Zukauf

Wieland erwirbt Mehrheitsanteil an amerikanischem Handelshaus

Die Wieland Gruppe ist in Amerika auf Expansionskurs. Foto: Wieland Gruppe
Im Dezember 2018 erwarb die Wieland Gruppe einen Mehrheitsanteil an E. Jordan Brookes, Co., einem führenden Händler und Service Center für Spezialmaterialien für verschiedene Anwendungen. Damit baut der Ulmer Metallwarenhersteller seine Präsenz in Nordamerika weiter aus.

Die Wieland Gruppe setzt mit dieser Akquisition ihre Strategie zum Ausbau ihres globalen Vertriebs- und Servicenetzes fort, mit einem Schwerpunkt in den wachsenden Premium-Segmenten im nordamerikanischen Markt. Von dieser globalen Präsenz profitieren vor allem die Wieland-Kunden.

Wieland investiert in Amerika

E. Jordan Brookes, Co. ist vor allem im Bereich der wertschöpfenden Weiterverarbeitung von gewalzten und gepressten Produkten aus Kupfer und Kupferlegierungen sowie technischen Kunststoffen stark aufgestellt. Mit Standorten in Süd- und Nord-Kalifornien versorgt E. Jordan Brookes, Co., sowohl Kunden an der U.S. Westküste als in den Vereinigten Staaten insgesamt. Seit mehr als 80 Jahren baut das Unternehmen auf langfristige Kundenbeziehungen. Der Fokus auf Handel und technische Dienstleistungen wird nun zusammen mit der Wieland Gruppe, weiter verstärkt. Das Team von E. Jordan Brookes erhält Zugang zum weltweiten Netzwerk, technischen Know-how und Produktportfolio der Wieland Gruppe, um dies für ihre Kunden zu nutzen.

Akquisition in Massachusetts

Erst kürzlich hat die Wieland Gruppe bereits ein anderes amerikanisches Unternehmen erworben. Auch bei der Diversified Metals Inc. aus Massachusetts (USA) handelt es sich um einen führenden Händler für Spezialmetalle, der Kunden in ganz Nordamerika beliefert. Das Metall-Handelshaus blickt auf eine über 40-jährige Unternehmens-Geschichte zurück. Als Teil von Wieland wird Diversified Metals auch das Netzwerk der Gruppe nutzen können. Schwerpunkt der Expansion liegt in den wachsenden Premium-Segmenten im nordamerikanischen Markt.

Über Wieland

Wieland ist ein weltweit führender Anbieter von Halbfabrikaten aus Kupfer und Kupferlegierungen. Mit einem globalen Netz aus Produktionsstätten, Service- und Handelshäusern bietet das Unternehmen ein breites Portfolio. Vom Prototyp bis zur Serienfertigung entwickelt Wieland Lösungen für Automotive, Elektronik, Kälte- und Klimatechnik und weitere Branchen. Das Unternehmen besteht bereits seit 1820 und hat seinen Sitz in Ulm. Mit rund 7.000 Mitarbeitern erwirtschaftet Wieland einen Jahresumsatz von zirka drei Milliarden Euro.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben