Leben, Wohnen, Freizeit 2017

Regionales Handwerk präsentiert sich auf Frühjahrsmesse in Ulm

Symbolbild der LWF in Ulm. Foto: Ulmer Ausstellungs GmbH
Vom 11. bis 19. März 2017 findet in diesem Jahr bereits die 46. Frühjahrsmesse „Leben, Wohnen, Freizeit“ (LWF) in Ulm statt. 2017 stehen neben den Informationen der Aussteller und dem Handwerk vor allem das Erleben im Mittelpunkt.

Auf der größten Verbraucher-Messe in der Region Ulm präsentieren sich dabei rund 450 Aussteller unterschiedlichster Branchen. Neben dem Bauen und Wohnen sowie Energie-Themen stehen auch in diesem Jahr Unternehmen aus den Bereichen Fitness und Gesundheit, Garten, Outdoor sowie der Gastronomie mit Informationen für die Besucher bereit. „Über Events und Interaktion möchten wir den Menschen ermöglichen, die Produkte und Leistungen live zu erleben“, erklärt Peter Kinold, Geschäftsführer der Ulmer Ausstellungs GmbH, den Trend in diesem Jahr.  Die Messe wird auf dem rund 30.000 Quadratmeter großen Messegelände in der Friedrichsau ausgetragen. 

Handwerkliche Betriebe präsentieren sich den Besuchern

Unter den Ausstellern ist dabei auch das Handwerk auf der LWF vertreten. „Die große Verbrauchermesse 'Leben Wohnen Freizeit' in Ulm bietet ein breites Spektrum an handwerklichen Leistungen, das sich sehen lassen kann“, so Max Semler, Kreishandwerksmeister Ulm in seinem Grußwort. Vor allem das Kunsthandwerk findet auf der „Leben Wohnen und Freizeit“ mit einer eigenen Ausstellung besondere Beachtung.

Kunst-Messe erneut auf „Leben, Wohnen, Freizeit“ vertreten

Denn bereits zum fünften Mal wird die Verbraucher-Messe in Ulm von der „Kunstschimmer“-Messe begleitet. Rund 70 Künstler präsentieren dabei ihre zeitgenössischen Werke auf 900 Quadratmetern. Neben der Malerei, Fotografie und Bildhauerei sind auch Kunstwerke in Form von Video-Installationen, der Grafik und Lyrik vertreten. „Dass der Kunst Schimmer Teil der Frühjahrsmesse ist, zeigt wie vielschichtig moderne Verbraucher-Messen mittlerweile sind. Wir geben der Kunst gerne Raum, sehen sie als Bereicherung und unterstützten das Projekt“, erklärt Peter Kinold die Zusammenarbeit.

Leben, Wohnen, Freizeit folgt aktuellen Trend 

Im letzten Jahr begrüßte die Leben, Wohnen, Freizeit rund 70.000 Besucher auf dem Messegelände. Auch 2016 verzeichnete der Veranstalter positive Rückmeldungen. „Der starke Besucherandrang hat gezeigt, dass wir mit unseren neuen Erlebnis-Themen richtig im Trend liegen“, bestätigte die ehemalige Geschäftsführerin der Ulmer Ausstellungs GmbH Michaela Vogel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Leben, Wohnen, Freizeit 2017

Regionales Handwerk präsentiert sich auf Frühjahrsmesse in Ulm

Symbolbild der LWF in Ulm. Foto: Ulmer Ausstellungs GmbH
Vom 11. bis 19. März 2017 findet in diesem Jahr bereits die 46. Frühjahrsmesse „Leben, Wohnen, Freizeit“ (LWF) in Ulm statt. 2017 stehen neben den Informationen der Aussteller und dem Handwerk vor allem das Erleben im Mittelpunkt.

Auf der größten Verbraucher-Messe in der Region Ulm präsentieren sich dabei rund 450 Aussteller unterschiedlichster Branchen. Neben dem Bauen und Wohnen sowie Energie-Themen stehen auch in diesem Jahr Unternehmen aus den Bereichen Fitness und Gesundheit, Garten, Outdoor sowie der Gastronomie mit Informationen für die Besucher bereit. „Über Events und Interaktion möchten wir den Menschen ermöglichen, die Produkte und Leistungen live zu erleben“, erklärt Peter Kinold, Geschäftsführer der Ulmer Ausstellungs GmbH, den Trend in diesem Jahr.  Die Messe wird auf dem rund 30.000 Quadratmeter großen Messegelände in der Friedrichsau ausgetragen. 

Handwerkliche Betriebe präsentieren sich den Besuchern

Unter den Ausstellern ist dabei auch das Handwerk auf der LWF vertreten. „Die große Verbrauchermesse 'Leben Wohnen Freizeit' in Ulm bietet ein breites Spektrum an handwerklichen Leistungen, das sich sehen lassen kann“, so Max Semler, Kreishandwerksmeister Ulm in seinem Grußwort. Vor allem das Kunsthandwerk findet auf der „Leben Wohnen und Freizeit“ mit einer eigenen Ausstellung besondere Beachtung.

Kunst-Messe erneut auf „Leben, Wohnen, Freizeit“ vertreten

Denn bereits zum fünften Mal wird die Verbraucher-Messe in Ulm von der „Kunstschimmer“-Messe begleitet. Rund 70 Künstler präsentieren dabei ihre zeitgenössischen Werke auf 900 Quadratmetern. Neben der Malerei, Fotografie und Bildhauerei sind auch Kunstwerke in Form von Video-Installationen, der Grafik und Lyrik vertreten. „Dass der Kunst Schimmer Teil der Frühjahrsmesse ist, zeigt wie vielschichtig moderne Verbraucher-Messen mittlerweile sind. Wir geben der Kunst gerne Raum, sehen sie als Bereicherung und unterstützten das Projekt“, erklärt Peter Kinold die Zusammenarbeit.

Leben, Wohnen, Freizeit folgt aktuellen Trend 

Im letzten Jahr begrüßte die Leben, Wohnen, Freizeit rund 70.000 Besucher auf dem Messegelände. Auch 2016 verzeichnete der Veranstalter positive Rückmeldungen. „Der starke Besucherandrang hat gezeigt, dass wir mit unseren neuen Erlebnis-Themen richtig im Trend liegen“, bestätigte die ehemalige Geschäftsführerin der Ulmer Ausstellungs GmbH Michaela Vogel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben