B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Trotz guter Auftragslage: HWK Ulm fordert Unterstützung durch Politik
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Mehr Berufsbildung im Kammerbezirk

Trotz guter Auftragslage: HWK Ulm fordert Unterstützung durch Politik

Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführern der Handwerkskammer Ulm. Foto: HWK Ulm

Die Handwerksbetriebe im Kammergebiet Ulm profitieren aktuell vom Frühjahrs-Aufschwung. Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer Ulm geht sogar davon aus, dass die Auftragslage weiter steigt.

„Die gute Konjunktur basiert auf dem grundlegenden Vertrauen zwischen den Kunden und den Handwerksbetrieben. Im Handwerk bewegt sich etwas. Wir sind stark und leistungsfähig. Die Bevölkerung setzt weiter auf Qualitätsarbeit“, ist Krimmer sicher.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

76 Prozent der Handwerksbetriebe sind zufrieden

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach einem guten Start in das Wirtschaftsjahr 2017 verbessert sich die Auftragslage zum zweiten Quartal erneut. Für die letzten Wochen im zweiten Quartal meldeten 37 Prozent der Handwerker volle Auftragsbücher. Das ist das zentrale Ergebnis der vierteljährlichen Konjunkturumfrage des Baden-Württembergischen Handwerktags. 76 Prozent der rund 18.500 Betriebe zwischen Jagst und Bodensee gaben an, mit ihrer Lage zufrieden zu sein. Nur knapp drei Prozent betrachten die vergangenen Frühjahrsmonate negativ – diese Zahl hat sich seit der Befragung 2016 halbiert.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Handwerksbetriebe wollen weiter wachsen

Auch für das nächste Quartal sind die Ulmer Betriebe optimistisch. 78 Prozent der Handwerker sind zuversichtlich, dass die Auftragslage in den kommenden Sommerwochen noch mehr zunimmt oder gleich gut bleibt. Hinsichtlich des Sommerhochs erwarten rund 25 Prozent der Handwerker ein weiteres Auftragsplus. Ähnlich positiv sieht die Umsatz-Entwicklung aus. Etwa 44 Prozent der Handwerksbetriebe im Gebiet der Handwerkskammer Ulm melden einen Umsatzzuwachs. Für 34 Prozent wird dieser in den kommenden Wochen auch nicht nachlassen, so die Erwartungen. Die Betriebe gehen außerdem davon aus, dass in den kommenden Wochen die Zahl der Beschäftigten im Handwerk weiter zunehmen wird. Fast 16 Prozent der Betriebsinhaber planen, neue Mitarbeiter einzustellen.

HWK Ulm fordert Unterstützung durch die Politik

„Die Auftragslage im Handwerk ist gut. Die Betriebe wollen investieren und brauchen Nachwuchs“, unterstreicht Krimmer. Durch die immer stärkere Digitalisierung wachsen die Anforderungen auch in diesem Bereich. Beispielsweise wünschen sich die Kunden zunehmend Dienstleistungen aus einer Hand. „Dafür brauchen wir Fachkräfte“, so Krimmer. Deshalb fordert der Präsident der Handwerkskammer Ulm, dass die Bildungs-Möglichkeiten im Handwerk strukturell erweitert werden. Der Hauptgeschäftsführern der Handwerkskammer Ulm, Dr. Tobias Mehlich, unterstützt die Forderung des Handwerkskammer-Präsidenten: „Die Politik muss nach der Bundestagswahl eine höhere Berufsbildung möglich machen und in einem Pakt für die Berufliche Bildung besser fördern“, so Mehlich.

Artikel zum gleichen Thema