Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Grünbeck in Höchstädt knackt die 500

Eine große, glückliche Familie - Über 500 Angestellte beschäftigt Grünbeck nun in Höchstädt, Foto: Grünbeck

Ein Standort, über 500 Angestellte. Grünbeck ist mit seinem Hauptsitz in Höchstädt einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region. Im August wuchs die Belegschaft des Wasseraufbereitungsspezialisten über die magische Marke hinaus. 

In Dillingen gibt es ein besonderes Jubiläum zu feiern. Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH hat im August die magische Zahl „500“ überschritten. Das Unternehmen beschäftigt nun über 500 Mitarbeiter in seinem Firmenhauptsitz in Höchstädt. Am 1. des Monats wurden sechs neue Mitarbeiter eingestellt. Damit wurde die magische Marke überschritten. Eine reife Leistung für das über 60 Jahre alte Unternehmen. Seit seiner Gründung ist Grünbeck kontinuierlich gewachsen, sei es beim Umsatz, Personal oder Produktionskapazität. Das Unternehmen besitzt neben seinem Hauptsitz 25 weitere Standorte in Deutschland. Mit seinen insgesamt über 750 Angestellten besitzt Grünbeck eine internationale Präsenz.

Die Angestellten als wichtigste Ressource

"Unsere Mitarbeiter sind die Basis für den Unternehmenserfolg", betont Peter Lachenmeir, Geschäftsführer von Grünbeck. „Gleichzeitig übernehmen wir mit der Einstellung von Personal Verantwortung. Dessen sind wir uns bewusst und das machen wir gerne. Deshalb bieten wir unbefristete Arbeitsverträge, keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit.“ Für die Beliebtheit von Grünbeck auf dem Arbeitsmarkt ist dessen Kontinuität und sozialverträgliche Ausrichtung verantwortlich. Als großer regionaler Arbeitgeber steht der Mensch und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Schon seit 1968 verfolgt das Unternehmen das Grünbeck-Beteiligungsmodel der „sozialen Partnerschaft.“ Dieses Konzept wurde über die Jahre perfektioniert.

Die Förderung des Nachwuchses garantiert stetiges Wachstum

Ein weiterer Meilenstein war die Gründung der „Loni und Josef Grünbeck Stiftung“ im Jahre 2011. Die Stiftung garantiert unter anderem stabile Gesellschafterverhältnisse und eine beständige Zukunft für Grünbeck und die Stadt Höchstädt. Sie fördert neben Wissenschaft und Forschung auch den qualifizierten Nachwuchs im Bereich der Wasseraufbereitung. Die Personalressourcen für das natürliche Firmenwachstum werden durch ein starkes Ausbildungsengagement sichergestellt. Dabei handelt Grünbeck natürlich auch Leistungsorientiert. „Unser Ziel ist es, die Entwicklung der Mitarbeiter im Sinne der Persönlichkeit und des Unternehmens zu fördern“, so Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Günter Stoll. "Nur zufriedene Beschäftigte identifizieren sich mit dem Unternehmen und sichern den künftigen Erfolg

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH

Grünbeck in Höchstädt knackt die 500

Eine große, glückliche Familie - Über 500 Angestellte beschäftigt Grünbeck nun in Höchstädt, Foto: Grünbeck

Ein Standort, über 500 Angestellte. Grünbeck ist mit seinem Hauptsitz in Höchstädt einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region. Im August wuchs die Belegschaft des Wasseraufbereitungsspezialisten über die magische Marke hinaus. 

In Dillingen gibt es ein besonderes Jubiläum zu feiern. Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH hat im August die magische Zahl „500“ überschritten. Das Unternehmen beschäftigt nun über 500 Mitarbeiter in seinem Firmenhauptsitz in Höchstädt. Am 1. des Monats wurden sechs neue Mitarbeiter eingestellt. Damit wurde die magische Marke überschritten. Eine reife Leistung für das über 60 Jahre alte Unternehmen. Seit seiner Gründung ist Grünbeck kontinuierlich gewachsen, sei es beim Umsatz, Personal oder Produktionskapazität. Das Unternehmen besitzt neben seinem Hauptsitz 25 weitere Standorte in Deutschland. Mit seinen insgesamt über 750 Angestellten besitzt Grünbeck eine internationale Präsenz.

Die Angestellten als wichtigste Ressource

"Unsere Mitarbeiter sind die Basis für den Unternehmenserfolg", betont Peter Lachenmeir, Geschäftsführer von Grünbeck. „Gleichzeitig übernehmen wir mit der Einstellung von Personal Verantwortung. Dessen sind wir uns bewusst und das machen wir gerne. Deshalb bieten wir unbefristete Arbeitsverträge, keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit.“ Für die Beliebtheit von Grünbeck auf dem Arbeitsmarkt ist dessen Kontinuität und sozialverträgliche Ausrichtung verantwortlich. Als großer regionaler Arbeitgeber steht der Mensch und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Schon seit 1968 verfolgt das Unternehmen das Grünbeck-Beteiligungsmodel der „sozialen Partnerschaft.“ Dieses Konzept wurde über die Jahre perfektioniert.

Die Förderung des Nachwuchses garantiert stetiges Wachstum

Ein weiterer Meilenstein war die Gründung der „Loni und Josef Grünbeck Stiftung“ im Jahre 2011. Die Stiftung garantiert unter anderem stabile Gesellschafterverhältnisse und eine beständige Zukunft für Grünbeck und die Stadt Höchstädt. Sie fördert neben Wissenschaft und Forschung auch den qualifizierten Nachwuchs im Bereich der Wasseraufbereitung. Die Personalressourcen für das natürliche Firmenwachstum werden durch ein starkes Ausbildungsengagement sichergestellt. Dabei handelt Grünbeck natürlich auch Leistungsorientiert. „Unser Ziel ist es, die Entwicklung der Mitarbeiter im Sinne der Persönlichkeit und des Unternehmens zu fördern“, so Grünbeck-Geschäftsführer Dr. Günter Stoll. "Nur zufriedene Beschäftigte identifizieren sich mit dem Unternehmen und sichern den künftigen Erfolg

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben