Hightech-Frage, Folge 18

„Herr Gebler, welche Rolle spielt Hightech bei der Talentsuche?“

Christian Gebler beim Netzwerktreffen von Talente für die Region bei CPU. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Hightech ist kein reines Technikthema – auch bei der Suche nach Personal spielt es eine Rolle. Eine neue Anwendungsmöglichkeit startet nun der Vorstand des Talente für die Region e.V.

„Christian Gebler, welche Rolle spielt Hightech künftig bei der Talentsuche?“

Wir müssen Talente dort abholen, wo sie sind – an den Hochschulen und Universitäten. Mit unseren Netzwerktreffen haben Unternehmer und Talente die Möglichkeit, sich persönlich kennen zu lernen. Doch nicht jedes Talent passt zu jedem Unternehmen. Das wird spätestens beim Bewerbungsgespräch klar. Das heißt jedoch nicht, dass nicht ein anderer Partner des Netzwerkes der perfekte Match wäre. Ein Viertel Jahr auf das nächste Treffen warten, ist jedoch keine Option. Nicht im digitalen Zeitalter.

Um echte Talente nicht ziehen lassen zu müssen, nur weil eine Stelle vielleicht bereits vergeben oder das Budget zu knapp ist, startet im April eine Empfehlungs-Software. Partnerunternehmen des Talente für die Region e.V. können hier ganz gezielt einen Kandidaten an ein anders Unternehmen weiterempfehlen, wenn dieser das möchte. Auf der Webseite wird der Lebenslauf hochgeladen und mit einem Zweizeiler versehen. Ein oder mehrere Mails gehen dann an Ansprechpartner anderer Unternehmen im Verbund. Diese haben 30 Tage Zeit, sich das Dokument anzusehen und zu entscheiden, ob sie das Talent zu sich einladen.

Dadurch halten wir nicht nur echte Talente in Bayerisch-Schwaben. Es stärkt auch die Zusammenarbeit der Unternehmen und vernetzt sie noch enger. Geber, Nehmer und Talent profitieren. Programmiert und designed wurde die Software ebenfalls von Mitgliedern des Netzwerks: alphasystems und XPOSE360. Knapp zehn Unternehmen starten das Software-Projekt im April. Dieses wird Schritt für Schritt durch die Feedbacks unserer Partner weiterentwickelt. Diese haben die Idee zur Software schließlich auch angestoßen.

Im Profil: Der Talente für die Region e.V. arbeitet an der nachhaltigen Entwicklung der Region Bayerisch-Schwaben. Knapp 50 Partner zählt der Verein, der Talente halten, Unternehmen, Wissenschaft, Politik & Talente miteinander verknüpfen und eine funktionierende Alumni-Plattform aufbauen möchte. Dazu finden vier Mal im Jahr an wechselnden Orten Netzwerktreffen statt. Hieran nehmen die Partnerunternehmen wie ausgewählte Talente teil.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN nimmt die Zukunft von Wirtschaft und Region ins Visier: Neben Herrn Gebler haben weitere Persönlichkeiten aus der Region für das Frühjahrsthema 2018 von B4B WISSEN die Frage beantwortet, wodurch sich Hightech aus Bayerisch-Schwaben auszeichnet.

Zur vorangegangenen Folge der Hightech-Fragen gelangen Sie hier.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben