Jubiläumsfeier

Die Heim-Gruppe aus Ulm feiert ihren 100. Geburtstag

In diesem Jahr kann die HEIM-Gruppe auf eine mittlerweile 100-jährige Geschichte zurückblicken. Mit einem Festakt am 19. September 2019 im Ulmer Donautal wurde das Jubiläum mit über 500 geladenen Gästen begangen.

Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer der HEIM-Gruppe, Philipp Heim, und einer Ansprache durch den Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch wurden die Gäste mit auf eine Zeit- und Bilderreise durch die Geschichte der HEIM-Gruppe genommen: Von den Anfangsjahren als Pflasterunternehmen über die ersten Großaufträge, Spezialmaschinen und das Engagement der Unternehmensgruppe in den neuen Bundesländern bis hin zum Einstieg in die Energie- und Landwirtschaft.

Über den weiteren Verlauf des Abends

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Eine luftartistische Einlage an einem der großen Bagger leitete anschließend das Abendprogramm ein – inklusive Livemusik und Speisekarte mit Erzeugnissen aus der eigenen landwirtschaftlichen Produktion. Abschluss und Höhepunkt des offiziellen Programms war ein Business-Showact mit Leuchtjonglage und Comedy durch den Event-Jongleur Christoph Rummel.

Über die HEIM-Gruppe

Am Lederhof, in der Ulmer Stadtmitte wurde die HEIM-Gruppe 1919 als Pflaster-Unternehmen gegründet. 100 Jahre später beschäftigt das Unternehmen an Standorten in Ulm, Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Berlin rund 400 Mitarbeiter in den Bereichen Bau, Baustoffgewinnung, Recycling, Energie und Landwirtschaft. Heute leitet Philipp Heim, unterstützt von seiner Familie, die Unternehmensgruppe in vierter Generation.

Das Unternehmen legt großen Wert auf nachhaltiges Wirtschaften

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die HEIM-Gruppe ist organisch aufgebaut, denn die vier Unternehmensbereiche ergänzen sich. Der aus der Donau ausgebaggerte Kies wird so beispielsweise im Kies- und Splittwerk zu einem Grundstoff für Asphalt gebrochen. Im Asphaltwerk, der Donau Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG, produziert man daraus und aus recyceltem Asphalt die gewünschte Asphaltsorte. Das Unternehmen vervollständigt die Kreislaufwirtschaft, indem es Straßen in der Umgebung von Ulm baut. Außerdem verfügt die Gruppe über insgesamt neun Biogasanlagen, welche, zum Beispiel in Berlin, mit den Speiseresten der Hauptstadt gespeist werden. Zu Biogas kommt Photovoltaik: Die Dächer sämtlicher HEIM-Gebäude tragen PV-Anlagen. Im Osten der Republik ergänzen außerdem landwirtschaftliche Betriebe die Heim-Gruppe.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Jubiläumsfeier

Die Heim-Gruppe aus Ulm feiert ihren 100. Geburtstag

In diesem Jahr kann die HEIM-Gruppe auf eine mittlerweile 100-jährige Geschichte zurückblicken. Mit einem Festakt am 19. September 2019 im Ulmer Donautal wurde das Jubiläum mit über 500 geladenen Gästen begangen.

Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer der HEIM-Gruppe, Philipp Heim, und einer Ansprache durch den Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch wurden die Gäste mit auf eine Zeit- und Bilderreise durch die Geschichte der HEIM-Gruppe genommen: Von den Anfangsjahren als Pflasterunternehmen über die ersten Großaufträge, Spezialmaschinen und das Engagement der Unternehmensgruppe in den neuen Bundesländern bis hin zum Einstieg in die Energie- und Landwirtschaft.

Über den weiteren Verlauf des Abends

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Eine luftartistische Einlage an einem der großen Bagger leitete anschließend das Abendprogramm ein – inklusive Livemusik und Speisekarte mit Erzeugnissen aus der eigenen landwirtschaftlichen Produktion. Abschluss und Höhepunkt des offiziellen Programms war ein Business-Showact mit Leuchtjonglage und Comedy durch den Event-Jongleur Christoph Rummel.

Über die HEIM-Gruppe

Am Lederhof, in der Ulmer Stadtmitte wurde die HEIM-Gruppe 1919 als Pflaster-Unternehmen gegründet. 100 Jahre später beschäftigt das Unternehmen an Standorten in Ulm, Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Berlin rund 400 Mitarbeiter in den Bereichen Bau, Baustoffgewinnung, Recycling, Energie und Landwirtschaft. Heute leitet Philipp Heim, unterstützt von seiner Familie, die Unternehmensgruppe in vierter Generation.

Das Unternehmen legt großen Wert auf nachhaltiges Wirtschaften

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die HEIM-Gruppe ist organisch aufgebaut, denn die vier Unternehmensbereiche ergänzen sich. Der aus der Donau ausgebaggerte Kies wird so beispielsweise im Kies- und Splittwerk zu einem Grundstoff für Asphalt gebrochen. Im Asphaltwerk, der Donau Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG, produziert man daraus und aus recyceltem Asphalt die gewünschte Asphaltsorte. Das Unternehmen vervollständigt die Kreislaufwirtschaft, indem es Straßen in der Umgebung von Ulm baut. Außerdem verfügt die Gruppe über insgesamt neun Biogasanlagen, welche, zum Beispiel in Berlin, mit den Speiseresten der Hauptstadt gespeist werden. Zu Biogas kommt Photovoltaik: Die Dächer sämtlicher HEIM-Gebäude tragen PV-Anlagen. Im Osten der Republik ergänzen außerdem landwirtschaftliche Betriebe die Heim-Gruppe.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben