B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Ferchau kauft Airbus-Tochter Rostock System Technik
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Airbus Defence and Space / Ferchau Engineering GmbH

Ferchau kauft Airbus-Tochter Rostock System Technik

Airbus konzentriert sich aufs Kerngeschäft und verkauft RST an Ferchau. Foto: Airbus

Die Airbus-Tochter Rostock System Technik hat einen neuen Eigentümer. Die Ferchau Engineering GmbH kaufte über eine Konzerngesellschaft alle Geschäftsanteile des Rostocker Unternehmens auf. Airbus Defence and Space verfolgt damit auch weiterhin seine Strategie, kerngeschäftsfremde Aktivitäten loszuwerden.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Airbus Defence and Space verfolgt weiterhin seinen Kurs der Stärkung des Kerngeschäfts. Hierzu verkauft das Unternehmen seine Randaktivitäten. Darunter befindet sich auch die Tochter Rostock System Technik GmbH (RST). Über eine Konzerngesellschaft übernahm nun die Ferchau Engineering GmbH die gesamten Geschäftsanteile des Airbus Tochter-Unternehmens.

Erweitertes Auswahlverfahren soll sicherstellen das RST auch künftig gut aufgestellt ist

„Wir haben ein erweitertes Auswahlverfahren durchgeführt, um sicherzustellen, dass das RST-Geschäft industriell auch in Zukunft optimal für Weiterentwicklungen aufgestellt ist“, erklärt Thomas Müller, Leiter der Business Line Electronics von Airbus Defence and Space. „Sowohl für Ferchau als auch für RST ist Airbus der wichtigste Kunde. Der Schwerpunkt auf anspruchsvollen Entwicklungsleistungen vor allem im Kabinen- und Frachtraumbereich, verleiht ihren Aktivitäten eine gemeinsame strategische Ausrichtung.“

Ferchau CEO Felten über den Kauf der Rostock System Technik

„Mit der Übernahme der RST bauen wir unser Angebot an Engineering-Dienstleistungen für Luft- und Raumfahrtunternehmen deutlich aus. Durch die operative Verzahnung der RST mit FERCHAU AVIATION stärken wir vor allem unser Know-how im Bereich Cabin Engineering und bieten RST Wachstumspotenziale aufgrund unserer Position als E2S Supplier der Airbus Group“, so  Harald Felten, CEO FERCHAU AVIATION zum Kauf. „Unternehmen wie Airbus suchen verstärkt nach externem Spezialistenwissen und Partnern, die Ihnen Komplettlösungen aus einer Hand liefern. Zusammen mit RST sind wir gerade im Bereich Kabine und Systems Engineering in der Lage, gewünschte Projektpakete noch lösungsorientierter abwickeln zu können.“

Über die Rostock System Technik (RST)

Das Rostocker Unternehmen RST bietet Ingenieursdienstleistungen an und fertigt Produkte für Luft- und Raumfahrtkunden auf der ganzen Welt. Die Schwerpunkte der ehemaligen Airbus Tochter liegen in den Bereichen Mechanik, Elektrotechnik und Software Entwicklung. Das RST-Produktportfolio umfasst Flugzeugkabinensimulatoren, Notfallschulung der Kabinenbesatzungen, sowie Kabelbäume und Boden-Testausrüstung. Innerhalb der Airbus Group konnte RST in den letzten 25 Jahren eine konstant positive Entwicklung verzeichnen. Das Unternehmen hat sich als renommierter Direktlieferant aller Airbus-Divisionen und anderer Luft- und Raumfahrtkunden etablieren können.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema