Nachfolgelösung

Sparkassen finden Übernahmelösung für Unternehmen

Die Kreissparkasse Biberach und Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim haben gemeinsam zwei Unternehmen zusammengebracht. Wer über ihr Netzwerk fündig wurde und was sich daraus ergibt.
Das Planungsbüro EPU GmbH & Co. KG bemühte sich zuletzt um die Übernahme des eigenen Betriebs durch ein externes Unternehmen. Nun verkündete der Ulmer Arbeitgeber die offizielle Übergabe an die KTO Engineering GbR. Der Findungsprozess wurde maßgeblich durch zwei Banken vorangetrieben. Die Kreissparkasse Biberach und Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim waren an der Organisation bis zur Vertragsunterzeichnung mitbeteiligt.

Vermittlung über Netzwerk

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Schwerpunkt Gewerbebau plant die EPU GmbH & Co. KG für ihre Kunden die Elektrotechnik. Seit zwanzig Jahren operiert der Betrieb in und um Süddeutschland am Standort in Ulm. Nun begab sich das Unternehmen auf die Suche nach einer Nachfolgelösung. Diese fand es unerwartet durch die S-Unternehmensplattform der Bayerischen Landesbank. Auf dieser werden Unternehmensverkäufer und -käufer im gesamten süddeutschen Raum vermittelt. „Die Kreissparkasse hat uns mehrfach positiv überrascht: Wir wussten zum Beispiel nicht, dass uns die Sparkasse bei der Nachfolge-Suche unterstützen kann. Den Tipp bekamen wir von unserem Steuerberater. Und wie gut und letztlich erfolgreich sie das tut, wissen wir nun auch“, erzählt Artur Hartmann, Gesellschafter des Ulmer Planungsbüros.

Die Gründe zur Übernahme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

KTO Engineering aus Bad Grönenbach gliedert nun das Ulmer Unternehmen in seine Strukturen ein. „Uns war wichtig ein funktionierendes Team zu übernehmen, das in seinem gewohnten Umfeld bleiben kann und sich trotzdem als Teil unserer starken Ingenieur-Gruppe willkommen fühlt“, erklärt Guido Tillinger, Gesellschafter der KTO Engineering. Der Betrieb beschäftigt 90 Mitarbeiter für Ingenieurdienstleistungen im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung. Durch den neuen Standort in Ulm erweitert sich das Geschäftsvolumen und die Reichweite des Ingenieurbüros. Insbesondere der damit einhergehende Vorstoß in die Elektrofachplanung war ausschlaggebend für die Entscheidung zur Übernahme.

So halfen die Sparkassen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Es hat in etwa ein Jahr benötigt, um die Nachfolgelösung zu finalisieren. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Übergabe seien sie von den Banken begleitet worden. Die Kreissparkasse Biberach fungierte als Nachfolgebegleiterin, während sich die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim als Hausbank von KTO Engineering beteiligte. Schon vor Abschluss der Übernahme fanden gemeinsame Kundenbesuche der Unternehmen statt. Ebenso wurde zeitgleich die Einarbeitung in bestehende Projekte umgesetzt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Nachfolgelösung

Sparkassen finden Übernahmelösung für Unternehmen

Die Kreissparkasse Biberach und Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim haben gemeinsam zwei Unternehmen zusammengebracht. Wer über ihr Netzwerk fündig wurde und was sich daraus ergibt.
Das Planungsbüro EPU GmbH & Co. KG bemühte sich zuletzt um die Übernahme des eigenen Betriebs durch ein externes Unternehmen. Nun verkündete der Ulmer Arbeitgeber die offizielle Übergabe an die KTO Engineering GbR. Der Findungsprozess wurde maßgeblich durch zwei Banken vorangetrieben. Die Kreissparkasse Biberach und Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim waren an der Organisation bis zur Vertragsunterzeichnung mitbeteiligt.

Vermittlung über Netzwerk

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Schwerpunkt Gewerbebau plant die EPU GmbH & Co. KG für ihre Kunden die Elektrotechnik. Seit zwanzig Jahren operiert der Betrieb in und um Süddeutschland am Standort in Ulm. Nun begab sich das Unternehmen auf die Suche nach einer Nachfolgelösung. Diese fand es unerwartet durch die S-Unternehmensplattform der Bayerischen Landesbank. Auf dieser werden Unternehmensverkäufer und -käufer im gesamten süddeutschen Raum vermittelt. „Die Kreissparkasse hat uns mehrfach positiv überrascht: Wir wussten zum Beispiel nicht, dass uns die Sparkasse bei der Nachfolge-Suche unterstützen kann. Den Tipp bekamen wir von unserem Steuerberater. Und wie gut und letztlich erfolgreich sie das tut, wissen wir nun auch“, erzählt Artur Hartmann, Gesellschafter des Ulmer Planungsbüros.

Die Gründe zur Übernahme

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

KTO Engineering aus Bad Grönenbach gliedert nun das Ulmer Unternehmen in seine Strukturen ein. „Uns war wichtig ein funktionierendes Team zu übernehmen, das in seinem gewohnten Umfeld bleiben kann und sich trotzdem als Teil unserer starken Ingenieur-Gruppe willkommen fühlt“, erklärt Guido Tillinger, Gesellschafter der KTO Engineering. Der Betrieb beschäftigt 90 Mitarbeiter für Ingenieurdienstleistungen im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung. Durch den neuen Standort in Ulm erweitert sich das Geschäftsvolumen und die Reichweite des Ingenieurbüros. Insbesondere der damit einhergehende Vorstoß in die Elektrofachplanung war ausschlaggebend für die Entscheidung zur Übernahme.

So halfen die Sparkassen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Es hat in etwa ein Jahr benötigt, um die Nachfolgelösung zu finalisieren. Von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Übergabe seien sie von den Banken begleitet worden. Die Kreissparkasse Biberach fungierte als Nachfolgebegleiterin, während sich die Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim als Hausbank von KTO Engineering beteiligte. Schon vor Abschluss der Übernahme fanden gemeinsame Kundenbesuche der Unternehmen statt. Ebenso wurde zeitgleich die Einarbeitung in bestehende Projekte umgesetzt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben