65.000 Quadratmeter Grundfläche

WALTER AG investiert erneut im Augsburg Innovationspark

Die Augsburg WALTER Beteiligungen und Immobilien AG ist im Augsburg Innovationspark bereits mit Bauflächen vertreten. Nun hat das Unternehmen neue Grundstücke erworben. Wir haben nachgefragt, was der neue Eigentümer dort vorhat.

Im südlichen Teil des Augsburg Innovationspark hat die WALTER AG bereits im Mai 2018 ein Baufeld mit rund 13.000 Quadratmetern erworben. Dieses liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu „Weitblick 1.7“, dem Fraunhofer Institut, dem DLR Institut für Test und Simulation von Gasturbinen sowie Siemens, Infineon und Fujitsu. Die Baugenehmigung soll im ersten Quartal 2020 erteilt werden. Die Fertigstellung soll 2022 erfolgen.

„Die Nachfragen nach Büro- und Gewerbeflächen bestätigen unser Vorhaben“

Im nördlichen Teil des Areals hat das Unternehmen bereits Ende 2018 Grundstücke erworben. Weitere sind nun gefolgt. „Augsburg hat bereits einen gut funktionierenden Büro- und Gewerbemarkt mit einer positiven Zukunftsperspektive, darüber hinaus ist der Büromarkt in Großstädten wie München für ansiedlungswillige Firmen schwieriger geworden, zumal es unter anderem auch für deren Mitarbeiter fasst unmöglich ist, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wir wollen solchen Firmen die Möglichkeit schaffen, sich im Ballungsraum zu etablieren und denken, dass der Wirtschaftsraum Augsburg genau jetzt die idealen Vorrausetzungen bietet, solchen Firmen die Voraussetzungen für eine Ansiedlung zu realisieren. Allein die aktuellen Nachfragen nach Büro- und Gewerbeflächen bestätigen unser Vorhaben“, heißt es von der WALTER AG, weshalb es zum Kauf kam.

Projekte im Büro-, Forschungs- und Entwicklungsbereich

Auf diese Nachfrage reagiert das Unternehmen nun mit Gewerbebau-Projekten. „Wir planen langfristig und entwickeln Projekte für den klassischen Büromarkt aber auch im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Ziel ist es, einen Teil der Projekte im eigenen Bestand zu halten, aber auch einige Projekte und Projektentwicklungen an Eigennutzer und Investoren wieder zu veräußern“, erklärt ein Sprecher des Unternehmens. Erste Gespräche mit möglichen Partnern, mit denen das Areal entwickelt werden soll, laufen bereits. Überwiegend sollen Unternehmen der High-Tech-Branche angesprochen werden. Die Grundstücksflächen umfassen rund 65.000 Quadratmeter. Geschossflächen sollen bei derzeitiger Planung rund 117.000 Quadratmeter betragen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
65.000 Quadratmeter Grundfläche

WALTER AG investiert erneut im Augsburg Innovationspark

Die Augsburg WALTER Beteiligungen und Immobilien AG ist im Augsburg Innovationspark bereits mit Bauflächen vertreten. Nun hat das Unternehmen neue Grundstücke erworben. Wir haben nachgefragt, was der neue Eigentümer dort vorhat.

Im südlichen Teil des Augsburg Innovationspark hat die WALTER AG bereits im Mai 2018 ein Baufeld mit rund 13.000 Quadratmetern erworben. Dieses liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu „Weitblick 1.7“, dem Fraunhofer Institut, dem DLR Institut für Test und Simulation von Gasturbinen sowie Siemens, Infineon und Fujitsu. Die Baugenehmigung soll im ersten Quartal 2020 erteilt werden. Die Fertigstellung soll 2022 erfolgen.

„Die Nachfragen nach Büro- und Gewerbeflächen bestätigen unser Vorhaben“

Im nördlichen Teil des Areals hat das Unternehmen bereits Ende 2018 Grundstücke erworben. Weitere sind nun gefolgt. „Augsburg hat bereits einen gut funktionierenden Büro- und Gewerbemarkt mit einer positiven Zukunftsperspektive, darüber hinaus ist der Büromarkt in Großstädten wie München für ansiedlungswillige Firmen schwieriger geworden, zumal es unter anderem auch für deren Mitarbeiter fasst unmöglich ist, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wir wollen solchen Firmen die Möglichkeit schaffen, sich im Ballungsraum zu etablieren und denken, dass der Wirtschaftsraum Augsburg genau jetzt die idealen Vorrausetzungen bietet, solchen Firmen die Voraussetzungen für eine Ansiedlung zu realisieren. Allein die aktuellen Nachfragen nach Büro- und Gewerbeflächen bestätigen unser Vorhaben“, heißt es von der WALTER AG, weshalb es zum Kauf kam.

Projekte im Büro-, Forschungs- und Entwicklungsbereich

Auf diese Nachfrage reagiert das Unternehmen nun mit Gewerbebau-Projekten. „Wir planen langfristig und entwickeln Projekte für den klassischen Büromarkt aber auch im Forschungs- und Entwicklungsbereich. Ziel ist es, einen Teil der Projekte im eigenen Bestand zu halten, aber auch einige Projekte und Projektentwicklungen an Eigennutzer und Investoren wieder zu veräußern“, erklärt ein Sprecher des Unternehmens. Erste Gespräche mit möglichen Partnern, mit denen das Areal entwickelt werden soll, laufen bereits. Überwiegend sollen Unternehmen der High-Tech-Branche angesprochen werden. Die Grundstücksflächen umfassen rund 65.000 Quadratmeter. Geschossflächen sollen bei derzeitiger Planung rund 117.000 Quadratmeter betragen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben