B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Schlecker meldet Insolvenz an
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Schlecker

Schlecker meldet Insolvenz an

 Schlecker meldet Insolvenz an, © Bild: Schlecker/B4B SCHWABEN

Medienberichten zufolge ist der Drogeriediscounter Schlecker insolvent. In der Vergangenheit hat Schlecker bereits Filialen geschlossen. Im Schlecker eigenen Blog wird auch von weiteren Schließungen gesprochen.

Der Grund für die Schließungen der Schlecker Märkte ist anscheinend eine Insolvenz, dies berichten mehrere Medien. Bereits in der Vergangenheit waren die Zeiten bei Schlecker nicht rosig. Es wurde zwar nie offiziell über Verluste oder Gewinne gesprochen, dennoch war klar, dass es dem Unternehmen Schlecker nicht gerade gut geht.

Sanierungen brachten nicht den gewünschten Erfolg

Schlecker hatte versucht mit einem neuen Auftreten und umgestalteten Filialen wieder an Attraktivität bei der Kundschaft zuzulegen. Doch scheinbar haben diese Veränderungen nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Derzeit gibt es noch kein offizielles Statement der Schlecker Drogeriekette aus Ehingen bei Ulm zur möglichen Insolvenz.

Umsätze in den vergangen Jahren stets gesunken

Bereits im Geschäftsjahr 2010 war der europaweite Umsatz stark gesunken. Auch für das Jahr 2011 wird ein geringerer Umsatz von Schlecker erwartet. Schlecker versuchte sich gegen eine starke Konkurrenz zu schlagen, doch jetzt scheint der Kampf verloren. Schlecker ist ein inhabergeführtes Unternehmen und befindet sich komplett in Familienbesitz. Ende 2011 beschäftigte Schlecker noch mehr als 30.000 Mitarbeiter in Deutschland.

Artikel zum gleichen Thema