Kooperation

Liqui Moly aus Ulm wird Partner der Motocross-WM

Um präsenter in der Motorradwelt vertreten zu sein, schließt Liqui Moly eine exklusive Partnerschaft ab. Welche das ist und womit der Ulmer Hersteller dort die Zweiräder ausstattet.

Das Ulmer Unternehmen steigt in die FIM Motocross-Weltmeisterschaft (MXGP) ein. Der deutsche Öl- und Additivspezialist wird ab der kommenden Saison exklusiver Schmierstoffpartner für diese Serie und darüber hinaus auch für die FIM Motocross of Nations (MXoN) und für die FIM Snowcross-Weltmeisterschaft (SNX). „Technik und Fahrer können sich auch abseits der Straßen auf uns verlassen“, so Peter Baumann, Marketingleiter von Liqui Moly.


Motorsport soll profitieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Ulmer Hersteller bietet ein umfangreiches Chemie-Sortiment für Zweiräder: von Motorölen über Getriebeöle, Gabelöle, Additive, Fette, Servicesprays und Reinigungsprodukten bis hin zu Bremsflüssigkeiten, Kettenöle und Lederpflege. Insgesamt sind es über 100 Produkte speziell für Motorräder, darunter auch einige Entwicklungen eigens für den Offroad-Bereich. „Das macht Liqui Moly zu einem starken Partner, der uns auch technologisch eine wichtige Stütze sein wird“, sagt David Luongo, Geschäftsführer von Infront Moto Racing, das die Rennserien vermarktet. „Wir freuen uns darauf, vom Know-How des Ölspezialisten zu profitieren.“


Ergänzendes Sponsoring vereinbart

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Außerdem wird Liqui Moly aus Ulm sogar Namenssponsor für die MXGP-Rennen in Deutschland. „Motorradfans kennen uns schon aus der MotoGP, wo wir seit vielen Jahren offizieller Öllieferant für sämtliche Teams in der Moto2 und Moto3 sind. Endurofans kennen uns von unserer Kooperation mit Betamotors“, so Peter Baumann. „Mit unserem Engagement in MXGP, MXoN und SNX wollen wir gezielt den Offroad-Bereich ansprechen und neugierig auf unsere dafür maßgeschneiderten Produkte machen.“


Motorräder sorgen für Umsatzzuwachs

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Liqui Moly habe sein Motorradsortiment in den vergangenen Jahren nicht nur kontinuierlich ausgeweitet. Auch der Umsatz dieses Segments sei beim Ulmer Unternehmen stärker gewachsen als der Gesamtumsatz. „Letztes Jahr haben wir dreimal so viel Umsatz gemacht wie vor fünf Jahren“, sagt Peter Baumann. „Das zeigt, dass immer mehr Biker von unserer Qualität überzeugt sind.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kooperation

Liqui Moly aus Ulm wird Partner der Motocross-WM

Um präsenter in der Motorradwelt vertreten zu sein, schließt Liqui Moly eine exklusive Partnerschaft ab. Welche das ist und womit der Ulmer Hersteller dort die Zweiräder ausstattet.

Das Ulmer Unternehmen steigt in die FIM Motocross-Weltmeisterschaft (MXGP) ein. Der deutsche Öl- und Additivspezialist wird ab der kommenden Saison exklusiver Schmierstoffpartner für diese Serie und darüber hinaus auch für die FIM Motocross of Nations (MXoN) und für die FIM Snowcross-Weltmeisterschaft (SNX). „Technik und Fahrer können sich auch abseits der Straßen auf uns verlassen“, so Peter Baumann, Marketingleiter von Liqui Moly.


Motorsport soll profitieren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Ulmer Hersteller bietet ein umfangreiches Chemie-Sortiment für Zweiräder: von Motorölen über Getriebeöle, Gabelöle, Additive, Fette, Servicesprays und Reinigungsprodukten bis hin zu Bremsflüssigkeiten, Kettenöle und Lederpflege. Insgesamt sind es über 100 Produkte speziell für Motorräder, darunter auch einige Entwicklungen eigens für den Offroad-Bereich. „Das macht Liqui Moly zu einem starken Partner, der uns auch technologisch eine wichtige Stütze sein wird“, sagt David Luongo, Geschäftsführer von Infront Moto Racing, das die Rennserien vermarktet. „Wir freuen uns darauf, vom Know-How des Ölspezialisten zu profitieren.“


Ergänzendes Sponsoring vereinbart

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Außerdem wird Liqui Moly aus Ulm sogar Namenssponsor für die MXGP-Rennen in Deutschland. „Motorradfans kennen uns schon aus der MotoGP, wo wir seit vielen Jahren offizieller Öllieferant für sämtliche Teams in der Moto2 und Moto3 sind. Endurofans kennen uns von unserer Kooperation mit Betamotors“, so Peter Baumann. „Mit unserem Engagement in MXGP, MXoN und SNX wollen wir gezielt den Offroad-Bereich ansprechen und neugierig auf unsere dafür maßgeschneiderten Produkte machen.“


Motorräder sorgen für Umsatzzuwachs

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Liqui Moly habe sein Motorradsortiment in den vergangenen Jahren nicht nur kontinuierlich ausgeweitet. Auch der Umsatz dieses Segments sei beim Ulmer Unternehmen stärker gewachsen als der Gesamtumsatz. „Letztes Jahr haben wir dreimal so viel Umsatz gemacht wie vor fünf Jahren“, sagt Peter Baumann. „Das zeigt, dass immer mehr Biker von unserer Qualität überzeugt sind.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben