Zimmer MedizinSysteme GmbH

Zimmer MedizinSysteme helfen Rola el Halabi

Rola el Halabi bei der Ultraschallbehandlung ihrer Schlaghand © Press'n'Relations
Auch die Lasertherapie unterstütze die Heilung der Hand © Press'n'Relations

Rola el Halabi boxt sich dank einer guten Reha und der Unterstützung der Zimmer MedizinSysteme aus dem Rollstuhl zurück in den Ring. Am vergangenen Sonntag trat die Profiboxerin nach ihrem schweren Schicksalsschlag das erste Mal wieder in den Ring. Aber wie konnten ihr die Zimmer MedizinSysteme bei ihrer Reha helfen?

In der ratiopharm-Arena kämpfte Rola el Halabi um den Weltmeistertitel. Nur eineinhalb Jahre zuvor, war an diesen Kampf nicht zur denken. Nach schweren Verletzungen an ihrer Schlaghand, beiden Füßen und einem Knie lag die Karriere von Rola el Halabi erst einmal in den Sternen. Umso schöner war es nun zu sehen, dass sich die Profiboxerin zurück in den Ring gekämpft hat. Dass dies überhaupt so weit kommen konnte, hat Roja el Halabi unter anderem der Zimmer MedizinSysteme aus Neu-Ulm zu verdanken. Die Ulmer Physiotherapie-Praxis Physioplus, in der die Boxerin den Großteil ihrer Reha absolvierte, wurde von der Neu-Ulmer Zimmer MedizinSysteme mit den neuesten physikalischen Therapiegeräten ausgestattet. Seit Mai 2012 trainiert die Boxerin dank diesen Geräten, dem unermüdlichen Einsatz der Therapeuten und ihrem eisernen Willen wieder an Sandsack, Speed Bag und Co. Die Geräte von Zimmer MedizinSysteme wurden vor allem zur Beschleunigung der Wundheilung, Reduzierung der Schwellungen, Linderung der Schmerzen und später zur Stimulation und Lockerung der Muskulatur genutzt.

Zimmer Geräte unterstützten auch bei der Vorbereitung

„In nahezu täglichen Sitzungen haben wir auf Rolas Rückkehr in den Ring hingearbeitet“, so Norbert Sekey, Inhaber und Therapeut bei Physioplus. „Ohne die Geräte und die Möglichkeiten, die sie uns eröffnet haben, wäre das sicherlich nicht so schnell gegangen. Durch die zügige Reduzierung der Schwellungen und der Schmerzen an den Wunden konnten wir bald mit der Physiotherapie im klassischen Sinn und Kraftübungen beginnen.“ Nach nur gut einem Jahr konnte Rola el Halabi das Training wieder aufnehmen. „Einer der Schlüsselfaktoren in der Reha war, das Narbengewebe weich zu machen und damit die volle Beweglichkeit der Hand zu erhalten. Dank des Ultraschallgeräts von Zimmer MedizinSysteme ist uns das gelungen.“ Aber nicht nur während der Reha, sonder auch in der Wettkampfvorbereitung waren die Geräte der Zimmer MedizinSysteme im Einsatz. „Der Fokus lag dann natürlich auf der Trainingsunterstützung. Rola ist wieder topfit – jetzt heißt es Daumendrücken für ihren Comeback-Kampf“, fieberte Sekey dem Event entgegen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben