B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ulmer Logistik-Profi Noerpel entlastet Schweizer Firmen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
C.E. Noerpel GmbH

Ulmer Logistik-Profi Noerpel entlastet Schweizer Firmen

 Nach Ulm umgezogen: Die Schneidemaschine. Foto: Noerpel

Der süddeutsche Logistik-Profi Noerpel übernimmt schon seit 2009 viele Aufgaben für den schweizerischen Verpackungs-Spezialisten Saropack. Künftig übernimmt das Ulmer Unternehmen die gesamte Distributionslogistik für seinen Schweizer Kunden.

Die C.E. Noerpel GmbH ist jetzt für die gesamte Distributionslogistik für den EU-Markt von Saropack zuständig. Im Frühjahr 2013 wurde dafür extra eine Schneidemaschine von Saropack nach Ulm verlegt. Damit kann Noerpel die gelagerte Folien für den Lebensmittelbereich auch gleich vor Ort zuschneiden. Für Saropack ist das ein bedeutender Vorteil: Durch die ausgelagerte Lagerung und Endverarbeitung spart das Unternehmen vor allem Produktions- und Lagerhaltungskosten und reduziert zusätzlich den Aufwand für die Zollformalitäten. Da Deutschland im Gegensatz zu der Schweiz EU-Mitglied ist, kommen diese Vorteile verstärkt zum Tragen. Noerpel bietet diesen Service daher auch anderen Schweizer Kunden an.

Schweiz profitiert von EU-Mitgliedsstaaten

Matthias Hadaschnik, Projektmanager bei Noerpel, erklärt die Vorteile der Schweizer Kunden genauer: „Unser Kunde Saropack profitiert von einer ganzen Reihe von administrativen und ökonomischen Vorteilen. Durch das Modell des EU-Außenlagers werden erstens die administrativen Aufwände bei der Verzollung reduziert. Zweitens sind durch das Outsourcing und das Lohngefälle die Lohn- und Lagerkosten niedriger. Drittens führt die Lösung zu einer Variabilisierung der Fixkosten auf Kundenseite. Und nicht zuletzt kommt unseren Kunden die größere geografische Nähe zu den Märkten zu Gute.“ Das Schweizer Unternehmen fertigt hochwertige Folienprodukte für Lebensmittel – vor allem aus der Food-Branche – an. Die hohen Hygiene-Anforderungen bei der Produktion und Distribution wurden an Noerpel mit Hilfe von Standards und Schutzvorkehrungen weitergegeben. 

Artikel zum gleichen Thema