Diskussion

Neuer Amazon-Standort am Allgäu Airport in Memmingen?

Die Entscheidung darüber, ob eine Amazon-Ansiedlung am Memminger Flughafen stattfinden soll, werde Anfang des kommenden Jahres diskutiert. Die Entscheidung soll im Plenum des Stadtrats getroffen werden. Was genau Amazon am Airport errichten möchte.

Seit einiger Zeit steht die Frage im Raum, ob der Online-Versandhändler Amazon am Allgäu Airport ein Zentrum einrichten darf. Die endgültige Entscheidung über eine mögliche Ansiedlung des Online-Handelsunternehmens Amazon am Memminger Flughafen solle nun laut Aussage der Stadt Memmingen im Januar des kommenden Jahres in einer öffentlichen Plenumssitzung des Stadtrats diskutiert werden. Dies haben die Mitglieder des Finanz- und Hauptausschusses am Dienstag, 8. Dezember dieses Jahres einstimmig entschieden.

Das war der Rat des Oberbürgermeisters

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Stadträte folgten damit einer Empfehlung von Oberbürgermeister Manfred Schilder, diese wichtige Frage von allen Seiten gründlich zu beleuchten, Argumente abzuwägen und nach einer breit angelegten Diskussion zu entscheiden. Die erste Plenumssitzung im neuen Jahr findet voraussichtlich am 11. Januar statt.

Das möchte Amazon am Standort Memmingen errichten

Amazon möchte am Allgäu Airport ein so genanntes Verteilzentrum einrichten. Die anvisierte Gewerbefläche gehört der „Gewerbepark am Allgäu Airport GmbH & Co. KG“, der alle Allgäuer Landkreise und kreisfreien Städte angehören. Die Stadt Memmingen ist mit knapp 13,78 Prozent an der Gesellschaft beteiligt.

Über Amazon

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

1995 fiel der Startschuss für Amazon an der US-amerikanischen Westküste, am Stadtrand von Seattle in der Garage von Jeff Bezos. In den vergangenen mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen stark gewachsen, sodass mittlerweile mehr als 500.000 Mitarbeiter in über 30 Ländern an der Vision des kundenzentriertesten Unternehmens der Welt arbeiten. Die deutsche Website Amazon.de startete 1998. Sie ist mittlerweile die umsatzstärkste Website von Amazon nach der US-amerikanischen Seite von Amazon – Deutschland ist Amazons zweiter Wohnsitz. Seit 2010 hat Amazon mehr als 28 Milliarden Euro in Infrastruktur und Anlagen in Deutschland investiert. Hierzulande beschäftigt das Unternehmen 2020 mehr als 20.000 festangestellte Mitarbeiter

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Diskussion

Neuer Amazon-Standort am Allgäu Airport in Memmingen?

Die Entscheidung darüber, ob eine Amazon-Ansiedlung am Memminger Flughafen stattfinden soll, werde Anfang des kommenden Jahres diskutiert. Die Entscheidung soll im Plenum des Stadtrats getroffen werden. Was genau Amazon am Airport errichten möchte.

Seit einiger Zeit steht die Frage im Raum, ob der Online-Versandhändler Amazon am Allgäu Airport ein Zentrum einrichten darf. Die endgültige Entscheidung über eine mögliche Ansiedlung des Online-Handelsunternehmens Amazon am Memminger Flughafen solle nun laut Aussage der Stadt Memmingen im Januar des kommenden Jahres in einer öffentlichen Plenumssitzung des Stadtrats diskutiert werden. Dies haben die Mitglieder des Finanz- und Hauptausschusses am Dienstag, 8. Dezember dieses Jahres einstimmig entschieden.

Das war der Rat des Oberbürgermeisters

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Stadträte folgten damit einer Empfehlung von Oberbürgermeister Manfred Schilder, diese wichtige Frage von allen Seiten gründlich zu beleuchten, Argumente abzuwägen und nach einer breit angelegten Diskussion zu entscheiden. Die erste Plenumssitzung im neuen Jahr findet voraussichtlich am 11. Januar statt.

Das möchte Amazon am Standort Memmingen errichten

Amazon möchte am Allgäu Airport ein so genanntes Verteilzentrum einrichten. Die anvisierte Gewerbefläche gehört der „Gewerbepark am Allgäu Airport GmbH & Co. KG“, der alle Allgäuer Landkreise und kreisfreien Städte angehören. Die Stadt Memmingen ist mit knapp 13,78 Prozent an der Gesellschaft beteiligt.

Über Amazon

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

1995 fiel der Startschuss für Amazon an der US-amerikanischen Westküste, am Stadtrand von Seattle in der Garage von Jeff Bezos. In den vergangenen mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen stark gewachsen, sodass mittlerweile mehr als 500.000 Mitarbeiter in über 30 Ländern an der Vision des kundenzentriertesten Unternehmens der Welt arbeiten. Die deutsche Website Amazon.de startete 1998. Sie ist mittlerweile die umsatzstärkste Website von Amazon nach der US-amerikanischen Seite von Amazon – Deutschland ist Amazons zweiter Wohnsitz. Seit 2010 hat Amazon mehr als 28 Milliarden Euro in Infrastruktur und Anlagen in Deutschland investiert. Hierzulande beschäftigt das Unternehmen 2020 mehr als 20.000 festangestellte Mitarbeiter

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben