B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Autohaus Reisacher zieht MINIS an
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Autohaus Reisacher GmbH

Autohaus Reisacher zieht MINIS an

 Reisacher veranstaltet größte MINI Tour Deutschlands. Foto: Reisacher

Vergangenen Samstag war Memmingen nicht wieder zu erkennen. Das Ulmer Autohaus Reisacher mit Sitz in Memmingen veranstaltete die MINI on Tour und stellte damit die größte MINI Tour Deutschlands auf die Beine.

Über 260 Teilnehmer folgten dem Ruf vom Autohaus Reisacher und nahmen an der MINI Tour teil. Das Event sah eine geführte Tour durch das Allgäu und zurück nach Memmingen vor, auf der 300 Kilometer langen Strecke warteten einige Highlights auf die MINI-Fahrer. Um 9 Uhr startete der längste MINI-Korso Deutschland in Polizeibegleitung Auf dem Gelände vom Autohaus Reisacher. 110 MINIS machten sich schließlich auf den Weg und trafen um 9.30 Uhr im Autohaus Reisacher in Landsberg ein.

Tour quer durch das Allgäu

Damit die MINI-Fahrer den Weg auch gut überstehen, gab es ein bayerisches Frühstück vor der langen Autofahrt. Die Besucher am Forggensee staunten nicht schlecht, als um 11 Uhr die 130 MINIS auf der Grünfläche vor dem Panoramastadl einfuhren. Nach einer Verschnaufpause mit schönstem Alpenausblick ging die Tour weiter über Füssen, Doren, Wertach und Obermaiselstein. Bei einem Carwash wurden die MINIs wieder auf Vordermann gebracht, währenddessen entstand ein Gruppenbild mit allen 265 Teilnehmern.

Team hat zuverlässig mitgeholfen

Um 18.30 kehrte der MINI-Korso am Biergarten des fliegenden Bauern auf dem Flugplatz in Wildberg ein. „Ich war mir nicht sicher, ob wir wirklich alle 130 MINIS auf der Parkfläche des Flugplatzes unterbekommen. Aber durch die professionelle Einweisung unseres Teams hat alles bestens geklappt“, so Swen Schulmeyer, Marketingleiter der Reisachergruppe. Bei leckerem Eiskaffee und Muffins ließen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die bisherige MINI-Tour Revue passieren. Um 20.15 Uhr traf die Kolonne wieder am Startpunkt ein. Bei einem Barbecue und der After-Show-Party wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert. 

Artikel zum gleichen Thema