B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
MARVECS spendet für „Ulms kleine Spatzen“
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
MARVECS GmbH

MARVECS spendet für „Ulms kleine Spatzen“

MARVECS-Geschäftsführerin Wenzler bei der Spendenübergabe an "Ulms kleine Spatzen"-Vereinsvorstand Biersack. Foto: MARVECS GmbH
MARVECS-Geschäftsführerin Wenzler bei der Spendenübergabe an "Ulms kleine Spatzen"-Vereinsvorstand Biersack. Foto: MARVECS GmbH

Der Ulmer Pharmadienstleiter MARVECS rief zur Weihnachtsspendenaktion auf. Den erzielten Endbetrag rundete MARVECS schließlich auf 3.000 Euro auf. Die Summe wurde nun an „Ulms kleine Spatzen“ übergeben.

Der Ulmer Pharmadienstleiter MARVECS rief zur Weihnachtsspendenaktion auf. Die Aktion fand bereits zum dritten Mal in Folge statt. Die Idee dahinter: Kunden und Partner von MARVECS werden auf der Weihnachtskarte zum „Klicken“ aufgefordert. Sie können auf der MARVECS-Webseite „Ihre“ Spende per Mausklick aktivieren. Pro Klick wandern dadurch 20 Euro in den Spendentopf. Am Ende kamen rund 150 Klicks zusammen. Den erzielten Endbetrag rundete MARVECS schließlich auf 3.000 Euro auf.

MARVECS Spende geht an „Ulms kleine Spatzen“

Am 17. Januar wurde diese Summe an „Ulms kleine Spatzen“ übergeben. Der Verein wurde im Mai 2012 von Walter Biersack gegründet. Der gemeinnützige Verein hat das Ziel, bedürftigen Kindern und deren Familien aus der Region Ulm / Neu-Ulm aktiv zu helfen. Die Hilfe ist nicht nur finanzieller Natur, sondern findet auch in Form von Freizeitaktivitäten statt. „Nur dank Unternehmen wie MARVECS gelingt es uns, hier in der Region wirklich Gutes zu tun und den Kindern Ablenkung von ihrem teils sehr schwierigen Alltag zu ermöglichen“, freut sich Biersack über die Unterstützung.

MARVECS Spende kommt unheilbar kranken Kindern zugute

Der finanziellen Not und seelischen Belastung der Familien und Kinder, die von „Ulms kleine Spatzen“ e.V. unterstützt werden, gehen die verschiedensten Schicksale voraus. Hierzu gehören Schicksale wie etwa Berufsunfähigkeit oder lebensbedrohliche Erkrankungen. Die Spende von MARVECS kommt beispielsweise in erster Linie dem 3-jährigen Nils zugute. Dieser leidet an einer unheilbaren Krankheit. Neben der seelischen Belastung entsteht für seine Eltern auch großer finanzieller Druck. Dieser entsteht, da die benötigte besondere Nahrung sowie medizinische Ausstattung nicht in vollem Maße von der Krankenkasse übernommen werden.

MARVECS Spende geht auch an „Spatzenbus“

„Wegen Projekten dieser Art und aufgrund des regionalen Bezugs, haben wir uns dieses Jahr entschlossen, Ulms kleine Spatzen zu unterstützen. Das Geld kommt definitiv an der richtigen Stelle an“, so Katrin Wenzler. Wenzler ist Geschäftsführerin des Pharmadienstleisters MARVECS. Der andere Teil der Spende unterstützt das Projekt „Spatzenbus“. Walter Biersack und weitere 14 ehrenamtliche Mitglieder des Vereins organisieren regelmäßig Ausflüge für eine Gruppe von sieben Kindern. Diese werden mit dem „Spatzenbus“ beispielsweise zu Basketballspielen von Ratiopharm Ulm oder zum Bowlen abgeholt.

„Ulms kleine Spatzen“ sucht fortlaufend nach Unterstützung

Der noch junge Verein „Ulms kleine Spatzen“ sucht fortlaufend nach Unterstützung – sei es für die Realisierung von Ausflügen oder organisatorische Tätigkeiten. „Sich ehrenamtlich zu engagieren, macht nicht nur aus gesellschaftlicher Sicht Sinn, sondern auch unheimlich viel Spaß. Deshalb hoffen wir, in Zukunft noch mehr Menschen zum Mitmachen zu bewegen“, so Biersack abschließend.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema