B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dachdeckerbetrieb Brendel feiert 150-jähriges Jubiläum
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Dachdeckerfachbetrieb J. Fuhr Inh. E. Brendel GmbH & Co. KG

Dachdeckerbetrieb Brendel feiert 150-jähriges Jubiläum

 Seit jeher im Familienbetrieb - Bernhard Brendel, Werner Brendel, Mario Brendel (v.l.n.r.), Foto: Press'n'Relations

Seit 1863 steigt sie ihnen schon aufs Dach. Dachdeckerfachbetrieb J. Fuhr Inh. E. Brendel feiert sein stolzes, 150-jähriges Bestehen. Was mit normalen Dachziegeln begann wurde heute zu Dämmung und Solaranlagen ausgeweitet.

Im Jahre 1863 gründete der aus der Wetzlar stammende Schieferdeckermeister Jakob Fuhr sein eigenes Unternehmen. Nach dessen Tod 1899 übernahm die Familie Brendel die Geschäftsleitung der Firma, die bis heute die Geschicke des Dachdeckerfachbetriebs leiten. Heute, im Jahr 2013, gibt es den Familienbetrieb immer noch und nun feiert er dieses Jahr sein 150 jähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen hat in diesen Jahren Wirtschaftskreisen und zwei Weltkriege überstanden, wenn auch nicht immer in einem Stück. Von der Tradition bis in die Moderne war es ein langer weg.

Vom Krieg gezeichnet

Der Dachdeckerfachbetrieb J. Fuhr Inh. E. Brendel GmbH & Co. KG kann auf eine äußerst turbulente und ereignisreiche Firmengeschichte zurückblicken. Der schlimmste Schicksalsschlag des Unternehmens fand im Jahre 1944 statt. Am 17. Dezember wurde das Firmengebäude mit Lager und Wohnhaus in der Oberen Bleiche durch einen Bombenvolltreffer komplett zerstört. Für Ernst Brendel, der das Unternehmen erst im selben Jahr von seinem verstorbenen Vater Richard übernommen hatte, war es die Stunde der Wahrheit. Nur unter großen Anstrengungen war es ihm möglich, die Firma aus den Trümmern wieder auferstehen zu lassen. Wegen der Ressourcenknappheit übernahm er eine in Konkurs gegangene Zementziegelfabrik und produzierte seine eigenen Ziegel. Zeitweise hatte das Unternehmen sogar 80 Mitarbeiter. Der Rest, ist Geschichte. Nach dem Wiederaufbau ist Brendel nun einer der ältesten und größten Handwerksbetriebe Ulms.

Für die Zukunft gerüstet

Die Leistungen des Dachdeckerfachbetriebs ziehen sich wie ein roter Faden durch das Erscheinungsbild der Donaustadt. Viele Gebäuden, öffentliche Einrichtungen und charakteristischen Objekte in Ulm tragen die Handschrift der Familie Brendel. Allen voran der Ulmer Münster, der von dem Unternehmen 1963/64 vollständig neu bedeckt wurde. Brendel hat den Sprung in die Modere gemeistert. Das Sortiment wurde auf Dacheindeckungen mit Betondachsteinen und Tonziegeln oder Naturschiefer, Faserzement, Wellplatten sowie Bitumen- und Holzschindeln erweitert. Des Weiteren ist Brendel Experte in Sachen Dämmung und Installation von Solaranlagen. Die beiden Geschäftsführer Mario und Bernhard Brendel blicken zuversichtlich in die Zukunft: „Da mit dem Eintritt von Mario, dem Urenkel von Richard Brendel, der Fortbestand unseres Unternehmens auch für die nächsten Jahre und Jahrzehnte gesichert ist, können wir uns weiter unbeschwert auf unsere Kunden und unsere Arbeit konzentrieren.“ Am 28. und 29. Juni wird das Unternehmen gemeinsam mit Freunden, Kunden, Partnern und ihren Mitarbeitern sein historisches Jubiläum feiern. 

Artikel zum gleichen Thema