinen- und Fahrzeugbau ist natürlich ebenfalls viel Hightech zu finden. So kommt beispielsweise die innovative Prüftechnik von MAHA AIP GmbH aus Haldenwang in den Bereichen Elektro-Mobilität, Autonomes Fahren und bei der Entwicklung von Fahrerassistenz-Systemen zum Einsatz.

Allgäu Digital ist ein Projekt der Allgäu GmbH und der Stadt Kempten in Kooperation mit der Hochschule Kempten und der aitiRaum – IT-Gründerzentrum GmbH. Im Rahmen des Projektes entsteht ein Gründerzentrum in Kempten sowie ein regionales Kooperationsnetzwerk für Existenzgründer und Unternehmen im Bereich der Digitalisierung. Die ersten Startups bereichern seit 1. November 2017 das Gründerzentrum Allgäu Digital: Eine Digitalagentur, ein Visualisierungsstudio, ein Telemedizinanbieter, ein Games Studio und ein Server Marketplace. Der hier vorhandene Ideenreichtum und Erfindergeist wird sich sicher auch in die Zukunft als außerordentlich wertvoll für unsere Region erweisen.

Die Digitalisierung birgt außerdem speziell in der Tourismusbranche viel Potential. So können Gäste gezielter und personalisierter angesprochen werden. Letztendlich geht es darum, das Erlebnis für die Gäste zu verbessern, die Bindung auch nach dem Urlaub zu halten und so den Wirtschaftszweig zu stärken.

Im Profil: 1952 geboren, ist Anton Klotz ist seit Mai 2014 Landrat des Landkreises Oberallgäu. Die Wirtschaft im Oberallgäu ist stark geprägt von Landwirtschaft, Tourismus, Industrie und Handwerk.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN nimmt die Zukunft von Wirtschaft und Region ins Visier: Neben Herrn Klotz haben weitere Persönlichkeiten aus der Region für das Frühjahrsthema 2018 von B4B WISSEN die Frage beantwortet, wodurch sich Hightech aus Bayerisch-Schwaben auszeichnet.

Zur vorangegangenen Folge der Hightech-Fragen gelangen Sie hier.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben