B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Sport für Senioren Landratsamt Unterallgäu
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Unterallgäu

Sport für Senioren Landratsamt Unterallgäu

Die Ärtze erhalten eine Auflistung von Präventionsangeboten. Foto: S. Vögele/LRA Unterallgäu
Die Ärtze erhalten eine Auflistung von Präventionsangeboten. Foto: S. Vögele/LRA Unterallgäu

Ein neues Projekt des Landkreises Unterallgäu ermöglicht Senioren die Teilnahme an ausgewählten Sport- und Präventionsangeboten.

In den letzten Monaten entwickelte der Landkreis Unterallgäu ein neues Projekt. Das Projekt soll Senioren helfen, Erkrankungen vorzubeugen. „Unser Seniorenkonzept soll aktiv gelebt und umgesetzt werden“, betonte Landrat Hans-Joachim Weirather. Er freue sich, dass sich inzwischen auch die Stadt Memmingen an mehreren Projekten beteilige. Ein Projekt ist die neue Übersicht über präventive Sportangebote im Unterallgäu und in Memmingen.

Ein breitgefächertes Angebot an Vereinen und Aktivitäten

Der Kreisverband des Bayerischen Landessportverbands (BLSV) zeigte sich besonders engagiert. Der BSV schrieb alle Vereine der Region an. Bereits 18 der angeschriebenen Vereine legten eine Angebotsübersicht vor. Besagte Vereine befinden sich in Bad Wörishofen, Boos, Buxheim, Ettringen, Fellheim, Lautrach-Illerbeuren, Markt Wald, Memmingen, Mindelheim, Niederrieden, Ottobeuren, Steinheim und Zaisertshofen. In der Übersicht findet man Rückenkurse, Wirbelsäulengymnastik, Nordic Walking, Herzsportkurse, Kurse für Stressbewältigung und Entspannung sowie verschiedene Dauerangebote. „Wir hoffen, dass in den kommenden Monaten viele weitere Vereine ihre Angebote melden“, betonte Theophiel. Die Übersicht soll laufend aktualisiert und ergänzt werden. Sie ist im Internet zu finden und wird allen interessierten Ärzten zur Verfügung gestellt. Einige der Angebote sind mit dem Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“ ausgezeichnet. Das Siegel vergibt der Deutsche Olympische Sportbund in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer.

Bewegung auf Rezept

Dr. Max Kaplan bedankte sich beim BLSV und den Mitgliedern der Seniorenkonzept-Arbeitsgruppe für das Engagement. Dr. Max Kaplan ist der Präsident der Bayerischen Landesärztekammer. Die Übersicht sei eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die niedergelassenen Ärzte aktiv werden könnten. Schließlich wüssten sie nun wüssten, wo welche Kurse angeboten werden. „Sport im Verein kann der erste Schritt sein. Krankengymnastik ist dann unter Umständen nicht oder nicht mehr notwendig.“ Diesen Gedanken soll auch das neue „Rezept für Bewegung“ fördern. Dem Patienten wird die Teilnahme an Sportkursen quasi „verschrieben“. Die Sportvereine wählen dann anhand des Rezepts einen geeigneten Kurs aus. Das Rezept bietet aber noch einen weiteren Vorteil. So erstatten manche Krankenkassen nach Vorlage des Rezepts einen Teil der Kosten.

Sport als präventive Maßnahme

Dr. Kaplan sowie seine Hausarzt-Kollegen Dr. Gabriele Ilmer (Mindelheim) und Dr. Dieter Morbach (Sontheim) waren sich einig, dass es wichtig sei, frühzeitig mit Sport zu beginnen. Sport helfe nämlich,  Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Übergewicht oder Osteoporose vorzubeugen. Auch wenn der erste Schritt dazu oft Überwindung koste – wenn die Patienten erst einmal damit angefangen hätten, mache es ihnen Spaß und sie blieben dabei. Eine wichtige Rolle spiele dabei auch das soziale Umfeld in einem Sportverein. Die niedergelassenen Ärzte im Landkreis und in Memmingen sollen bei der nächsten Mitgliederversammlung über das neue Konzept informiert werden. Im Frühjahr will der BLSV eine Fortbildung für Übungsleiter anbieten.

Zum Bild (v.l.):Die Seniorenkonzept-Koordinatoren Hubert Plepla (Unterallgäu) und Wolfgang Prokesch (Memmingen), Landrats-Stellvertreterin Heidi Zacher, Uli Theophiel und Harald Heintze vom BLSV sowie Dr. Dieter Morbach, Dr. Gabriele Ilmer und Dr. Max Kaplan mit Landrat Hans-Joachim Weirather.            Foto: Stefanie Vögele/Landratsamt Unterallgäu

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema