Auszeichnung

Beurer ist „TOP Familienunternehmen 2020“

Von 500 Teilnehmern bei „Deutschlands TOP Familienunternehmen 2020" landete Beurer auf Platz 6. Marco Bühler, geschäftsführender Gesellschafter des Ulmer Unternehmens zeigte sich stolz auf die Auszeichnung. Darauf führt er die Platzierung zurück.

Die WirtschaftsWoche kürt die Beurer GmbH zu „Deutschlands TOP Familienunternehmen 2020". In einer neuen Studie belegt das Ulmer Familienunternehmen Platz 6 von ursprünglich 500 bewerteten Mittelständlern. Marketingleiterin Kerstin Glanzer nahm die Urkunde für Beurer jetzt in Empfang.

Jury wertet Ergebnisse aus

Die Studie soll die 50 sichtbarsten, innovativsten und beliebtesten Unternehmen mit einem Umsatz von 250 Millionen bis eine Milliarde Euro präsentieren. Eine Jury aus rund 1.000 Wirtschaftsinteressenten bewertete dazu etwa 500 Mittelstandsunternehmen auf Sichtbarkeit und Bekanntheit. Darauf überprüften in einem weiteren Schritt 1.350 Befragte die 220 verbliebenen Unternehmen auf Vertrauen, Qualität, Innovation, Nachhaltigkeit und das Image als Firma und Arbeitgeber. Das Ergebnis setzte sich im letzten Schritt aus dem Verhältnis zur durchschnittlichen Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung zusammen sowie der Anzahl an angemeldeten Patenten zwischen den Jahren 2016 und 2018.

Marco Bühler: Die Auszeichnung macht uns stolz

„Die erhaltene Auszeichnung und Platz 6 unter diesen Top Unternehmen macht uns stolz und spiegelt das klasse Zusammenspiel zwischen Beurer und den mittlerweile 1000 Mitarbeitern wider“, freute sich so Marco Bühler, geschäftsführender Gesellschafter der Beurer GmbH. „Der Innovationsgeist, der Einsatz moderner Technologien und sogar das Schaffen einer ganzen App-Welt machen uns zur Weltmarke mit einem Jahresumsatz von knapp 300 Millionen Euro", fügte er an. Marco Bühler leitet in der vierten Generation das Ulmer Familienunternehmen, nachdem er im Jahr 2003 mit seinem Einstieg die Geschäftsführung übernahm. Mittlerweile blickt die Beurer GmbH auf eine 100-jährige Geschichte zurück, die 1919 ihren Ursprung in Ulm und der Produktion eines ersten elektrischen Heizkissens im heimischen Schlafzimmer von Käthe und Eugen Beurer hatte.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Beurer ist „TOP Familienunternehmen 2020“

Von 500 Teilnehmern bei „Deutschlands TOP Familienunternehmen 2020" landete Beurer auf Platz 6. Marco Bühler, geschäftsführender Gesellschafter des Ulmer Unternehmens zeigte sich stolz auf die Auszeichnung. Darauf führt er die Platzierung zurück.

Die WirtschaftsWoche kürt die Beurer GmbH zu „Deutschlands TOP Familienunternehmen 2020". In einer neuen Studie belegt das Ulmer Familienunternehmen Platz 6 von ursprünglich 500 bewerteten Mittelständlern. Marketingleiterin Kerstin Glanzer nahm die Urkunde für Beurer jetzt in Empfang.

Jury wertet Ergebnisse aus

Die Studie soll die 50 sichtbarsten, innovativsten und beliebtesten Unternehmen mit einem Umsatz von 250 Millionen bis eine Milliarde Euro präsentieren. Eine Jury aus rund 1.000 Wirtschaftsinteressenten bewertete dazu etwa 500 Mittelstandsunternehmen auf Sichtbarkeit und Bekanntheit. Darauf überprüften in einem weiteren Schritt 1.350 Befragte die 220 verbliebenen Unternehmen auf Vertrauen, Qualität, Innovation, Nachhaltigkeit und das Image als Firma und Arbeitgeber. Das Ergebnis setzte sich im letzten Schritt aus dem Verhältnis zur durchschnittlichen Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung zusammen sowie der Anzahl an angemeldeten Patenten zwischen den Jahren 2016 und 2018.

Marco Bühler: Die Auszeichnung macht uns stolz

„Die erhaltene Auszeichnung und Platz 6 unter diesen Top Unternehmen macht uns stolz und spiegelt das klasse Zusammenspiel zwischen Beurer und den mittlerweile 1000 Mitarbeitern wider“, freute sich so Marco Bühler, geschäftsführender Gesellschafter der Beurer GmbH. „Der Innovationsgeist, der Einsatz moderner Technologien und sogar das Schaffen einer ganzen App-Welt machen uns zur Weltmarke mit einem Jahresumsatz von knapp 300 Millionen Euro", fügte er an. Marco Bühler leitet in der vierten Generation das Ulmer Familienunternehmen, nachdem er im Jahr 2003 mit seinem Einstieg die Geschäftsführung übernahm. Mittlerweile blickt die Beurer GmbH auf eine 100-jährige Geschichte zurück, die 1919 ihren Ursprung in Ulm und der Produktion eines ersten elektrischen Heizkissens im heimischen Schlafzimmer von Käthe und Eugen Beurer hatte.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben