Auszeichnung

ZwickRoell ist erneut „Familienbewusstes Unternehmen“

Das familiyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ wurde an mehrere Unternehmen in Baden-Württemberg verliehen. Eines davon ist die ZwickRoell GmbH & Co. KG aus Ulm-Einsingen.

Aktuell wurde das familyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ an zahlreiche Unternehmen Baden-Württembergs in Stuttgart verliehen. Die ZwickRoell GmbH & Co. KG aus Ulm-Einsingen hat den Re-Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen und somit das familyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ erneut verliehen bekommen.

„Mit familyNET unterstützen wir familienfreundliches Personalmanagement, das im Hinblick auf Fachkräftesicherung und -gewinnung immer wichtiger wird“, so Götz Maier, Geschäftsführer der Bezirksgruppe Ulm von Südwestmetall.

Balance zwischen Familie und Beruf

„Gerade als Familienunternehmen ist es für uns ein besonderes Anliegen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bestmöglich zu unterstützen. Daher bietet ZwickRoell eine Vielzahl an Maßnahmen, um Familie und Beruf gut miteinander vereinbaren zu können. Hierzu zählen unter anderem flexible Arbeitszeiten, Pflegezeiten, Ferienprogramm und vieles mehr. Das Prädikat ‚Familienbewusstes Unternehmen‘ ist somit eine schöne Bestätigung für unser Konzept und unterstützt uns zudem darin, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden“, führt Wolfgang Bierer, Personalleiter der ZwickRoell GmbH & Co. KG aus.

„Wir freuen uns, dass die Betriebe ihr Engagement zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf kontinuierlich vorantreiben“, sagt Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm. Mit diesem Zertifikat erhöhe ein Arbeitgeber die Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte.

Um als Unternehmen das Prädikat erhalten zu können, werden zum Beispiel Führungskompetenz und Personalentwicklung, geldwerte Leistungen, aber auch Service für Familien und Gesundheit bewertet. „Zukunftsfähige Personalpolitik beinhaltet, sich als Unternehmen auf den verschiedensten Gebieten im Wettbewerb um die besten Köpfe zu engagieren“, so Maier.

Ziel des Projekts

Ziel des landesweiten Projekts familyNET ist es, Unternehmen Beratung und Coaching anzubieten, um sie individuell und betriebsspezifisch bei der Entwicklung und Einführung einer familienbewussten Personalpolitik zu unterstützen. familyNET wird durch den Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V., Südwestmetall, und den Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e. V. angeboten und durch das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. koordiniert.

Über Südwestmetall

Südwestmetall ist der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg. Er ist Ansprechpartner für Arbeitgeber in arbeits- und sozialrechtlichen, tarifvertraglichen und sozialpolitischen Fragen. Südwestmetall ist Sprachrohr für seine Mitgliedsbetriebe gegenüber Gewerkschaft, Staat und Öffentlichkeit. Zusammen mit dem Sozialpartner vereinbart Südwestmetal in Tarifverträgen die Bedingungen der Arbeitsverhältnisse.

Kooperationspartner sind der Landesfamilienrat Baden-Württemberg und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

ZwickRoell ist erneut „Familienbewusstes Unternehmen“

Das familiyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ wurde an mehrere Unternehmen in Baden-Württemberg verliehen. Eines davon ist die ZwickRoell GmbH & Co. KG aus Ulm-Einsingen.

Aktuell wurde das familyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ an zahlreiche Unternehmen Baden-Württembergs in Stuttgart verliehen. Die ZwickRoell GmbH & Co. KG aus Ulm-Einsingen hat den Re-Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen und somit das familyNET-Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ erneut verliehen bekommen.

„Mit familyNET unterstützen wir familienfreundliches Personalmanagement, das im Hinblick auf Fachkräftesicherung und -gewinnung immer wichtiger wird“, so Götz Maier, Geschäftsführer der Bezirksgruppe Ulm von Südwestmetall.

Balance zwischen Familie und Beruf

„Gerade als Familienunternehmen ist es für uns ein besonderes Anliegen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bestmöglich zu unterstützen. Daher bietet ZwickRoell eine Vielzahl an Maßnahmen, um Familie und Beruf gut miteinander vereinbaren zu können. Hierzu zählen unter anderem flexible Arbeitszeiten, Pflegezeiten, Ferienprogramm und vieles mehr. Das Prädikat ‚Familienbewusstes Unternehmen‘ ist somit eine schöne Bestätigung für unser Konzept und unterstützt uns zudem darin, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden“, führt Wolfgang Bierer, Personalleiter der ZwickRoell GmbH & Co. KG aus.

„Wir freuen uns, dass die Betriebe ihr Engagement zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf kontinuierlich vorantreiben“, sagt Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm. Mit diesem Zertifikat erhöhe ein Arbeitgeber die Attraktivität im Wettbewerb um Fachkräfte.

Um als Unternehmen das Prädikat erhalten zu können, werden zum Beispiel Führungskompetenz und Personalentwicklung, geldwerte Leistungen, aber auch Service für Familien und Gesundheit bewertet. „Zukunftsfähige Personalpolitik beinhaltet, sich als Unternehmen auf den verschiedensten Gebieten im Wettbewerb um die besten Köpfe zu engagieren“, so Maier.

Ziel des Projekts

Ziel des landesweiten Projekts familyNET ist es, Unternehmen Beratung und Coaching anzubieten, um sie individuell und betriebsspezifisch bei der Entwicklung und Einführung einer familienbewussten Personalpolitik zu unterstützen. familyNET wird durch den Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V., Südwestmetall, und den Arbeitgeberverband Chemie Baden-Württemberg e. V. angeboten und durch das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. koordiniert.

Über Südwestmetall

Südwestmetall ist der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg. Er ist Ansprechpartner für Arbeitgeber in arbeits- und sozialrechtlichen, tarifvertraglichen und sozialpolitischen Fragen. Südwestmetall ist Sprachrohr für seine Mitgliedsbetriebe gegenüber Gewerkschaft, Staat und Öffentlichkeit. Zusammen mit dem Sozialpartner vereinbart Südwestmetal in Tarifverträgen die Bedingungen der Arbeitsverhältnisse.

Kooperationspartner sind der Landesfamilienrat Baden-Württemberg und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben